Beruf Cheftierpfleger Zoo / Cheftierpflegerin Zoo

Cheftierpfleger Zoo leiten ein Team von Tierpflegern. Sie übernehmen die tägliche Pflege der Tiere sowie – in Zusammenarbeit mit Kollegen – die langfristige Verwaltung und Organisation der in ihrem Bereich zur Schau gestellten Arten. Sie kümmern sich auch um verschiedene Aspekte der Personalverwaltung für die Tierpfleger in ihrem Bereich. Je nach Größe des Zoo- oder Tierartenbereichs sind sie bisweilen auch für die Einstellung von Personal und die Haushaltsplanung verantwortlich.   

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Angewandte Zoologie

    Die Wissenschaft, bei der Anatomie, Physiologie, Ökologie und Verhalten in einem bestimmten praktischen Kontext angewandt werden.

  • Symptome von Tierkrankheiten

    Körperliche, verhaltensbezogene und ökologische Anzeichen von Gesundheit und Krankheit bei verschiedenen Tieren.

  • Tierschutz

    Allgemein anerkannte Tierschutzanforderungen entsprechend Arten, Situation und Einsatz. Hierbei handelt es sich um Folgende: Die Tiere müssen in einer geeigneten Umgebung untergebracht sein. Sie müssen geeignetes Futter erhalten. Sie müssen in der Lage zu sein, normale Verhaltensmuster zu zeigen. Sie müssen entweder getrennt oder gemeinsam mit anderen Tieren untergebracht sein. Sie müssen vor Schmerz, Leiden, Verletzungen und Krankheiten geschützt werden.

  • Tierernährung

    Die Art und Weise, wie verschiedene Tierarten gefüttert und mit Wasser versorgt werden. Verschiedene Arten von Tierfutter, Qualitätskriterien für Tierfutter und Methoden zur Fütterung von Tieren und zur Abgabe von Wasser an Tiere.

Fertigkeiten

  • Zoopersonal managen

    Verwaltung des Zoopersonals, einschließlich Tierpflegern, auf allen Ebenen und/oder Management von Tierärzten und/oder Ausbildern und/oder Gartenbauern.

  • Arbeiten leiten

    Planung, Zuteilung und Überwachung der Arbeit für Teams oder einzelne Teammitglieder. Aufstellen von Zeitplänen und dafür sorgen, dass sie eingehalten werden.

  • Für Tierhygiene sorgen

    Planung und Anwendung geeigneter Hygienemaßnahmen, um die Übertragung von Krankheiten zu verhindern und insgesamt hygienische Verhältnisse sicherzustellen. Aufstellen und Einhalten von Hygienevorschriften und -verfahren im Umgang mit Tieren, Informieren Dritter über Hygienekontrollen und -protokolle. Verwaltung einer sicheren Abfallentsorgung gemäß den örtlichen Vorschriften.

  • Jungtiere pflegen

    Beurteilung der Bedürfnisse von Jungtieren. Unverzügliches Handeln bei Gesundheitsproblemen der Jungtiere.

  • Artgerechte Tierhaltung überwachen

    Überwachen der körperlichen Verfassung und des Verhaltens von Tieren sowie Melden etwaiger Bedenken oder unerwarteter Veränderungen, einschließlich Anzeichen von Gesundheit oder Krankheit, Aussehen, Zustand der Unterbringung der Tiere, Nahrungs- und Wasseraufnahme sowie Umweltbedingungen.

  • Bereiche, in denen Tiere untergebracht werden, pflegen

    Sicherstellen, dass die Unterbringung von Tieren, z. B. in Gehegen, Terrarien, Käfigen oder Zwingern, tiergerecht und unter hygienischen Bedingungen erfolgt. Reinigung des Unterbringungsorts, bei Bedarf Bereitstellung frischer Einstreu.

  • Arbeitsaufzeichnungen führen

    Erstellen und Führen von Aufzeichnungen über durchgeführte Arbeiten.

  • Umgang mit Tieren bewerten

    Bewerten des Umgangs mit verschiedenen Tierarten, einschließlich deren Pflege, Wohlbefinden und Unterbringung von Tieren in einem Zoo, einem Wildpark, einem Stall, einem landwirtschaftlichen Betrieb oder einer Tierforschungseinrichtung.

  • Tiere füttern und tränken

    Füttern und Tränken von Tieren. Dazu gehören das Zubereiten und Verabreichen von Futter und Wasser und das Melden eines veränderten Fress- und Trinkverhaltens.

  • Spezielle Zuchtmedikamente verabreichen

    Verabreichung bestimmter Medikamente zur Synchronisation von Zuchtzyklen an Tiere gemäß den tierärztlichen Anweisungen und den Vorgaben des Halters. Dazu gehört auch die sichere Verwendung und Lagerung von Medikamenten und Instrumenten sowie das Führen von Aufzeichnungen.

  • Tierfutter bewerten

    Bewertung des Ernährungszustands von Tieren, Feststellung unausgewogener Ernährung, Verordnen von Maßnahmen zur Abhilfe.

  • Ein Team leiten

    Gewährleistung klarer und wirksamer Kommunikationskanäle in allen Abteilungen innerhalb der Organisation sowie Unterstützung interner und externer Funktionen, um sicherzustellen, dass dem Team die Standards und Ziele der Abteilung oder Geschäftseinheit bekannt sind. Umsetzung der erforderlichen Disziplinar- und Beschwerdeverfahren, um ein gerechtes und kohärentes Konzept für das Leistungsmanagement zu gewährleisten. Unterstützung beim Einstellungsverfahren sowie Verwaltung, Schulung und Motivierung von Mitarbeitern, um deren Potenzial durch wirksame Leistungsmanagementmethoden zu erreichen oder zu übertreffen. Förderung und Entwicklung bestimmter Werthaltungen bei allen Beschäftigten (Teamethik).

  • Bei allgemeinen veterinärmedizinischen Verfahren assistieren

    Tierärzte unterstützen, indem Sie sowohl das Tier als auch die Ausrüstung für medizinische Verfahren vorbereiten und das zu behandelnde Tier betreuen und unterstützen.

  • Tieren Möglichkeiten zur Verfügung stellen, ihr natürliches Verhalten zum Ausdruck zu bringen

    Beachten des natürlichen Verhaltens von Tieren und Anpassen der Haltungsumgebungen zur Förderung des natürlichen Verhaltens. Dies kann eine Änderung der Umgebung, der Ernährung, der Gruppenzusammensetzung, des Haltungsablaufs usw. umfassen.

  • Für Biosicherheit in der Tierhaltung sorgen

    Geeignete Maßnahmen für die Biosicherheit planen und anwenden, um die Übertragung von Krankheiten zu verhindern und insgesamt eine effektive Biosicherheit zu gewährleisten. Verfahren der Biosicherheit und Infektionsbekämpfung bei der Arbeit mit Tieren berücksichtigen und befolgen, einschließlich der Anerkennung potenzieller Gesundheitsrisiken und der Ergreifung geeigneter Maßnahmen, der Information über Maßnahmen zur Kontrolle der Hygienebedingungen und Biosicherheitsverfahren sowie Berichterstattung an Dritte.

  • Ein bereicherndes Umfeld für Tiere bereitstellen

    Schaffung einer bereichernden Umgebung für Tiere, die ein natürliches Verhalten zulässt, mit angepassten Umgebungsbedingungen, Fütterungs- und Geduldsspielen, Manipulations-, Sozial- und Trainingstätigkeiten.

  • Arbeiten delegieren

    Delegieren von Tätigkeiten und Aufgaben an andere nach Maßgabe ihrer Fähigkeit, ihrem Vorbereitungsstand, ihrer Kompetenz und der rechtlichen Tragweite der Arbeiten. Sicherstellen, dass die Betroffenen wissen, was sie tun müssen und wann sie es tun müssen.

  • Tierverhalten beurteilen

    Beobachten und Bewerten des Verhaltens von Tieren, um sicher mit ihnen umzugehen, und Erkennen von Abweichungen vom Normalverhalten, die auf eine Beeinträchtigung der Gesundheit und des Wohlbefindens hindeuten.

  • Fortbewegung von Tieren kontrollieren

    Steuern, Kontrollieren oder (teilweises) Einschränken der Bewegungen eines Tieres oder einer Gruppe von Tieren.

  • Sicherheitsanweisungen im Zoo folgen

    Einhaltung der Zoo-Sicherheitsvorschriften, um eine sichere Arbeitsumgebung bei der Arbeit mit Zootieren sowie die Sicherheit der Zoobesucher zu gewährleisten.

  • Umwelt des Tieres bewerten

    Bewerten der Umwelt des Tieres, einschließlich der Quantifizierung von Lüftung, Platz und Unterbringung, sowie Messen an den „fünf Freiheiten“: Freiheit von Hunger oder Durst, Freiheit von Beschwerden, Freiheit von Schmerzen, Verletzung oder Krankheit, Freiheit zu normalem Verhalten, Freiheit von Angst und Stress.

  • Sich für den Tierschutz einsetzen

    Förderung bewährter Verfahren und eines einfühlsamen Umgangs mit Tieren, um stets hohe Standards beim Tierschutz einzuhalten und zu befördern durch die Anpassung des menschlichen Verhaltens und das Management von Umweltfaktoren.

  • Veranstaltungen koordinieren

    Veranstaltungen leiten, indem Budget, Logistik, Veranstaltungssupport, Sicherheit, Notfallpläne und Folgemaßnahmen koordiniert werden.

  • Zoologische Ausstellungen organisieren

    Zoologische Ausstellungen und die Ausstellung lebender Tiere und zoologischer Sammlungen organisieren.

  • Eine Sitzung leiten

    Leiten einer Sitzung einer Gruppe von Personen, um Pläne und Entscheidungen des Unternehmens zu formulieren.

  • Ein Team führen

    Eine Gruppe von Menschen führen, beaufsichtigen und motivieren, um die erwarteten Ergebnisse innerhalb einer bestimmten Frist und mit den vorgesehenen Ressourcen zu erreichen.

  • Termine vereinbaren

    Festlegung und Planung von beruflichen Terminen oder Treffen für Kunden/Kundinnen oder Vorgesetzte.

  • Geräte warten

    Regelmäßige Inspektion und Durchführung aller erforderlichen Tätigkeiten, um die Geräte vor oder nach ihrer Verwendung instand zu halten.

  • Erste Hilfe für Tiere leisten

    Durchführen einer Notfallbehandlung, um eine Verschlechterung des Zustands sowie Leiden und Schmerzen zu verhindern, bis eine tierärztliche Behandlung möglich ist. Die grundlegende Notfallbehandlung erfolgt von Nichttierärzten, bevor der Tierarzt Erste Hilfe leistet. Von Nichttierärzten, die eine Notfallbehandlung durchführen, wird erwartet, dass sie so bald wie möglich die Behandlung durch einen Tierarzt in die Wege leiten.

  • Tiere behandeln

    Verwaltung tiermedizinischer Maßnahmen, einschließlich der durchgeführten Behandlungen, der verwendeten Arzneimittel und der Bewertung des Gesundheitszustands.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

tiere ausbilden training organisieren öffentlich über ihre arbeit sprechen finanzmittel verwalten tiertransporte betreuen beim tiertransport assistieren trainingsprogramme für tiere entwickeln ökologische recherchen durchführen sichere arbeitsmethoden entwerfen