Beruf Bootsmann / Bootsfrau

Bootsmänner organisieren die Besatzung an Bord und in der Fischerei, um die von einem Vorgesetzten erhaltenen Aufträge auszuführen. Sie koordinieren die Instandhaltung, die Fahrmanöver, die Montage und die Reparatur von Fischereiausrüstung sowie die Sortierung, Verarbeitung und Aufbewahrung der Fänge unter Einhaltung der Hygienestandards und der geltenden Sicherheitsvorschriften.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Fischereiausrüstung

    Angabe der verschiedenen Fanggeräte, die in der Fangfischerei eingesetzt werden, und ihrer funktionalen Kapazität.

  • Internationale Regeln zur Verhütung von Zusammenstößen auf See

    Grundlegende Aspekte der internationalen Regeln zur Verhütung von Zusammenstößen auf See, wie das Führen von Schiffen in Sichtweite voneinander, Navigationslichter und -markierungen, wesentliche Licht- und akustische Signale, Signalanlagen für den Seeverkehr und Bojen.

  • Verhaltenskodex für verantwortungsvolle Fischerei

    Der Verhaltenskodex für verantwortungsvolle Fischerei der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und die für Berufsfischer festgelegten Richtlinien.

  • Fischereifahrzeuge

    Bezeichnung der verschiedenen Elemente und Ausrüstungen von Fischereifahrzeugen.

  • Qualität von Fischprodukten

    Faktoren, die die Qualität von Fischprodukten beeinflussen. Beispielsweise Unterschiede zwischen Arten, Auswirkungen der Fanggeräte und Parasiteneinfluss auf die Erhaltung der Qualität.

  • Internationales Übereinkommen zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe

    Die grundlegenden Prinzipien und Anforderungen des internationalen Übereinkommens zur Verhütung der Meeresverschmutzung durch Schiffe (MARPOL): Vorschriften über die Verhütung der Ölverschmutzung, Vorschriften zur Beherrschung der Verschmutzung durch schädliche flüssige Stoffe, Verhütung der Verschmutzung durch Schadstoffe in verpackter Form, Verhütung von Verschmutzung durch Schiffsabwasser, Verhütung von Verschmutzung durch Schiffsmüll, Verhütung von Verschmutzung durch Luftverunreinigung durch Schiffe.

  • Fischereirecht

    Untersuchung und Prüfung verschiedener Ansätze für die Fischereiverwaltung unter Berücksichtigung internationaler Verträge und Industrienormen zur Analyse der Fischereivorschriften. 

  • Risiken im Zusammenhang mit Fischereieinsätzen

    Allgemeine Risiken bei der Arbeit auf Fischereifahrzeugen und spezifische Risiken, die nur bei bestimmten Fischereimodalitäten auftreten. Prävention von Bedrohungen und Unfällen.

  • Verhütung von Umweltverschmutzung

    Verfahren zur Verhütung von Umweltverschmutzung: Umweltschutzvorkehrungen, Maßnahmen zur Bekämpfung von Umweltverschmutzung und die damit verbundene Ausrüstung sowie mögliche Umweltschutzmaßnahmen.

Fertigkeiten

  • Sichere Navigationswachen halten

    Einhalten der Grundsätze der Navigationswache. Übernehmen, Antreten und Übergeben einer Wache. Steuern des Schiffs und Wahrnehmen der Routineaufgaben während einer Wache. Beachten der Sicherheits- und Notfallverfahren. Einhalten der Sicherheitsvorkehrungen während der Wache und sofortiges Eingreifen bei einem Brand oder Unfall.

  • Schritte der Fischverarbeitung koordinieren

    Koordinieren der Schritte der Fischverarbeitung, um eine Beeinträchtigung der Fischerzeugnisse zu vermeiden. Überprüfen der Sauberkeit von Deck und Fangloch vor dem Verladen und der Weiterverarbeitung. Sicherstellen, dass das Entfernen der Köpfe, Ausnehmen, Waschen und Sortieren gemäß Gesundheits- und Hygienevorschriften erfolgt.

  • Fischprodukte konservieren

    Fischprodukte für eine ordnungsgemäße Konservierung zuordnen und klassifizieren. Geeignete Bedingungen für die Konservierung der Fischereierzeugnisse aufrechterhalten.

  • Manöver des Fischfangs anwenden

    Effizientes Aussetzen und Einholen von Fanggerät, Einhaltung der Vorschriften für einen verantwortungsvollen Fischfang und der Sicherheitsmaßnahmen.

  • Ausrüstung von Fischereifahrzeugen verwenden

    Vorbereiten der Fischfangausrüstung und des Schiffsdecks für erfolgreiche Fangtätigkeiten entsprechend den Anweisungen des Vorgesetzten. Effizientes Aussetzen und Einholen von Fanggerät.

  • Bei der Instandhaltung von Schiffen assistieren

    Unterstützen bei Wartungs- und Reparaturarbeiten an Schiffen unter Verwendung von Maler-, Schmier- und Reinigungsmaterialien und ausrüstung. Durchführen routinemäßiger Wartungs- und Reparaturarbeiten. Sicheres Entsorgen von Abfällen. Verwenden und Warten von Hand- und Elektrowerkzeugen.

  • Schiffsbesatzungen koordinieren

    Die tägliche Arbeit der Mannschaft koordinieren. Sicherstellen, dass jedes Deckmitglied die ihm zugewiesenen Aufgaben in angemessener Weise versteht und erfüllt. Den Kapitän bei der Ausbildung und der Einweisung neuer Besatzungsangehöriger unterstützen. Leinenhandhabung während Manövern koordinieren. Deckwartung und -sicherheit überwachen. Jeden Arbeitstag planen, um die Arbeitskraft jedes Deckbesatzungsmitglieds optimal zu nutzen.

  • Schwimmen

    Fortbewegung durch Wasser mithilfe der Gliedmaßen.

  • Schulungen anbieten

    Anbieten von Schulungen und Beratung für neue Teammitglieder oder Betrauen eines erfahrenen Teammitglieds mit dieser Aufgabe.

  • Brände löschen

    Auswahl der geeigneten Stoffe und Methoden zum Löschen von Bränden je nach Größe, z. B. Wasser und verschiedene chemische Stoffe. Verwenden von Atemschutzgeräten.

  • Fischfangausrüstung vorbereiten

    Vorbereiten der Fischfangausrüstung und des Schiffsdecks für erfolgreiche Fangtätigkeiten. Koordinieren der Besatzung bei dieser Tätigkeit.

  • Das Überleben auf See sichern, falls ein Schiff aufgegeben wird

    Erkennen von Rufsignalen und Wissen, für welche Notfälle sie stehen. Einhalten der festgelegten Vorgehensweise. Anlegen einer Rettungsweste oder eines Überlebensanzugs. Sicherer Springen aus der Höhe ins Wasser. Wassern von Rettungsflößen, Umdrehen gekenterter Rettungsflöße bei angelegter Schwimmweste. Sich ohne Rettungsweste über Wasser halten. Besteigen eines Überlebensfahrzeugs vom Schiff aus oder bei angelegter Rettungsweste vom Wasser aus. Einleiten erster Maßnahmen nach Besteigen des Überlebensfahrzeugs, um die Überlebenschancen zu erhöhen. Ausbringen eines Treib- oder Seeankers. Bedienen der Ausrüstung im Überlebensfahrzeug. Bedienen von Ortungseinrichtungen, einschließlich Funkausrüstung.

  • Mit Fischprodukten umgehen

    Sorgfältiger und hygienischer Umgang mit Fisch zum Erhalt der Qualität. Geeignete Bearbeitung der Fischprodukte zur Lagerung.

  • An der Organisation von Rettungsübungen teilnehmen

    An der Vorbereitung und Durchführung von Rettungsübungen teilnehmen. Vor Ort bei der Ergreifung von Erstmaßnahmen die Leitung übernehmen. Dazu beitragen, dass die schriftlichen Übungsberichte ordnungsgemäß hinterlegt werden. Darauf achten, dass alle Mitarbeiter in einer Notfallsituation möglichst sorgfältig vorab geplante Notfallverfahren einhalten.

  • Mit Stückgut umgehen

    Sichere Handhabung mechanischer Elemente beim Be- und Entladen von Stück- und Lagergut. Verstauen und Herausnehmen von Produkten nach Anweisung.

  • Kritische Systeme von Schiffen bedienen

    Bedienen kritischer Systeme, z. B. elektronische Navigationshilfen, Steuerung, Entwässerung, Sicherheitsvorrichtungen. Ausführung der Kapitänsbefehle.

  • Schiffsmanöver unterstützen

    Beteiligung an Manövern im Hafen, z. B. Vertäuen, Ankern und andere Anlegemanöver. Überwachung des sicheren Navigierens.

  • Wache auf einem Schiff stehen

    Übernehmen des Wachdienstes am Bug, Heck oder Brückennock. Ausschauen nach Hindernissen auf der Schiffsstrecke und Lokalisieren von Navigationshilfen wie Bojen. Bestimmen der geografischen Position des Schiffs unter Verwendung aller verfügbaren Mittel wie GPS, Radarbereiche, visuelle Beobachtung und Tiefenmesser. Wahrnehmen von Navigationswachen während der Fahrt sowie von Sicherheits-, Anker- und Hafenwachen zu anderen Zeiten, die vom Kapitän gemäß den üblichen Verfahren des Brückenmanagements für nötig erachtet werden.

  • Schiffsausrüstung bedienen

    Bedienen von Schiffsausrüstung wie Motoren und Generatoren, Winden sowie Heizung, Lüftung und Klimatechnik. Übernehmen der Verantwortung für die gesamte Außenausrüstung sowie einen Teil der Innenausrüstung. Sicherstellen, dass die Geräte an Deck zuverlässig bedient werden.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

bestandsberichte erstellen fischschwärme beurteilen mit dem weltweiten seenot- und sicherheitssystem kommunizieren dem kapitän bericht erstatten bewertung von risiken und bedrohungen maritimes englisch verstehen und sprechen fischereiverwaltung weltweites seenot- und sicherheitsfunksystem (gmdss)