Beruf Bioinformatiker / Bioinformatikerin

Bioinformatiker/Bioinformatikerinnen analysieren biologische Prozesse mithilfe von Computerprogrammen. Sie unterhalten oder entwickeln Datenbanken mit biologischen Informationen. Bioinformatiker/Bioinformatikerinnen sammeln und analysieren biologische Daten. Zudem können sie Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen in verschiedenen Bereichen, z. B. Biotechnologie und Pharmazie, unterstützen. Sie betreiben wissenschaftliche Forschung, führen statistische Analysen durch und berichten über ihre Ergebnisse. Bioinformatiker/Bioinformatikerinnen können auch DNA-Proben nehmen, Datenmuster erkunden und Genforschung durchführen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • EDV-Ausstattung

    Die angebotenen Computer, Computer-Peripheriegeräte und Softwareprodukte, ihre Funktionen, Eigenschaften und gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften.

  • Computertechnik

    Ingenieurdisziplin, die Computerwissenschaften mit Elektrotechnik kombiniert, um Computerhardware und -software zu entwickeln. Computertechnik beschäftigt sich mit Elektronik, Softwaredesign und der Integration von Hardware und Software.

  • Biologie

    Gewebe, Zellen und Funktionen von Pflanzen- und tierischen Organismen und ihre wechselseitigen Abhängigkeiten und Wechselwirkungen untereinander sowie mit der Umwelt.

  • Statistik

    Fachgebiet der statistischen Theorie, Methoden und Praktiken, z. B. Erhebung, Organisation, Auswertung, Auslegung und Darstellung von Daten. Statistik befasst sich mit allen Aspekten von Daten, einschließlich der Planung der Datenerhebung in Bezug auf die Konzeption von Umfragen und Experimenten zur Prognose und Planung arbeitsbezogener Tätigkeiten.

  • Datenbankmanagementsysteme

    Die Tools für die Erstellung, Aktualisierung und Verwaltung von Datenbanken wie Oracle, MySQL und Microsoft SQL Server.

  • Labortechniken

    Techniken, die in den verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen angewandt werden, um experimentelle Daten wie Gravimetrie, Gaschromatografie oder elektronische oder thermische Methoden zu erhalten.

  • Computerprogrammierung

    Techniken und Grundsätze der Softwareentwicklung wie Analyse, Algorithmen, Programmierung, Testen und Kompilieren von Programmierparadigmen (z. B. objektorientierte Programmierung, Funktionsprogrammierung) und von Programmiersprachen.

  • Webprogrammierung

    Das Programmplanungsparadigma, das sich auf die Kombination von Markup (wobei Text um Kontext und Struktur ergänzt wird) und anderer Webprogrammierungscodes wie AJAX, JavaScript und PHP stützt, um geeignete Maßnahmen durchzuführen und den Inhalt zu visualisieren.

Fertigkeiten

  • Kontakt zu Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aufnehmen

    Zuhören und Antworten, Aufbau eines reibungslosen Kommunikationsflusses mit Wissenschaftlern, damit deren Erkenntnisse und Ergebnisse in eine Vielzahl von Anwendungen einfließen können, auch im Wirtschafts- und Industriebereich.

  • Wissenschaftliche Methoden anwenden

    Anwenden wissenschaftlicher Methoden und Techniken zur Untersuchung von Phänomenen, indem neue Erkenntnisse gewonnen oder frühere Erkenntnisse korrigiert und eingebunden werden.

  • Datenanalyse durchführen

    Erhebung von Daten und Statistiken zum Testen und Bewerten, um Aussagen und Musterprognosen zu erstellen, mit dem Ziel, nützliche Informationen in einem Entscheidungsprozess zu finden.

  • Statistische Analysetechniken anwenden

    Nutzung von Modellen (deskriptive oder Inferenzstatistiken) und Techniken (Data Mining oder maschinelles Lernen) für statistische Analysen und IKT-Werkzeuge zur Analyse von Daten, Feststellung von Korrelationen und Prognose von Trends.

  • In wissenschaftlicher Forschung assistieren

    Unterstützen von Ingenieuren oder Wissenschaftlern bei der Durchführung von Versuchen und Analysen, der Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren, dem Aufstellen einer Theorie und der Qualitätskontrolle.

  • Einen Computer benutzen

    Nutzen von Computerausrüstung oder digitalen Geräten, um die Qualitätskontrolle, die Datenverwaltung und die Kommunikation zu erleichtern. Befolgen der Anweisungen eines Computerprogramms, Erstellen von Dateien oder Dokumenten.

  • Quantitative Forschung betreiben

    Durchführen einer systematischen empirischen Untersuchung beobachtbarer Erscheinungen mittels statistischer, mathematischer oder rechnergestützter Techniken.

  • Biologische Daten sammeln

    Sammeln biologischer Proben, Aufzeichnen und Zusammenfassen biologischer Daten zur Verwendung in fachlichen Studien, Entwicklung von Umweltmanagementplänen und biologischen Produkten.

  • Datenbank verwalten

    Anwendung von Datenbankdesignkonzepten und -modellen, Definition von Datenabhängigkeiten, Verwenden von Abfragesprachen und Datenbankmanagementsystemen (DBMS) für die Entwicklung und Verwaltung von Datenbanken.

  • Datenbanken nutzen

    Nutzung von Softwaretools zum Verwalten und Organisieren von Daten in einem strukturierten Umfeld aus Attributen, Tabellen und Relationen, um die gespeicherten Daten abzufragen und zu modifizieren.

  • Daten sammeln

    Extrahieren exportierbarer Daten aus mehreren Quellen.

  • Wissenschaftliche Forschung betreiben

    Gewinnung, Berichtigung oder Verbesserung des Kenntnisstands über Phänomene durch Verwendung wissenschaftlicher Methoden und Techniken auf der Grundlage empirischer oder messbarer Beobachtungen.

  • Datenbank führen

    Führen einer Freelance-Datenbank, durch die Ihre Teams zusätzliche Unterstützung erhalten können und über die Sie die Verhandlungskosten kalkulieren können.

  • Aktuelle Daten interpretieren

    Zur Bewertung von Entwicklung und Innovation in den Fachgebieten Daten wie Marktdaten, wissenschaftliche Unterlagen, Kundenanforderungen und aktuelle Fragebögen analysieren.

  • Wissenschaftliche Daten analysieren

    Erhebung und Auswertung wissenschaftlicher Daten aus der Forschung. Interpretieren dieser Daten nach bestimmten Standards und Standpunkten, um dazu Stellung zu nehmen.

  • Berichte vorstellen

    Klare und verständliche Darstellung von Ergebnissen, Statistiken und Schlussfolgerungen für ein Publikum.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

gendaten evaluieren biometrik forschungsprozess planen gentechnik experimentelle daten zusammentragen mathematik molekularbiologie wissenschaftliche forschungsprotokolle entwerfen bewertung der datenqualität laborgeräte pflegen wissenschaftliche modellbildung arbeitsbezogene berichte verfassen labortests durchführen wissenschaftliche arbeiten schreiben genetik wissenschaftliche theorien entwickeln datenerhebungssysteme verwalten forschungsvorhaben verfassen wissenschaftliche forschung