Beruf Dolmetscher / Dolmetscherin

Dolmetscher übertragen gesprochene Kommunikation in eine andere Sprache. Sie behalten erhebliche Informationsmengen im Gedächtnis, oft mithilfe von Notizen, und geben sie unmittelbar wieder. Dabei werden die Nuancen und Gewichtungen der ursprünglichen Aussage in der Zielsprache beibehalten.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Rechtschreibung

    Regeln für die Schreibung von Wörtern.

  • Grammatik

    Satz struktureller Regeln für die Zusammensetzung von Sätzen, Ausdrücken und Wörtern einer beliebigen natürlichen Sprache.

  • Dolmetscharten

    Verschiedene Möglichkeiten, eine Sprache mündlich zu übersetzen, z. B. Simultan-, Konsekutiv-, Relais-, Flüster- oder Verhandlungsdolmetschen.

Fertigkeiten

  • Gesprochene Sprache zwischen zwei Parteien dolmetschen

    Mündliche Sprachmittlung zwischen verschiedenen Sprachen, damit zwei Parteien, die keine gemeinsame Sprache sprechen, miteinander kommunizieren können.

  • Gute Diktion pflegen

    Klares und deutliches Sprechen, damit andere genau verstehen, was gesagt wird. Präzise und fehlerfreie Aussprache von Wörtern, damit keine Missverständnisse auftreten.

  • Bei Übersetzungsarbeiten ethischem Verhaltenskodex folgen

    Erbringung von Übersetzungsarbeiten nach anerkannten Grundsätzen über richtiges und falsches Verhalten. Wahrung von Fairness, Transparenz und Unparteilichkeit. Sicherstellen, dass sich Ermessen oder persönliche Vorlieben nicht auf die Qualität der Übersetzung oder Verdolmetschung auswirken.

  • Vertraulichkeit beachten

    Einhaltung der Vorschriften zur Geheimhaltung von Informationen gegenüber unbefugten Personen.

  • Bilateral dolmetschen

    Verstehen und Verdolmetschen mündlicher Aussagen in beiden Richtungen eines Sprachpaares unter gleichzeitiger Wahrung der kommunikativen Absicht des Sprechers.

  • Große Informationsmenge einprägen

    Behalten vieler Informationen im Gedächtnis, Anfertigen von Notizen zur korrekten Auslegung.

  • Sprachkenntnisse auffrischen

    Vertiefung oder Praktizierung von Sprachkenntnissen, um sich über aktuelle Veränderungen in der Sprache auf dem Laufenden zu halten für beste Übersetzungs- oder Dolmetschleistungen.

  • Gesprochene Sprache konsekutiv dolmetschen

    Übersetzen der Aussagen eines Redners und genaue und vollständige Wiedergabe auf Grundlage von Notizen, wenn der Redner nach zwei oder mehr Sätzen pausiert. Der Redner wartet, bis der Dolmetscher zu Ende gesprochen hat, und fährt dann fort.

  • Qualitätsstandards für das Dolmetschen befolgen

    Einhaltung der vereinbarten Standards, damit die Anforderungen an Dolmetscher erfüllt werden und Einheitlichkeit gewahrt ist. Dies kann auch Normen wie EN 15038 für Übersetzungsdienstleistungen einschließen.

  • Fremdsprachen sprechen

    Beherrschen von Fremdsprachen, um in einer oder mehreren Fremdsprachen kommunizieren zu können.

  • Gesprochene Sprache simultan dolmetschen

    Nahezu zeitgleiches Übersetzen von Aussagen eines Sprechers/einer Sprecherin in präziser und vollständiger Weise.

  • Kontext einbeziehen

    Nutzung von Situationen und Kontexten, um die Bedeutung des Gesagten besser zu verstehen. Verstehen der beteiligten Personen und der Situation, z. B. Stimmung und Umgebung, und dadurch genaueres Dolmetschen, da der Dolmetscher daher mit der Position des Redners vertraut ist.

  • Übersetzungsstrategie entwickeln

    Durchführen von Recherchen, um das Thema besser zu verstehen, und Formulieren der richtigen Fragen, um die benötigten Informationen zu erhalten.

  • Sprachkonzepte übersetzen

    Übersetzung von einer Sprache in eine andere Sprache. Verwendung übereinstimmender Wörter und Ausdrücke in der anderen Sprache, wobei sicherzustellen ist, dass die Botschaft und die Nuancen des ursprünglichen Textes erhalten bleiben.

  • Sprachregeln beherrschen

    Beherrschung von Technik und Praxis der zu übersetzenden Sprachen. Dies beinhaltet die eigene Muttersprache wie auch die Fremdsprachen. Vertrautheit mit den geltenden Normen und Regeln sowie Erkennung, welche Ausdrücke und Wörter zu verwenden sind.

  • Sinn der ursprünglichen Rede beibehalten

    Sprachliche Äußerungen übersetzen, ohne dass etwas hinzugefügt, geändert oder weggelassen wird. Sichererstellen, dass keine eigenen Gefühle oder Meinungen, sondern die ursprüngliche Botschaft vermittelt wird. Beibehalten des intendierten Sinns.

  • Analytisch arbeiten

    Analysieren von Informationsflüssen, um Meldungen schnell und präzise zu rekonstruieren. Sich in einer Sprache bewegen, um die gleiche Bedeutung oder das gleiche Gefühl in Situationen zu erklären, in denen es keine definitive Bezeichnung oder wörtliche Übersetzung gibt.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

linguistik forschungsvorhaben verfassen bandtranskription per telefon kommunizieren audiogeräte bedienen flüsterdolmetschen texte übersetzen wissenschaftliche recherchen durchführen technische glossare entwickeln beeidigtes dolmetschen betreiben stegreifübersetzung durchführen mit staatsbediensteten zusammenarbeiten medizinische terminologie Übersetzung eines unbekannten textes bei führungen dolmetschen interkulturelles bewusstsein zeigen sinn des originaltexts beibehalten gerichtsdolmetschen mit der zielgruppe kommunizieren texte aus audioquellen schreiben fonetik auf konferenzen dolmetschen untertitel erstellen im rahmen der interessenvertretung für minderheiten dolmetschen beratungstechniken nutzen semantik fachterminologie eingehende anrufe entgegennehmen in livesendungen dolmetschen informationsquellen konsultieren wissenschaftliche arbeiten schreiben wissenschaftliche forschung