Beruf Bühnenkampfmeister / Bühnenkampfmeisterin

Bühnenkampfmeister betreuen Schauspieler, damit Kampfszenen sicher ausgeführt werden. Sie geben Anweisungen für Kämpfe bei Darbietungen im Zusammenhang mit Tanzaufführungen, Film und Fernsehen, Zirkus, Varieté und anderen Auftritten. Bühnenkampfmeister haben mitunter eine Ausbildung in Sportarten wie Fechten, Schießen oder Boxen oder in Kampfsportarten wie Judo, Wushu oder Karate, oder sie verfügen über eine militärische Ausbildung.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Rechtsvorschiften für Kampfszenen

    Die rechtlichen Offenlegungen und Versicherungen, die Bühnenkampfmeister/Bühnenkampfmeisterinnen bei der Arbeit mit Schauspielerinnen/Schauspielern berücksichtigen müssen und die auf den Waffengebrauch und die Risikobewertung eingehen.

  • Recht am geistigen Eigentum

    Die Verordnungen über die Rechte zum Schutz von Erzeugnissen des geistigen Eigentums vor einer rechtswidrigen Zuwiderhandlung.

  • Auf seinen Körper hören

    Zentrale Aspekte der angewandten Anatomie, Psychologie, Ernährung, Physiologie und Psychosoziologie sowie die Art und Weise, wie sie das Körperbewusstsein beeinflussen. 

  • Arbeitsrecht

    Rechtsvorschriften auf nationaler oder internationaler Ebene, die die Arbeitsbedingungen in verschiedenen Bereichen zwischen Sozialpartnern wie der Regierung, den Arbeitnehmern, den Arbeitgebern und den Gewerkschaften regeln.

Fertigkeiten

  • Sich selbst promoten

    Vermarkten der eigenen Stärken im Hinblick auf Fähigkeiten und Wissen.

  • Das Werk an den Veranstaltungsort anpassen

    Anpassen der materiellen, praktischen und künstlerischen Elemente eines Werks an die Gegebenheiten am Veranstaltungsort. Kontrollieren der Materialparameter und der technischen Bedingungen am Veranstaltungsort, z. B. Kulisse und Beleuchtung. Überprüfen der Bestuhlung. Bewerten der Auswirkungen von Umwelt und Raum auf das Werk.

  • Für die Langlebigkeit der Kampfaktionen sorgen

    Bei Bedarf Verlegung der Tätigkeit an einen anderen Ort. Sicherstellen, dass eine Videoaufzeichnung erfolgt. Gewährleistung, dass die Integrität der Tätigkeit gewahrt bleibt und die Arbeitsutensilien (Waffen, Munition usw.) in gutem Zustand sind. Auf Ersuchen Anpassung der Tätigkeit.

  • Kampfszenen überwachen

    Vermitteln von Erwartungen und Zielvorgaben, Übermitteln der Kampfsequenzen, der technischen Aspekte der Kampfdisziplin usw. Unterstützen der ausübenden Künstler/Tänzer bei der Verinnerlichung der Kampfsequenzen und -techniken. Beobachten der Künstler/Tänzer in der Praxis, Bereitstellen von Motivation und Unterstützung, damit sie ihr Potenzial vollständig ausschöpfen können. Sensibilisieren der ausübenden Künstler für die damit verbundenen Risiken. Motivieren der ausübenden Künstler, die Kämpfe zu proben.

  • Trends in der Kunstszene beobachten

    Verfolgen der Veranstaltungen, Trends und sonstigen Entwicklungen in der Kunstszene. Lesen aktueller Kunstpublikationen, um Ideen zu entwickeln und in Bezug auf die einschlägigen Aktivitäten in der Kunstszene auf dem Laufenden zu bleiben.

  • Ergonomisch arbeiten

    Bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes im Rahmen der manuellen Handhabung von Ausrüstung und Material Grundsätze der Ergonomie anwenden.

  • Kampftechniken an die Aufführungspraxis anpassen

    Sicherstellen, dass die in einer Aufführung angewandten Techniken für den Zweck angemessen sind. Gewährleistung der Sicherheit der Künstler und des Publikums. Anpassung der Kampftechniken an den Kontext und die künstlerische Vision der Produktion.

  • Die eigene Sicherheit bei der Arbeit respektieren

    Einhalten der Sicherheitsvorschriften gemäß Schulung und Unterweisung auf der Grundlage fundierter Kenntnisse der Präventionsmaßnahmen und der Risiken für die eigene Gesundheit und Sicherheit.

  • Künstlerische Laufbahn steuern

    Präsentation der eigenen Person und des eigenen künstlerischen Konzepts. Positionierung des eigenen Werks auf den Zielmärkten. Werbung für die eigene Person und das eigene Werk sowie Vermarktung.

  • Annäherungen an Ihre Kampfdisziplin definieren

    Analyse der Tätigkeit und des Fachwissens in Bezug auf Kampfdisziplin, auf dieser Grundlage Erarbeiten eines Ansatzes für Kampfaktionen mit dem Choreografen/Regisseur.

  • Persönliche Schutzausrüstung verwenden

    Verwendung der Schutzausrüstung gemäß Schulung, Anweisung und Handbüchern. Überprüfen der Ausrüstung und konsequente Verwendung.

  • Schauspieler in Ihrer Kampfdisziplin betreuen

    Anleitung der Trainingseinheiten der Schauspieler in Ihrer Kampfdisziplin, damit sie die Kampftechniken, Bewegungen und Aktionen erlernen. Bewertung ihres Potenzials, Kampfaktionen sicher zu erlernen. Organisation des Trainings und Festlegung der Ziele. Leitung des Trainings der Schauspieler.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

fechten arbeitspläne zur lösung von problemen aufstellen risikoanalysen zu produktionen der darstellenden kunst verfassen partituren lesen text lernen interkulturelles bewusstsein zeigen tanzpartituren lesen künstlerische projekte managen in einem internationalen umfeld arbeiten