Beruf Berater für Lebensmittelbestimmungen / Beraterin für Lebensmittelbestimmungen

Berater für Lebensmittelbestimmungen sind juristische oder außerjuristische Fachexperten. Sie stellen sicher, dass die Praktiken der Lebensmittelindustrie den regulatorischen Normen entsprechen. Sie führen Prüfungen durch, erstellen Diagnosen und überwachen die Inspektionstätigkeiten. Diese Experten verfügen über Fachkenntnisse in den Bereichen Lebensmittelverarbeitung, Lebensmittelanalyse, Qualität, Sicherheit, Zertifizierung und Rückverfolgbarkeit. Sie aktualisieren, überprüfen und genehmigen Kennzeichnungen, entwickeln Informationstafeln für die Ernährung und stellen sicher, dass die Produkte und Kennzeichnungen den Normen und Vorschriften entsprechen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Lebensmittelkunde

    Untersuchung der physikalischen, biologischen und chemischen Zusammensetzung von Lebensmitteln und der wissenschaftlichen Konzepte für die Lebensmittelverarbeitung und Ernährung.

  • Lebensmittellagerung

    Geeignete Bedingungen und Methoden für die Lagerung von Lebensmitteln, um sie vor dem Verderb zu schützen, unter Berücksichtigung von Feuchtigkeit, Licht, Temperatur und anderen Umweltfaktoren.

  • Grundsätze der Lebensmittelsicherheit

    Wissenschaftlicher Hintergrund der Lebensmittelsicherheit, einschließlich der Zubereitung, Handhabung und Lagerung von Lebensmitteln, um das Risiko lebensmittelbedingter Krankheiten und andere Gesundheitsrisiken zu minimieren.

  • Lebensmittel- und Getränkeindustrie

    Wirtschaftszweig und Prozesse der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, wie Rohstoffauswahl, Verarbeitung, Verpackung und Lagerung.

  • Lebensmittelzutaten

    Technische Merkmale der Formulierung von Zutaten für Lebensmittel.

  • Rückverfolgbarkeit in der Lebensmittelindustrie

    Maßnahmen zur Rückverfolgbarkeit, mit denen auf potenzielle Risiken in Lebens- und Futtermitteln reagiert werden kann, um sicherzustellen, dass alle Lebensmittel für den Menschen unbedenklich sind.

  • Laborbasierte Wissenschaften

    Zu den laborbasierten Wissenschaften zählen Biologie, Chemie, Physik, integrierte Naturwissenschaften oder moderne Laborwissenschaft.

  • Risiken aufgrund physikalischer, chemischer und biologischer Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln und Getränken

    Interpretation von Labortests in Bezug auf Parameter, die die Lebensmittelsicherheit gefährden, unter Berücksichtigung von Risiken aufgrund physikalischer, chemischer und biologischer Gefahren im Zusammenhang mit Lebensmitteln und Getränken.

  • Verfahren der Qualitätssicherung

    Qualitätssicherungsgrundsätze, Standardanforderungen sowie Verfahren und Tätigkeiten zur Messung, Überwachung und Sicherung der Qualität von Produkten und Prozessen.

  • Lebensmittelallergien

    Arten von Lebensmittelallergien innerhalb des Sektors, Allergien auslösende Stoffe und ggf. Möglichkeiten, diese zu ersetzen oder zu eliminieren.

  • Lebensmittelgesetzgebung

    Rechtsvorschriften in Bezug auf die Lebensmittel- und Futtermittelindustrie, einschließlich Herstellung von Lebensmitteln, Hygiene, Sicherheit, Rohstoffe, Zusatzstoffe, GVO, Kennzeichnung, Umwelt- und Handelsvorschriften.

  • Lebensmittelkonservierung

    Verschlechterungsfaktoren, Kontrollfaktoren (Temperatur, Zusatzstoffe, Feuchtigkeit, pH-Wert, Aktivität des Wassers usw., einschließlich Verpackung) und Verfahren der Lebensmittelverarbeitung zur Konservierung von Lebensmitteln.

  • Normen für die Lebensmittelsicherheit

    Von anerkannten Organisationen für Standardisierung entwickelte Normen für die Lebensmittelsicherheit (z. B. ISO 22000). Beispielsweise sind in der internationalen Norm ISO 22000 die Anforderungen an ein wirksames Managementsystem für Lebensmittelsicherheit festgelegt. Sie umfasst die interaktive Kommunikation, das Systemmanagement, die notwendigen Voraussetzungen (Programme) sowie die HACCP-Grundsätze.

  • Lebensmittel gleich welcher Verarbeitungsstufe

    Qualität und Palette von Rohstoffen, Halbfabrikaten und Enderzeugnissen eines bestimmten Lebensmittelsektors.

  • Rechtsvorschriften zu tierischen Erzeugnissen

    Geltende Rechtsvorschriften für Temperatur, Abfallmaterial, Rückverfolgbarkeit, Kennzeichnung, Handel und Transport von tierischen Erzeugnissen. 

  • Lebensmitteltechnik

    Erforschung und Entwicklung neuer Lebensmittel und neuer biologischer und pharmazeutischer Erzeugnisse, Entwicklung und Betrieb von Herstellungs-, Verpackungs- und Vertriebssystemen für Arzneimittel/Lebensmittelprodukte, Gestaltung und Einführung von Lebensmittelherstellungsverfahren.

  • Biotechnologie

    Technologie, die biologische Systeme, Organismen und zelluläre Komponenten verwendet, verändert oder sich zunutze macht, um neue Technologien und Produkte für bestimmte Verwendungszwecke zu entwickeln.

Fertigkeiten

  • Laborergebnisse aufgreifen

    Analyse von Laborergebnissen und Anwendung dieser Ergebnisse durch Anpassung des Produktionsprozesses. Berichterstattung, Überprüfung und ggf. Ergreifen geeigneter Maßnahmen.

  • Schutz und Sicherheit der Öffentlichkeit sicherstellen

    Umsetzung der einschlägigen Verfahren und Strategien sowie Nutzung geeigneter Ausrüstung zur Förderung lokaler oder nationaler Sicherheitsmaßnahmen für den Schutz von Daten, Personen, Institutionen und Eigentum.

  • Prozessoptimierung vorantreiben

    Vorantreiben der Prozessoptimierung mithilfe statistischer Daten. Entwickeln von Experimenten an der Fertigungslinie und von funktionalen Modellen für die Prozesskontrolle.

  • Bezüglich Innovationen im Bereich Lebensmittelherstellung auf dem Laufenden bleiben

    Kenntnis der neuesten innovativen Produkte und Technologien, mit denen Lebensmittel verarbeitet, geschützt, verpackt und verbessert werden.

  • Als Beobachter an verschieden Arten von Kontrollen im Lebensmittelsektor teilnehmen

    Teilnahme als Beobachter an regelmäßigen Kontrollen im Hinblick auf Effizienz, Sicherheit, Umwelt, Qualität und Lebensmittelsicherheit.

  • Korrekte Warenauszeichnung sicherstellen

    Sicherstellen, dass Waren mit allen erforderlichen (rechtlichen, technischen, Gefahrstoff- und sonstigen) Angaben zum Produkt ausgezeichnet sind. Sicherstellen, dass die Etiketten den rechtlichen Anforderungen und Vorschriften entsprechen.

  • Vorschriften für die Lebensmittel- und Getränkeherstellung anwenden

    Anwenden und Befolgen nationaler, internationaler und interner Anforderungen, die in Normen, Verordnungen und sonstigen Spezifikationen im Zusammenhang mit der Herstellung von Lebensmitteln und Getränken festgehalten sind.

  • Visuelle Daten vorbereiten

    Erstellung von Schaubildern und Grafiken, um Daten visuell darzustellen.

  • Technische Zeichnungen lesen

    Lesen der technischen Zeichnungen eines Produkts, die der Ingenieur erstellt hat, um Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten, Modelle für das Produkt herzustellen oder es zu bedienen.

  • Kommunikationsprozesse in der Lebensmittelverarbeitungsindustrie handhaben

    Interagieren mit Fachkräften der Lebensmittelverarbeitung, um korrekte Informationen über ihre Arbeit und ihre Tätigkeiten zu erhalten.

  • Haltbarkeitstests durchführen

    Leiten und Verwalten von Haltbarkeitstests für Erzeugnisse des eigenen Unternehmens sowie für die Erzeugnisse anderer Unternehmen zum Bestimmen der Marktstellung des Unternehmens.

  • Grundsätze der Lebensmitteltechnologie anwenden

    Die Lebensmitteltechnologie ist ein Zweig der Lebensmittelkunde; sie befasst sich mit den Herstellungsprozessen und der Verbesserung der Verarbeitungsprozesse für Lebensmittel.

  • Unabhängige Arbeit in einem Prozess der Lebensmittelherstellung leisten

    Einzelarbeit als wichtiges Element im Service eines Lebensmittelherstellungsverfahrens. Diese Funktion wird individuell und mit wenig oder ohne jegliche Überwachung oder Zusammenarbeit mit Kollegen ausgeführt.

  • Bezüglich geltender Vorschriften auf dem Laufenden bleiben

    Sich über die geltenden Vorschriften auf dem neuesten Stand halten und Anwendung dieser Kenntnisse in bestimmten Bereichen.

  • Strategische Planungen für den Lebensmittelsektor durchführen

    Aktionspläne in der Lebensmittelindustrie entwickeln und koordinieren, um sicherzustellen, dass die Qualität und die Fristen rechtzeitig eingehalten werden.

  • In einem Lebensmittelverarbeitungsteam arbeiten

    Mitarbeit in einem Team mit anderen im Bereich der Lebensmittelverarbeitung tätigen Fachkräften, die in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie beschäftigt sind.

  • GMP anwenden

    Anwendung von Vorschriften über die Herstellung von Lebensmitteln und Einhaltung der Vorschriften im Bereich der Lebensmittelsicherheit. Einsetzen von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage der guten Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practices, GMP).

  • HACCP anwenden

    Anwendung von Vorschriften in Bezug auf die Herstellung von Lebensmitteln und die Einhaltung der Lebensmittelsicherheit. Anwendung von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage von HACCP-Grundsätzen (Hazard Analysis Critical Control Points – System der Gefahrenanalyse und kritischen Kontrollpunkte).

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

nährwerteigenschaften von lebensmitteln bewerten lebensmittel- und getränkeproben analysieren an der entwicklung neuer lebensmittel teilnehmen im zusammenhang mit lebensmittelkonservierung beraten sensorische untersuchung durchführen marktnischen ermitteln entwicklungen im lebensmittelsektor verfolgen im bereich lebensmitteletikettierung beraten funktionelle eigenschaften von lebensmitteln statistische methoden der prozesssteuerung anwenden arbeitsbezogene schriftliche berichte analysieren haltbarkeit von lebensmitteln bewerten mit schwierigen arbeitsbedingungen in der lebensmittelverarbeitung zurechtkommen lebensmittelrisiken analysieren verpackungsanforderungen analysieren homogenisierung von lebensmitteln wissenschaftliche methoden anwenden kulturelle gepflogenheiten bei der nahrungszubereitung interdisziplinäre angelegenheiten im zusammenhang mit lebensmittelkennzeichnung kommunizieren sich in produktionsanlagen für verbraucherbelange einsetzen gärungsprozess von nahrungsmitteln lebensmittelbetriebe konzipieren verfahren der lebensmittelherstellung entwickeln detaillierte lebensmittelverarbeitungsverfahren durchführen physikalisch-chemische analysen von lebensmittelrohstoffen durchführen neue lebensmittelzutaten untersuchen haccp-anwendung in betriebsanlagen bewerten neue kochmethoden untersuchen produktionsanlagen für die lebensmittelindustrie einrichten zeitmanagement in der lebensmittelverarbeitung steuern in der lebensmittelverarbeitung tätige beraten sicherheitschecks für lebensmittel durchführen statistik auf probleme im bereich lebensmittelverarbeitung flexibel reagieren gärungsprozess von getränken standardarbeitsanweisungen für die lebensmittelkette entwickeln arbeitsbezogene berichte verfassen trends in der lebensmittel- und getränkeindustrie analysieren die ständige vorbereitung auf kontrollen sicherstellen lebensmittelbedingte erkrankungen systemleistung überwachen qualitätsaudits durchführen gefahren am arbeitsplatz ermitteln schulungen zur allgemeinen kontrolle des qualitätsmanagements durchführen neue lebensmittel entwickeln rückmeldungen zu produkten einholen