Beruf Bootsfahrlehrer / Bootsfahrlehrerin

Bootsfahrlehrer vermitteln in Theorie und Praxis, wie ein Boot sicher und vorschriftsmäßig gefahren werden kann. Sie unterstützen die Unterrichtsteilnehmer beim Erwerb der dazu notwendigen Fähigkeiten und bereiten sie auf die theoretische und praktische Bootsführerscheinprüfung vor. Außerdem können sie Bootsführerscheinprüfungen beaufsichtigen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Schiffsmechanik

    Die in Booten und Schiffen eingesetzte Mechanik. Verständnis der technischen Aspekte und Beteiligung an Gesprächen über verwandte Themen, um Probleme im Zusammenhang mit der Mechanik zu lösen.

  • Grundsätze der Stabilität von Seefahrzeugen

    Gründliches Verständnis der Grundsätze der Stabilität von Seefahrzeugen; Einhaltung von Sicherheitsanforderungen beim Verladen und Entladen von Fracht.

  • Schiffselektrik

    Die verschiedenen Komponenten, die die Schiffselektrik bilden, und das Zusammenspiel dieser Komponenten.

  • Sicherheitsausstattung von Seefahrzeugen

    Zur Sicherheitsausstattung von Seefahrzeugen gehören Rettungsboote, Rettungsringe, spritzwasserfeste Türen und Brandschutztüren, Sprinkleranlagen usw. Diese Sicherheitsausstattung in Notfällen verwenden.

  • Physische Schiffsteile

    Genaue Kenntnis der verschiedenen physischen Bauteile des Schiffes. Wartung und Pflege zur Gewährleistung eines optimalen Betriebs.

  • Arten von Seefahrzeugen

    Kenntnis eines großen Spektrums von Seeschiffen und deren Eigenschaften und Spezifikationen. Nutzung dieser Kenntnisse, um sicherzustellen, dass alle Sicherheits-, technischen und Instandhaltungsmaßnahmen bei ihrer Bereitstellung berücksichtigt werden.

  • Lehrplanziele

    In Lehrplänen festgelegte Ziele und definierte Lernergebnisse.

  • Gesundheitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen im Transportwesen

    Die Gesamtheit der Vorschriften, Verfahren und Verordnungen in Bezug auf Gesundheitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen zur Verhütung von Verkehrsunfällen oder -störungen.

Fertigkeiten

  • Verständnis für die Situation von Schülern/Schülerinnen zeigen

    Berücksichtigung des persönlichen Hintergrunds von Schülern im Unterricht, Aufbringen von Empathie und Achtung.

  • Schiffe begutachten

    Kontrolle von Schiffen, um deren effizienten und sicheren Betrieb zu gewährleisten. Ergreifen von Maßnahmen, damit das Schiff und seine Ausrüstung den Vorschriften entsprechen.

  • Verkehrssignale interpretieren

    Achten auf Straßenbeleuchtung, Straßenbedingungen, andere Verkehrsteilnehmer und Geschwindigkeitsbeschränkungen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Interpretieren der Verkehrssignale und entsprechendes Handeln.

  • Fortschritte von Schülern/Schülerinnen verfolgen

    Weiterverfolgung der Lernfortschritte von Schülern und Bewertung ihrer Erfolge und Bedürfnisse.

  • Konstruktives Feedback geben

    Erteilen von konstruktivem Feedback auf respektvolle, klare und kohärente Art und Weise sowohl durch Kritik als auch durch Lob. Hervorheben der Erfolge und Fehler und Einführen von Methoden zur formativen Beurteilung bei der Arbeitsbewertung.

  • Sicherheit von Schülern/Schülerinnen gewährleisten

    Sicherstellen, dass alle Schüler/Schülerinnen, die unter die Aufsicht einer Lehrerkraft oder einer anderen Person fallen, sicher und nachgewiesen sind. Sicherheitsmaßnahmen in der Lernumgebung befolgen.

  • Lehrmethoden anwenden

    Anwendung verschiedener Ansätze, Lernstile und Programme für die Unterrichtung von Schülern und Studierenden, z. B. Vermittlung von Inhalten in Worten, die sie verstehen, Aufstellung von anzusprechenden Punkten für die Schaffung von Klarheit und bei Bedarf Wiederholung von Argumenten. Nutzung eines breiten Spektrums von Lehrmitteln und -methoden entsprechend dem Unterrichtsstoff, dem Niveau der Lernenden, den Zielen und den Prioritäten.

  • Entwicklungen im Fachgebiet verfolgen

    Mit neuen Forschungsarbeiten, Vorschriften und sonstigen wesentlichen Veränderungen, die mit dem Arbeitsmarkt oder Sonstigem verbunden sind und die sich im Fachgebiet ergeben, Schritt halten.

  • Schüler/Schülerinnen ermutigen, ihre Leistungen anzuerkennen

    Motivation von Schülern, die eigenen Leistungen und Taten anzuerkennen, um Vertrauen und Bildungswachstum zu fördern.

  • Schüler/Schülerinnen beim Lernen unterstützen

    Unterstützen und Coachen von Schülern beim Lernen sowie praktische Hilfe und Ermutigung der Lernenden.

  • Unterrichtsmethoden an die Fähigkeiten der Schüler/Schülerinnen anpassen

    Ermittlung der Lernschwierigkeiten und der Erfolge der Schüler. Auswahl von Lehr- und Lernstrategien zur Unterstützung der individuellen Lernbedürfnisse und Lernziele der Schüler.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

notfallkommunikationssystem bedienen studierende bewerten mechanik betriebweise verschiedener motoren fischereifahrzeuge erfahrungen und kompetenzen im unterricht demonstrieren orientierungsvermögen einsetzen bestandteile von motoren kundendienst arten von kraftstoffen teilleistungsschwächen geräte für die navigation auf dem wasser nutzen erwachsenenbildung navigation auf dem wasser durchführen