Beruf Edelmetallprüfer / Edelmetallprüferin

Edelmetallprüfer/Edelmetallprüferinnen prüfen und analysieren Edelmetalle wie Silber und Gold, um den Wert und die Eigenschaften der Bestandteile anhand von chemischen und physikalischen Verfahren zu bestimmen. Zudem separieren sie Edelmetalle oder andere Bestandteile von anderen Materialien.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Merkmale von Edelmetallen

    Variationen von Edelmetallen in Abhängigkeit von Dichte, Korrosionsfestigkeit, elektrische Leitfähigkeit, Lichtreflexion und Qualität.

  • Gute Laborpraxis

    Regulatorische Anforderungen und gute Laborpraxis (GLP), die im betreffenden Fertigungssektor angewandt werden.

  • Analytische Chemie

    Instrumente und Methoden zur Trennung, Identifizierung und Kennzeichnung von Materie, den chemischen Bestandteilen von natürlichen und künstlichen Materialien und Lösungen.

  • Chemische Verfahren

    Die in der Herstellung verwendeten relevanten chemischen Verfahren wie Reinigung, Abscheiden, Emulsion und Dispersion.

  • Statistik

    Fachgebiet der statistischen Theorie, Methoden und Praktiken, z. B. Erhebung, Organisation, Auswertung, Auslegung und Darstellung von Daten. Statistik befasst sich mit allen Aspekten von Daten, einschließlich der Planung der Datenerhebung in Bezug auf die Konzeption von Umfragen und Experimenten zur Prognose und Planung arbeitsbezogener Tätigkeiten.

  • Edelmetalle

    Seltene Metalle, die natürlich vorkommen und einen hohen wirtschaftlichen Wert haben.

  • Labortechniken

    Techniken, die in den verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen angewandt werden, um experimentelle Daten wie Gravimetrie, Gaschromatografie oder elektronische oder thermische Methoden zu erhalten.

  • Metall- und Metallerzeugnisse

    Angebotene Metall- und Metallerzeugnisse, ihre Funktionen, Eigenschaften sowie die rechtlichen und regulatorischen Auflagen.

  • Chemie

    Zusammensetzung, Struktur und Eigenschaften von Stoffen sowie deren Prozesse und Umwandlungen; Verwendung verschiedener Chemikalien und ihre Wechselwirkungen, Produktionstechniken, Risikofaktoren und Entsorgungsmethoden.

Fertigkeiten

  • Erzverarbeitungsanlagen warten

    Wartung und Reinigung der Ausrüstung; Beseitigung von Abfällen und Ablagerungen.

  • Chemikalien handhaben

    Industriechemikalien effizient handhaben; diese effizient einsetzen und sicherstellen, dass die Umwelt nicht beeinträchtigt wird.

  • Zweck der Analyse ermitteln

    Ermitteln der Bedürfnisse des Kunden und Auswählen geeigneter Analysemethoden, die einem bestimmten Zweck dienen, wie Qualitätssicherung, Prozessentwicklung oder -verbesserung, Produktion und wissenschaftliche Forschung.

  • Labortests durchführen

    Durchführen von Tests in einem Labor, um zuverlässige und präzise Daten zur Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung und der Produktprüfung zu erhalten.

  • Metalle von Erzen trennen

    Anwenden verschiedener chemischer und physikalischer Verfahren zur Trennung der Mineralien von ihren Erzen, wie magnetische, elektrische oder chemische Verfahren.

  • Chemische Analysevorrichtungen benutzen

    Benutzen von Laborausrüstung wie Atomabsorptionsspektrometern, pH- oder Leitfähigkeitsmessgeräten oder Salzsprühkammern.

  • Sicherheitsvorschriften im Labor anwenden

    Gewährleisten einer sicheren Verwendung der Laborausrüstung und einer korrekten Handhabung der Proben und Muster. Sicherstellen der Gültigkeit der Forschungsergebnisse.

  • Mineralische Rohstoffe untersuchen

    Entnahme von Proben mineralischer Stoffe zu Versuchszwecken. Durchführung diverser chemischer und physikalischer Tests.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

geologie proben kennzeichnen herstellung von schmuckwaren laborbetrieb beaufsichtigen testergebnisse melden metalle für schmuck erhitzen chemische proben vorbereiten prüfdaten festhalten für die chemischen untersuchungsverfahren verantwortlich sein schmuckherstellungsverfahren physik