Beruf Autokranführer / Autokranführerin

Autokranführer arbeiten mit einer Vielzahl von Krantypen, die sich leicht auf der Straße, auf der Schiene und im Bereich von Wasser bewegen lassen. Autokrane sind häufig auf Lastkraftwagen montiert.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Autokranführer/Autokranführerin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Mechanik

    Theoretische und praktische Anwendungen der Lehre von der Bewegung von Körpern und den dabei wirkenden Kräften sowie der Entwicklung von Maschinen und mechanischen Geräten.

  • Mechanische Anlagen

    Mechanische Anlagen, einschließlich Getrieben, Motoren, hydraulischen und pneumatischen Systeme. Funktionen und wahrscheinliche Defekte davon.

  • Kranlastdiagramm

    Verständnis vonKranlastdiagrammen, in denen Eigenschaften des Krans und die Hubkapazität je nach Entfernung und Winkel beschrieben werden.

Fertigkeiten

  • Mit GPS-Systemen arbeiten

    Nutzung von GPS-Systemen.

  • Schwere Baumaschinen instandhalten

    Überprüfen schwerer Maschinen für Bauprojekte vor jedem Gebrauch. Warten der Maschine, sodass sie stets in einwandfreiem Zustand ist, Durchführen kleiner Reparaturen und Alarmieren der verantwortlichen Person im Falle schwerwiegender Mängel.

  • Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorkehrungen im Bauwesen beachten

    Beachten der einschlägigen Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorkehrungen im Bauwesen, um Unfällen, Umweltverschmutzung und anderen Risiken vorzubeugen.

  • Ergonomisch arbeiten

    Bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes im Rahmen der manuellen Handhabung von Ausrüstung und Material Grundsätze der Ergonomie anwenden.

  • Baustellen inspizieren

    Gewährleistung von Gesundheitsschutz und Sicherheit während des Bauvorhabens durch regelmäßige Inspektion der Baustelle. Ermittlung der Risiken, die zur Gefährdung von Menschen oder zur Beschädigung von Baugeräten führen können.

  • Schwere mobile Baumaschinen führen

    Bewegen schwerer mobiler Maschinen, die im Baugewerbe verwendet werden. Verladen der Maschinen auf Tieflader und späteres Entladen. Sofern erforderlich, umsichtiges Fahren der Maschinen auf öffentlichen Straßen.

  • 3D-Pläne lesen

    Lesen und Verstehen von Plänen und Zeichnungen in Fertigungsprozessen, die 3D-Darstellungen enthalten.

  • Mobilkräne bedienen

    Sicheres Bedienen eines Mobilkrans. Dabei Berücksichtigen der Geländebeschaffenheit, der Witterungsbedingungen, der Traglast und der zu erwartenden Manöver.

  • Sicherheitsausrüstung am Bau verwenden

    Verwendung von Elementen der Schutzkleidung wie Schuhe mit Stahlkappe oder Schutzbrillen, um die Gefahr von Unfällen am Bau zu minimieren und etwaige Verletzungen bei einem Unfall abzumildern.

  • 2D-Pläne lesen

    Interpretation und Verständnis von Plänen und Zeichnungen mit zweidimensionalen Darstellungen in Fertigungsprozessen.

  • Kran errichten

    Errichten von Kränen unter Berücksichtigung sämtlicher Sicherheitsvorkehrungen.

  • In zeitkritischem Umfeld auf Ereignisse reagieren

    Beobachten der Umgebung und Antizipieren von Ereignissen. Bereitschaft, bei unerwarteten Ereignissen schnell und angemessen zu handeln.

  • Ladungen takeln

    Sicheres Anbringen von Ladungen an verschiedenen Arten von Haken und Befestigungen unter Berücksichtigung des Ladungsgewichts, der verfügbaren Kraft zum Bewegen der Ladung, der statischen und dynamischen Toleranzen aller Instrumente und Materialien sowie der Massenverteilung des Systems. Kommunikation mit dem Bediener durch Zuruf oder per Handzeichen, um die Sicherheit und Effizienz des Betriebs zu gewährleisten. Abnehmen der Ladungen.

  • Schwere Baumaschinen sichern

    Sichern schwerer Maschinen wie Turmdrehkräne oder Betonpumpen vor, während und nach dem Einsatz zur Vermeidung von Schäden an Maschinen, Personal oder Baustellen. Vorsorge treffen, z. B. Einziehen des mechanischen Arms von Betonpumpen oder Zurückführen des Hakenblocks zum Ausleger.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

elektrizität personal verwalten bodentragfähigkeit untersuchen turmdrehkran aufbauen aufzeichnungen über den arbeitsfortschritt führen kleinere reparaturen an geräten vornehmen sicherheitsverfahren bei der arbeit in großen höhen befolgen ausrüstung, material und werkzeuge zur baustelle transportieren arbeit mit schweren baumaschinen anleiten schwere baumaschinen ohne aufsicht bedienen im bauteam arbeiten temporäre baustelleninfrastruktur einrichten fernbediengeräte verwenden eingehende baumateriallieferungen abwickeln

Source: Sisyphus ODB