Beruf Buchhaltungsassistent / Buchhaltungsassistentin

Buchhaltungsassistenten erfassen Problemmeldungen im Zusammenhang mit Buchungen und melden sie dem Buchhalter, für den sie arbeiten. Sie überprüfen die Einlagen und erstellen tägliche Berichte über die Einnahmen. Sie bearbeiten genehmigte Erstattungen, kümmern sich um Zahlungen, die von der Bank abgelehnt wurden, und kommunizieren mit den Verantwortlichen für das Ticketing-System.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Buchhaltungsassistent/Buchhaltungsassistentin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Vorschriften für die Buchhaltung

    Methoden und Vorschriften in Verbindung mit einer genauen Buchführung.

  • Steuerrecht

    Steuerrecht, das für ein bestimmtes Spezialgebiet gilt, wie Einfuhrabgaben, staatliche Steuern usw.

  • Buchungsvorgänge

    Die Finanztransaktionen, die in den Rechnungsführungssystemen oder den Büchern eines Unternehmens erfasst werden, zusammen mit den mit dem Eintrag verbundenen Metadaten wie Datum, Betrag, betroffene Posten und Beschreibung der Transaktion.

  • Abläufe in der Buchhaltungsabteilung

    Verschiedene Prozesse, Aufgaben, Fachbegriffe und Rolle in einer Organisation sowie andere Besonderheiten der Buchhaltungsabteilung innerhalb einer Organisation, z. B. Buchhaltung, Rechnungen, Aufzeichnung und Besteuerung.

  • Abschreibung

    Die Bilanzierungsmethode, bei der der Wert eines Vermögenswerts über seine nutzbare Lebensdauer zur Aufteilung der Kosten auf jedes Steuerjahr dividiert wird, um parallel dazu den Wert des Vermögenswerts in den Büchern des Unternehmens zu verringern.

  • Rechnungslegungstechniken

    Die Techniken zur Erfassung und Zusammenfassung von Geschäfts- und Finanzvorgängen sowie die Analyse, Überprüfung und Berichterstattung der Ergebnisse.

Fertigkeiten

  • Bürosysteme nutzen

    Angemessene und zeitgemäße Nutzung von Bürosystemen, die in geschäftlichen Einrichtungen genutzt werden, je nach Ziel, sei es für die Sammlung von Nachrichten, für die Aufbewahrung von Kundeninformationen oder für die Terminplanung. Dazu gehört die Verwaltung von Systemen wie Kundenbeziehungsmanagement-, Lieferantenmanagement-, Speicher- und Voice-Mail-Systemen.

  • Buchführungssysteme nutzen

    Verwenden von Buchführungssystemen zur Erfassung und Verwaltung der Konten, Verpflichtungen und Rechte des Unternehmens. Nutzen dieser Systeme für die Buchhaltung, Finanzanalysen und die Erstellung von Jahresabschlüssen.

  • Finanzbuchhaltung führen

    Verfolgen und Fertigstellen aller offiziellen Dokumente, die die finanziellen Transaktionen eines Unternehmens oder eines Projekts darstellen.

  • Forderungen nachverfolgen

    Überprüfen des Teils Forderungen des Jahresabschlusses zur Aufschlüsselung der finanziellen Rechte des Unternehmens gegenüber anderen Unternehmen. Ergreifen von Maßnahmen, um die Konten zu schließen und das Geld einzutreiben.

  • Geschäftsbezogene Forschung betreiben

    Recherchieren und Zusammenstellen von Informationen in den verschiedensten Bereichen, von Recht, Buchhaltung und Finanzen bis hin zu Handelsangelegenheiten, die für die Entwicklung von Unternehmen relevant sind.

  • Verkaufsrechnungen ausstellen

    Ausstellen von Rechnungen für verkaufte Waren oder erbrachte Dienstleistungen unter Angabe der Einzelpreise, der Gesamtsumme und der Zahlungsbedingungen. Auftragsbearbeitung für per Telefon, Fax und Internet eingegangene Bestellungen und Berechnung des endgültigen Rechnungsbetrags für den Kunden.

  • Rechnungen zuordnen

    Vorbereiten und Ausstellen von Rechnungen für Kunden und Schuldner auf der Grundlage des Jahresabschlusses. Offenlegen des zu zahlenden Betrags, des Fälligkeitstags, der Steuerinformationen und gegebenenfalls weiterer Einzelheiten.

  • Kontenzuordnung durchführen

    Zuordnung von Transaktionen zu einem Konto, indem der Gesamtwert, ein Teil desselben oder eine Gruppe von Transaktionen mit der ursprünglichen Rechnung abgeglichen wird und indem Finanzinformationen wie Preisnachlässe, Steuern oder Wechselkursdifferenzen bereitgestellt werden.

  • Fehlbuchungen ermitteln

    Überprüfen von Konten, Kontrollieren, ob die Aufzeichnungen stimmen, Ermitteln und Beheben von Fehlern.

  • Bankkonten des Unternehmens führen

    Führen einer Übersicht über die Bankkonten des Unternehmens und ihrer jeweiligen Zwecke unter Beobachtung der Salden, Zinsen und Gebühren.

  • Gesetzliche Verpflichtungen einhalten

    Verstehen, Befolgen und Anwenden der gesetzlichen Verpflichtungen des Unternehmens bei der täglichen Arbeit.

  • Mit der Rechnungslegung zusammenhängende Belege Buchungsvorgängen zuordnen

    Zusammenstellung und Zuordnung von Dokumenten wie Rechnungen, Verträgen und Zahlungsnachweisen, um die in Rechnungslegung des Unternehmens verzeichneten Transaktionen zu belegen.

  • Probebilanzen für die Buchführung erstellen

    Sicherstellen, dass alle Transaktionen in den Büchern des Unternehmens erfasst werden, und Erstellen einer Gesamtbilanz aller Aktiva und Passiva.

  • Buchführungsunterlagen überprüfen

    Überprüfen der Buchführungsunterlagen für das Quartal und das Jahr und Sicherstellen, dass die Buchführungsdaten die Finanzgeschäfte des Unternehmens exakt widerspiegeln.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

konten verwalten banktätigkeiten finanzgeschäfte abwickeln jahresabschluss unternehmensrichtlinien steuer berechnen mahntätigkeiten durchführen statistik jahresabschlüsse erstellen informationen über das steuerrecht verbreiten kostenrechnungstätigkeiten durchführen lohnabrechnungsberichte verwalten aktionärsverzeichnis aktuell halten arbeitsrecht kasse führen gesetzlich vorgeschriebene geschäftsbücher aktuell halten hauptbuch führen steuererklärungsformulare vorbereiten jahresabschlüsse auslegen

Source: Sisyphus ODB