Beruf Führungskraft für die Zucht aquatischer Organismen

Führungskräfte für die Zucht aquatischer Organismen haben sich auf die Zucht von Wassertieren spezialisiert, insbesondere auf Fütterung, Wachstum und Bestandsmanagement.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Fischerntemethoden

    Kenntnis aktueller Methoden der Fischernte.

  • Maschinen und Geräte für Aquakulturanbau

    Verständnis der Zeichnungen und Pläne von Maschinen und Geräten für Aquakulturanbau

  • Haltungs- und Ernteauswirkungen auf aquatische Ressourcen

    Untersuchung der Haltungs- und Ernteauswirkungen auf aquatische Ressourcen, Fische, Weichtiere und Krebstiere.

  • Fischsortierung

    Art der Sortierung von Fischen nach ihren unterschiedlichen Eigenschaften: Beschreibung, Größe, Qualität und Zustand.

  • Aufnahme von Zwischenfällen und Unfällen

    Methoden zur Meldung und Aufzeichnung von Zwischenfällen und Unfällen am Arbeitsplatz.

  • Software für die Fertigungsplanung in Aquakulturen

    Funktionsweise und Nutzung einer Software, die für die Planung der Fertigung in Aquakulturen bestimmt ist.

  • Tierschutzvorschriften für Fische

    Die Vorschriften für Fischerntemethoden, mit denen das Wohlbefinden der Fische gewährleistet wird.

  • Rechtsvorschriften zum Tierschutz

    Die gesetzlichen Grenzen, die Verhaltenskodizes, die nationalen und EU-Rechtsrahmen und die gesetzlichen Verfahren für die Arbeit mit Tieren und lebenden Organismen, die ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit gewährleisten.

  • Wasserströmungen

    Verständnis der Auswirkungen von Wasserströmungen auf Fischzuchtbetriebe in Käfigen, Teichen, Lagunen und Flüssen.

  • Biologie der Fische

    Die Erforschung von Fischen, Schalentieren und Krebstieren in vielen Fachbereichen, einschließlich ihrer Morphologie, ihrer Physiologie, ihrer Anatomie, ihres Verhaltens, ihrer Herkunft und ihrer Verteilung.

  • Biosicherheit

    Allgemeine Grundsätze des Konzepts der Biosicherheit, insbesondere die Vorschriften zur Verhütung von Krankheiten, die bei Ausbruch von Seuchen einzuhalten sind.

  • Notfallpläne für das Entkommen von Fischen aus Aquakulturen

    Anzuwendende Verfahren für den Fall, dass Tiere aus Käfigsystemen entkommen.

  • Beurteilung der Wachstumsraten

    Die verschiedenen Methoden zur Bewertung des Wachstums der wichtigsten Kulturarten.

Fertigkeiten

  • Normen der Aquakultur einhalten

    Sicherstellen der Einhaltung von Normen für eine nachhaltige Aquakultur.

  • Wissenschaftliche Daten zur Wasserqualitätskontrolle interpretieren

    Analysieren und Interpretieren von Daten wie den biologischen Eigenschaften zum Ermitteln der Wasserqualität.

  • Für Gesundheit und Sicherheit des Personals in Aquakulturen sorgen

    Sicherstellen, dass die Verfahren für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei allen Aquakulturanlagen, einschließlich der Käfige, eingerichtet wurden und eingehalten werden. Sicherstellen, dass das Personal und die Öffentlichkeit entsprechend instruiert werden und alle Arbeiten unter Einhaltung der einschlägigen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften durchgeführt werden.

  • Fütterungsregimes für Fische umsetzen

    Umsetzen des täglichen Fütterungsregimes für Fische, um veränderten Umweltbedingungen Rechnung zu tragen. Das Fütterungsregime wird durch die korrekte Durchführung der Fütterungsverfahren umgesetzt. Vornehmen von Anpassungen der Fütterungsregimes, um Schwankungen bei der Zuchtleistung und den Umweltbedingungen Rechnung zu tragen. Steuerung besonderer Fütterungsregimes zur Erfüllung bestimmter Zuchtanforderungen. Prüfung von Änderungen des Fütterungsverhaltens, um die Ursachen zu bestimmen und erforderliche Korrekturmaßnahme festzulegen.

  • Wasserfluss und -staumengen verwalten

    Verwaltung von Wasserfluss und -staumengen in Teichen, Lagunen und Schleusen.

  • Arbeitsbezogene Berichte verfassen

    Erstellung von Arbeitsberichten, die ein wirksames Beziehungsmanagement sowie einen hohen Dokumentations- und Aktenführungsstandard ermöglichen. Erfassung und Darstellung von Ergebnissen und Schlussfolgerungen auf klare und begreifbare Weise, sodass sie auch für ein Nicht-Fachpublikum verständlich sind.

  • Die Einhaltung der Gehegesicherheit gewährleisten

    Sicherstellen, dass das Personal die Anforderungen in Bezug auf die Sicherheit des Geheges erfüllt.

  • Aquatische Produktionsumgebung kontrollieren

    Beurteilung der Auswirkungen von biologischem Befall, wie Algen oder bewuchsbildende Organismen, Ergreifung von Gegenmaßnahmen durch Steuerung von Wasserzulauf, Wassermenge und Sauerstoffgehalt.

  • Ressourcenverbrauch in der Produktion überwachen

    Beobachten und Überprüfen des Verbrauchs von Ressourcen wie Nahrung, Sauerstoff, Energie und Wasser im Produktionsprozess.

  • Managementpläne zur Gesundheit und zum Tierschutz von Fischen entwickeln

    Erstellung eines Plans, in dem die Risiken durch Außenfaktoren, wie Räuber und Schädlinge, aufgeführt sind.

  • Produktion in Aquakulturen managen

    Erstellen einer Tabelle für die Produktion in Aquakulturen und Aufstellen des Futtermittelbudgets (Fütterung, Wachstum, Biomasse, Sterblichkeit, Futterverwertung, Ernte). Überwachen und Aufrechterhalten der Produktion.

  • Notfallpläne für Ausreißer umsetzen

    Ausführung von Notfallplänen für Ausreißer aus Käfigen. Einfangen entwichener Fische.

  • Abfallentsorgung überwachen

    Überwachung der vorschriftsgemäßen Entsorgung von biologischen und chemischen Abfällen.

  • Fischsterblichkeitsraten überwachen

    Überwachen Sterblichkeitsraten bei Fischen und Bewerten möglicher Ursachen.

  • Ausrüstung für Aquakulturen instand halten

    Aquakulturanlagen und -maschinen, wie z. B. geschlossene Systeme, Hebevorrichtungen, Transportausrüstung, Desinfektionsausrüstung, Heizanlagen, Ausrüstung für die Sauerstoffzufuhr, Elektroausstattung, Druckluftheber, Tauchpumpen, Pumpen für lebende Fische und Vakuumpumpen überwachen und instand halten.

  • Mit Angehörigen von Tierberufen zusammenarbeiten

    Zusammenarbeiten mit Tierärzten und anderen Angehörigen tierbezogener Berufe durch mündliche, schriftliche oder elektronische Übermittlung von Daten zu Tieren, Fallaufzeichnungen und zusammenfassenden Berichten.

  • Mit veterinärmedizinischen Notfällen umgehen

    Bewältigen unvorhergesehener Vorfälle im Zusammenhang mit Tieren und von Umständen, die schnelles, professionelles Handeln erfordern.

  • Arbeiten leiten

    Planung, Zuteilung und Überwachung der Arbeit für Teams oder einzelne Teammitglieder. Aufstellen von Zeitplänen und dafür sorgen, dass sie eingehalten werden.

  • Abwasserbehandlungen überwachen

    Überwachung der Abwasserbehandlung gemäß Umweltvorschriften.

  • Fütterungssysteme überwachen

    Sicherstellen, dass die Zuführungen, das Fütterungssystem und die Überwachungsinstrumente funktionieren. Auswerten der Daten, die die Instrumente zurückmelden.

  • Fütterungsregimes für aquatische Ressourcen planen

    Geeignete Maßnahmen zur Sicherstellung der aquatischen Ressourcen für Fütterungsregimes ergreifen und dabei Bewirtschaftungsbeschränkungen berücksichtigen: Fütterungsregimes für Fische erstellen, Tierfressverhalten überprüfen und computergestützte Fütterungssysteme betreiben.

  • Risiken in Aquakulturanlagen erkennen

    Erkennen der Gefahren und Bewerten der Risiken für die Gesundheit und Sicherheit in Aquakulturanlagen.

  • Schädlings- und Seuchenbekämpfung überwachen

    Nach von Schädlingen verursachten Schäden suchen, nach Bedarf und mit dem vorhandenen Budget Pestizide bestellen, die Mischung und Anwendung von Pestiziden überwachen, Aufzeichnungen über die Anwendung von Pestiziden führen.

  • Gesundheitsprogramme für den Viehbestand entwickeln

    Entwickeln eines Gesundheits- und Schutzprogramms für aquatische Ressourcen in Abstimmung mit dem Sachverständigen für Fischgesundheit.

  • Wasserqualität in Gehegen beurteilen

    Analysieren der Wasserqualität unter anderem durch die Überwachung der Temperatur und des Sauerstoffgehalts.

  • Wachstumsraten von aquatischen Ressourcen berechnen

    Berechnung und Vorhersage von Wachstumsraten. Überwachung und Bewertung von Wachstum und Biomasse unter Berücksichtigung der Mortalität auf der Grundlage verschiedener Methoden zur Bewertung des Wachstums.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

kleinschiffe betreiben schulungen evaluieren tauchausrüstung überprüfen studien zur fischsterblichkeitsrate durchführen sich auf den betrieb kleiner handwerksbetriebe vorbereiten verhaltenskodex für verantwortungsvolle fischerei online-schulungen anbieten mündliche anweisungen erteilen taucheinsätze durchführen tauchausrüstung instandhalten pläne zur vergrößerung der reichweite von trainingsplänen entwickeln fremdsprachen sprechen weiterbildungsbedarf ermitteln einen computer benutzen edv-kenntnisse besitzen kommunikationsgeräte nutzen personal schulen den tauchgang mit dem team besprechen notfallkommunikationssystem bedienen anforderungen an tauchgänge kompetent auf englisch kommunizieren training organisieren per telefon kommunizieren vor-ort-schulungen in aquakultureinrichtungen anbieten