Beruf Führungskraft Aquakultur-Kreislaufanlagen

Führungskräfte Aquakultur-Kreislaufanlagen kontrollieren die Produktion von aquatischen Organismen in landgestützten Rezirkulationssystemen, steuern die Wiederverwendung von Wasser und überwachen komplexe Zirkulations-, Belüftungs- und Biofiltersysteme.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Biologie der Fische

    Die Erforschung von Fischen, Schalentieren und Krebstieren in vielen Fachbereichen, einschließlich ihrer Morphologie, ihrer Physiologie, ihrer Anatomie, ihres Verhaltens, ihrer Herkunft und ihrer Verteilung.

  • Biofiltersysteme

    Techniken zur Bekämpfung von Verschmutzung mittels Biofiltrationsverfahren.

  • Tierschutzvorschriften für Fische

    Die Vorschriften für Fischerntemethoden, mit denen das Wohlbefinden der Fische gewährleistet wird.

  • Rezirkulationssysteme

    Die Merkmale und Funktionsweise komplexer Zirkulations-, Belüftungs- und Biofiltersysteme.

  • Fischerntemethoden

    Kenntnis aktueller Methoden der Fischernte.

  • Fischsortierung

    Art der Sortierung von Fischen nach ihren unterschiedlichen Eigenschaften: Beschreibung, Größe, Qualität und Zustand.

  • Chemische Wasseranalyse

    Grundsätze der komplexen Wasserchemie.

  • Verfahren zur Wiedergewinnung von Wasser

    Grundsätze für die Wiedergewinnung von Wasser in komplexen Kreislaufsystemen.

  • Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorschriften

    Notwendige Gesundheits-, Sicherheits-, Hygiene- und Umweltnormen und -rechtsvorschriften im jeweiligen Tätigkeitsbereich.

  • Feuerlöschanlagen

    Geräte und Systeme zum Löschen von Bränden; Brandklassen und chemische Vorgänge bei Bränden.

  • Identifizierung und Klassifizierung von Fischen

    Verfahren, die die Identifizierung und Klassifizierung von Fischen ermöglichen.

Fertigkeiten

  • Entscheidungen in einem zeitkritischen Umfeld treffen

    Treffen von Unternehmensentscheidungen in einem zeitkritischen Umfeld.

  • Studien zur Fischsterblichkeitsrate durchführen

    Erhebung von Daten zur Fischsterblichkeit. Ermittlung von Ursachen für Sterblichkeit und Vorlegen von Lösungen.

  • Wasserqualität überwachen

    Messen der Wasserqualität: Temperatur, Sauerstoff, Salzgehalt, pH-Wert, N2, NO2, NH4, CO2, Trübung, Chlorophyll. Überwachen der mikrobiologischen Wasserqualität.

  • An der Organisation von Rettungsübungen teilnehmen

    An der Vorbereitung und Durchführung von Rettungsübungen teilnehmen. Vor Ort bei der Ergreifung von Erstmaßnahmen die Leitung übernehmen. Dazu beitragen, dass die schriftlichen Übungsberichte ordnungsgemäß hinterlegt werden. Darauf achten, dass alle Mitarbeiter in einer Notfallsituation möglichst sorgfältig vorab geplante Notfallverfahren einhalten.

  • Gesundheitszustand von Fischen beurteilen

    Feststellen und Beurteilen des Gesundheitszustands von Fischen für eine sichere Anwendung von Behandlungen.

  • Arbeitsbezogene Berichte verfassen

    Erstellung von Arbeitsberichten, die ein wirksames Beziehungsmanagement sowie einen hohen Dokumentations- und Aktenführungsstandard ermöglichen. Erfassung und Darstellung von Ergebnissen und Schlussfolgerungen auf klare und begreifbare Weise, sodass sie auch für ein Nicht-Fachpublikum verständlich sind.

  • Rückführungssysteme instand halten

    Überwachung und Instandhaltung der Wasserzirkulation in Sammeleinrichtungen. Überwachung des Zustands von Wasserfilter- und Wasserreinigungseinrichtungen.

  • Für Gesundheit und Sicherheit des Personals in Aquakulturen sorgen

    Sicherstellen, dass die Verfahren für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei allen Aquakulturanlagen, einschließlich der Käfige, eingerichtet wurden und eingehalten werden. Sicherstellen, dass das Personal und die Öffentlichkeit entsprechend instruiert werden und alle Arbeiten unter Einhaltung der einschlägigen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften durchgeführt werden.

  • Maßnahmen zur Prävention von Fischkrankheiten ergreifen

    Vorbeugung von Krankheiten bei Fischen, Weichtieren und Krebstieren in Aquakulturanlagen (Teichwirtschaft, in natürlichen Gewässern oder Marikultur).

  • Managementpläne zur Gesundheit und zum Tierschutz von Fischen entwickeln

    Erstellung eines Plans, in dem die Risiken durch Außenfaktoren, wie Räuber und Schädlinge, aufgeführt sind.

  • Weiterbildungsbedarf ermitteln

    Analyse der Weiterbildungsprobleme und Ermittlung des Weiterbildungsbedarfs von Unternehmen oder Einzelpersonen, um ihnen auf ihre bisherige Erfahrung, ihr Profil, ihre Mittel und ihre Probleme zugeschnittene Schulungen anzubieten.

  • Fischkrankheiten bekämpfen

    Erkennen der Symptome von Fischkrankheiten. Anwenden geeigneter Behandlungsmaßnahmen bzw. Entnahme der erkrankten Tiere.

  • Wissenschaftliche Daten zur Wasserqualitätskontrolle interpretieren

    Analysieren und Interpretieren von Daten wie den biologischen Eigenschaften zum Ermitteln der Wasserqualität.

  • Fütterungsregimes für Fische umsetzen

    Umsetzen des täglichen Fütterungsregimes für Fische, um veränderten Umweltbedingungen Rechnung zu tragen. Das Fütterungsregime wird durch die korrekte Durchführung der Fütterungsverfahren umgesetzt. Vornehmen von Anpassungen der Fütterungsregimes, um Schwankungen bei der Zuchtleistung und den Umweltbedingungen Rechnung zu tragen. Steuerung besonderer Fütterungsregimes zur Erfüllung bestimmter Zuchtanforderungen. Prüfung von Änderungen des Fütterungsverhaltens, um die Ursachen zu bestimmen und erforderliche Korrekturmaßnahme festzulegen.

  • Biofiltersysteme überwachen

    Überwachen von Biofiltersystemen.

  • Sicherheitssysteme warten

    Durchführen von Tätigkeiten zur Wartung von Brandbekämpfungs- und zugehörigen Sicherheitssystemen.

  • Vor-Ort-Schulungen in Aquakultureinrichtungen anbieten

    Anbieten von Vor-Ort-Schulungen in Aquakultureinrichtungen durch die Vermittlung und Demonstration von Kompetenzen. Bereitstellung, Umsetzung und Überwachung eines Schulungsplans.

  • Wachstumsraten von kultivierten Fischarten überwachen

    Überwachung und Bewertung der Wachstumsraten und der Biomasse von kultivierten Fischarten unter Berücksichtigung der Sterberate. Berechnen und Prognostizieren der Wachstumsraten. Überwachung und Bewertung der Mortalität.

  • Ausrüstung von Rückführungssystemen verwalten

    Verwaltung komplexer Elektro-, Elektronik- und Steuergeräte in Rückführungssystemen.

  • Leitungssysteme überwachen

    Überwachen komplexer Leitungs- und Belüftungssysteme mittels chemischer Wasseranalyse.

  • Fischbestand begutachten

    Sammlung und Untersuchung von Fischen zur Bewertung der Gesundheit des Fischbestands.

  • Rückführungssysteme verwalten

    Verwaltung der Pump-, Belüftungs-, Heiz- und Beleuchtungsausrüstung in Rückführungssystemen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

kompetent auf englisch kommunizieren wissenschaftliche entscheidungsfindung im gesundheitswesen umsetzen arbeit von teams und einzelpersonen planen marketingstrategie planen persönliche fertigkeiten entwickeln teamentwicklung planen fremdsprachen sprechen im team arbeiten it-werkzeuge verwenden ein team führen mündliche anweisungen erteilen marketingprinzipien kommunikationsgeräte nutzen notfallkommunikationssystem bedienen