Beruf Energieanalyst / Energieanalystin

Energieanalysten bewerten den Energieverbrauch in privaten und gewerblichen Gebäuden. Auf der Grundlage einer Analyse der bestehenden Energiesysteme empfehlen sie kosteneffiziente Alternativen. Energieanalysten schlagen Effizienzverbesserungen vor, führen wirtschaftliche Analysen durch und beteiligen sich an der Entwicklung von Strategien mit Bezug auf den Einsatz von herkömmlichen Kraftstoffen, Verkehrsmitteln und anderen Faktoren im Zusammenhang mit dem Energieverbrauch.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Sonnenenergie

    Energie, die vom Licht und von der Wärme der Sonne ausgeht und mithilfe unterschiedlicher Technologien als erneuerbare Energiequelle genutzt werden kann, wie Photovoltaik für die Stromerzeugung und Solarthermie für die Erzeugung von Wärmeenergie.

  • Energieeffizienz

    Informationsbereich rund um die Verringerung des Energieverbrauchs. Energieeffizienz umfasst die Berechnung des Energieverbrauchs, die Bereitstellung von Zertifikaten und Unterstützungsmaßnahmen, die Einsparung von Energie durch die Verringerung der Nachfrage, die Förderung der effizienten Nutzung fossiler Brennstoffe und die Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien.

  • Planung von Nullenergiehäusern

    Entwurfs- und Baugrundsatz, wonach der Nettoenergieverbrauch des Gebäudes gleich der Menge an erneuerbarer Energie ist, die durch das Gebäude selbst erzeugt wird. Das Konzept bezieht sich auf selbsttragende Bauten.

  • Energie

    Stromerzeugungsleistung in Form von mechanischer, elektrischer, Wärme-, Potenzial- oder sonstiger Energie aus chemischen oder physikalischen Quellen, die zum Antrieb eines physikalischen Systems verwendet werden kann.

  • Energieeffizienz von Gebäuden

    Faktoren, die zu einem geringeren Energieverbrauch von Gebäuden beitragen. Zu diesem Zweck verwendete Bau- und Renovierungstechniken. Rechtsvorschriften und Verfahren in Bezug auf die Energieeffizienz von Gebäuden.

  • Energieumwandlung

    Prozesse, die Energie bei der Veränderung ihrer Form von einem Zustand in einen anderen durchläuft.

  • Technologien für erneuerbare Energieträger

    Verschiedene Arten nicht-erschöpfbarer Energiequellen, wie Wind, Sonne, Wasser, Biomasse und Biokraftstoffe. Verschiedenen Technologien zur zunehmenden Nutzung dieser Energiearten, wie z. B. Windturbinen, Wasserkraftwerke, Fotovoltaik und Solarkonzentration.

  • Energiepolitik

    Die öffentliche Verwaltung und die regulatorischen Aspekte des Energiesektors sowie die Anforderungen, die notwendig sind, um politische Maßnahmen zu entwickeln.

  • Energiemarkt

    Trends und wichtige Antriebsfaktoren auf dem Energiemarkt, Methoden und Strategien im Energiehandel und Ermittlung der wichtigsten Akteure im Energiesektor.

Fertigkeiten

  • Energiestrategien entwickeln

    Entwicklung und Pflege der Strategie einer Organisation in Bezug auf ihre Energieeffizienz.

  • An internationalen Energieprojekten zusammenarbeiten

    Bereitstellung von Fachwissen in Bezug auf Energieeinsparungen und Energieeffizienz bei der Durchführung internationaler Projekte, einschließlich Projekten im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

  • Energiemanagement von Anlagen wahrnehmen

    Mitwirkung an der Entwicklung wirksamer Strategien für das Energiemanagement, Sicherstellen, dass diese bei Gebäuden tragfähig sind. Überprüfung von Gebäuden und Anlagen, um festzustellen, wo die Energieeffizienz verbessert werden kann.

  • Nachhaltige Energie fördern

    Die Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen und von Wärmequellen für Organisationen und Einzelpersonen fördern, um auf eine nachhaltige Zukunft hinzuarbeiten und den Verkauf von Geräten zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen, wie z. B. Solaranlagen, zu fördern.

  • Energieaudit durchführen

    Systematisches Analysieren und Bewerten des Energieverbrauchs, um die Energieeffizienz zu verbessern.

  • Energiesparkonzepte entwickeln

    Nutzen der aktuellen Forschungsergebnisse und Zusammenarbeit mit Experten zur Optimierung oder Entwicklung von Konzepten, Ausrüstung und Herstellungsverfahren, die weniger Energie benötigen, z. B. neue Dämmverfahren und -materialien.

  • Energiebedarf feststellen

    Ermitteln der erforderlichen Energieart und Energiemenge in Gebäuden oder Anlagen, um dem Verbraucher/der Verbraucherin die vorteilhafteste, nachhaltigste und kosteneffizienteste Energiedienstleistung zu bieten.

  • Energieverbrauch analysieren

    Auswerten und Analysieren der gesamten Energiemenge, die von einem Unternehmen oder einer Einrichtung verbraucht wird, indem der Bedarf im Zusammenhang mit den operativen Prozessen ausgewertet wird und die Ursachen für überflüssigen Verbrauch ermittelt werden.

  • Verbraucher über Energieverbrauchskosten informieren

    Information der potenziellen Kunden eines Energieanbieters über die monatlichen Gebühren für ihre Energieversorgung sowie über etwaige Zusatzkosten.

  • Energiepreisprognosen aufstellen

    Den Energiemarkt und externe Faktoren analysieren, die Einfluss auf die Entwicklung des Energiemarktes nehmen können, um die Entwicklung der Preise für Energieverbrauch und Nebenkosten aufzustellen.

  • Energieleistungsverträge aufsetzen

    Erstellen und Prüfen von Verträgen, die die Energieleistung beschreiben und gleichzeitig Sicherstellen, dass sie die gesetzlichen Anforderungen erfüllen.

  • Energiemarkttrends analysieren

    Analyse von Daten, die Einfluss auf die Entwicklung des Energiemarkts haben, und Herstellen einer Verbindung zu den wichtigen Akteuren im Energiebereich, um präzise Vorhersagen zu treffen und die vorteilhaftesten Maßnahmen durchzuführen.

  • In Sachen Heizungsanlagen-Energieeffizienz beraten

    Bereitstellen von Informationen und Beratung für Kunden in Bezug auf die Erhaltung einer energieeffizienten Heizungsanlage in ihrer Wohnung oder ihrem Büro sowie in Bezug auf mögliche Alternativen.