Beruf Führungskraft in der Aquakulturproduktion

Führungskräfte in der Aquakulturproduktion planen, leiten und koordinieren die Produktion von Fischen, Schalentieren und anderen Wassertierarten, z. B. Cash Crops, in großen Aquakulturbetrieben, wo diese Arten gezüchtet und anschließend geerntet oder in Frisch-, Brack- oder Salzwasser entlassen werden sollen. 

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Software für die Fertigungsplanung in Aquakulturen

    Funktionsweise und Nutzung einer Software, die für die Planung der Fertigung in Aquakulturen bestimmt ist.

  • Fischsortierung

    Art der Sortierung von Fischen nach ihren unterschiedlichen Eigenschaften: Beschreibung, Größe, Qualität und Zustand.

  • Haltungs- und Ernteauswirkungen auf aquatische Ressourcen

    Untersuchung der Haltungs- und Ernteauswirkungen auf aquatische Ressourcen, Fische, Weichtiere und Krebstiere.

  • Verständnis von Süßwasserökosystemen

    Verständnis von Süßwasserökosystemen.

  • Systeme für die Zucht von Meeresfrüchten

    Technische Gestaltungsprinzipien für Systeme für die Zucht von Meeresfrüchten wie Leinenkultivierung, Pfahlzucht („Bouchot“), Gestellzucht, Floßkultivierung, Tischkultivierung, Bodenkultivierung.

  • Grundsätze der Gestaltung von Gehegen

    Die Gestaltungselemente verschiedener Gehegesysteme wie Käfige, Auslaufareale, Netze, Teiche und Tanks.

  • Biosicherheit

    Allgemeine Grundsätze des Konzepts der Biosicherheit, insbesondere die Vorschriften zur Verhütung von Krankheiten, die bei Ausbruch von Seuchen einzuhalten sind.

  • Fischerntemethoden

    Kenntnis aktueller Methoden der Fischernte.

  • Biologie der Fische

    Die Erforschung von Fischen, Schalentieren und Krebstieren in vielen Fachbereichen, einschließlich ihrer Morphologie, ihrer Physiologie, ihrer Anatomie, ihres Verhaltens, ihrer Herkunft und ihrer Verteilung.

  • Umweltrecht

    Umweltpolitische Maßnahmen und Vorschritten in einem bestimmten Bereich.

  • Qualitätsstandards für Erzeugnisse der Aquakultur

    Qualitätsprogramme, Label Rouge, ISO-Systeme, HACCP-Verfahren, Bio-Status/ökologischer Status, Herkunftsnachweise.

  • Notfallpläne für das Entkommen von Fischen aus Aquakulturen

    Anzuwendende Verfahren für den Fall, dass Tiere aus Käfigsystemen entkommen.

  • Zucht in Aquakulturen

    Techniken, mit denen das Laichen, das Laichen in Nestern und die Gewinnung des Laichs bewirkt wird, indem geeignete Techniken für bestimmte Fischarten, Weichtiere, Krebstiere und andere eingesetzt werden. Die ökologische Laichkontrolle, die Verwendung von Hormonen zur Herbeiführung der Fortpflanzung und die Rekrutierung von Brutbeständen durch genetische Selektion.

  • Rechtsvorschriften zum Tierschutz

    Die gesetzlichen Grenzen, die Verhaltenskodizes, die nationalen und EU-Rechtsrahmen und die gesetzlichen Verfahren für die Arbeit mit Tieren und lebenden Organismen, die ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit gewährleisten.

  • Versicherungsprinzipien

    Verständnis der Versicherungsprinzipien, einschließlich Haftpflicht, Lager und Anlagen.

  • Beurteilung der Wachstumsraten

    Die verschiedenen Methoden zur Bewertung des Wachstums der wichtigsten Kulturarten.

Fertigkeiten

  • Aquatik-Produkte nach Kundenspezifikationen liefern

    Bereitstellung von aquatischen Produkten nach Kundenspezifikationen unter voller Berücksichtigung der Kundenanforderungen.

  • Produktionsprognosen mit den tatsächlichen Ergebnissen vergleichen

    Produktionsleistung analysieren und die Abweichung von den erwarteten Ergebnissen bewerten.

  • Vor-Ort-Schulungen in Aquakultureinrichtungen anbieten

    Anbieten von Vor-Ort-Schulungen in Aquakultureinrichtungen durch die Vermittlung und Demonstration von Kompetenzen. Bereitstellung, Umsetzung und Überwachung eines Schulungsplans.

  • Aquatische Produktionsumgebung kontrollieren

    Beurteilung der Auswirkungen von biologischem Befall, wie Algen oder bewuchsbildende Organismen, Ergreifung von Gegenmaßnahmen durch Steuerung von Wasserzulauf, Wassermenge und Sauerstoffgehalt.

  • Unternehmenspolitik anwenden

    Anwenden der Grundsätze und Regeln, die die Aktivitäten und Prozesse eines Unternehmens steuern.

  • Gesundheitsprogramme für den Viehbestand entwickeln

    Entwickeln eines Gesundheits- und Schutzprogramms für aquatische Ressourcen in Abstimmung mit dem Sachverständigen für Fischgesundheit.

  • Kleine bis mittlere Unternehmen leiten

    Leiten des organisatorischen, finanziellen und täglichen Betriebs eines kleinen oder mittleren Unternehmens.

  • Projekte managen

    Verwalten und Planen verschiedener Ressourcen, wie Humanressourcen, Budgets, Fristen, Ergebnisse und Qualität, die für ein bestimmtes Projekt erforderlich sind, und Überwachen des Projektfortschritts, um im vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmen ein spezifisches Ziel zu erreichen.

  • Arbeitsbezogene Berichte verfassen

    Erstellung von Arbeitsberichten, die ein wirksames Beziehungsmanagement sowie einen hohen Dokumentations- und Aktenführungsstandard ermöglichen. Erfassung und Darstellung von Ergebnissen und Schlussfolgerungen auf klare und begreifbare Weise, sodass sie auch für ein Nicht-Fachpublikum verständlich sind.

  • Arbeit von Teams und Einzelpersonen planen

    Planen der Arbeit von Teams und Einzelpersonen. Beurteilung der Arbeit von Teams und Einzelpersonen. Liefern von Feedback an Teams und Einzelpersonen über die ausgeführten Arbeiten. Unterstützung und Betreuung von Einzelpersonen und Teams. Erstellen von Arbeitsanweisungen für neue Aufgaben.

  • Umweltmanagementpläne von landwirtschaftlichen Betrieben überwachen

    Identifizieren von Ursprungsbezeichnungen und Umweltrichtlinien eines bestimmten landwirtschaftlichen Betriebs, und Einbinden der Anforderungen in den Planungsprozess des Betriebs. Überwachen der Umsetzung des Umweltmanagementplans des landwirtschaftlichen Betriebs und Überprüfen der Zeitpläne.

  • Wachstumsraten von kultivierten Fischarten überwachen

    Überwachung und Bewertung der Wachstumsraten und der Biomasse von kultivierten Fischarten unter Berücksichtigung der Sterberate. Berechnen und Prognostizieren der Wachstumsraten. Überwachung und Bewertung der Mortalität.

  • Aquakultureinrichtungen überwachen

    Überwachen der Aquakultureinrichtungen und Festellen des Ausrüstungsbedarfs. Verstehen der Zeichnungen, Pläne und Gestaltungsprinzipien verschiedener Haltungseinrichtungen für die Aquakultur.

  • Notfallpläne für Ausreißer umsetzen

    Ausführung von Notfallplänen für Ausreißer aus Käfigen. Einfangen entwichener Fische.

  • Für Gesundheit und Sicherheit des Personals in Aquakulturen sorgen

    Sicherstellen, dass die Verfahren für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei allen Aquakulturanlagen, einschließlich der Käfige, eingerichtet wurden und eingehalten werden. Sicherstellen, dass das Personal und die Öffentlichkeit entsprechend instruiert werden und alle Arbeiten unter Einhaltung der einschlägigen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften durchgeführt werden.

  • Bewirtschaftungspläne zur Senkung von Risiken in der Aquakultur entwickeln

    Ausarbeiten eines Bewirtschaftungsplans zur Verringerung der von Schädlingen, Raubtieren und Krankheiten ausgehenden Risiken. Überwachen der Umsetzung des Plans, insbesondere von Maßnahmen zur Prävention von Krankheiten, in der gesamten Aquakulturanlage.

  • Fischkrankheiten bekämpfen

    Erkennen der Symptome von Fischkrankheiten. Anwenden geeigneter Behandlungsmaßnahmen bzw. Entnahme der erkrankten Tiere.

  • Abfallentsorgung überwachen

    Überwachung der vorschriftsgemäßen Entsorgung von biologischen und chemischen Abfällen.

  • Fütterungsregimes für aquatische Ressourcen planen

    Geeignete Maßnahmen zur Sicherstellung der aquatischen Ressourcen für Fütterungsregimes ergreifen und dabei Bewirtschaftungsbeschränkungen berücksichtigen: Fütterungsregimes für Fische erstellen, Tierfressverhalten überprüfen und computergestützte Fütterungssysteme betreiben.

  • Ressourcenverbrauch in der Produktion überwachen

    Beobachten und Überprüfen des Verbrauchs von Ressourcen wie Nahrung, Sauerstoff, Energie und Wasser im Produktionsprozess.

  • Abwasserbehandlungen überwachen

    Überwachung der Abwasserbehandlung gemäß Umweltvorschriften.

  • Produktion in Aquakulturen managen

    Erstellen einer Tabelle für die Produktion in Aquakulturen und Aufstellen des Futtermittelbudgets (Fütterung, Wachstum, Biomasse, Sterblichkeit, Futterverwertung, Ernte). Überwachen und Aufrechterhalten der Produktion.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

schichtdienst verrichten produktionspotenzial eines standorts bewerten marktforschung durchführen marketing- und verkaufspläne entwerfen betriebliche beförderungsprobleme lösen programme zur lebensmittelsicherheit entwickeln mit angehörigen von tierberufen zusammenarbeiten rückverfolgbarkeit in der lebensmittelindustrie verschiedene kommunikationskanäle verwenden kontrollsysteme für dokumentationen entwickeln wissenschaftliche entscheidungsfindung im gesundheitswesen umsetzen evaluierung des personals organisieren wasser reinigen strategien für aquakulturen entwickeln in rauer umgebung arbeiten anatomie der fische im freien arbeiten selbstständig operative entscheidungen treffen marketingprinzipien den verkauf lebender produkte organisieren zuchtstrategien für aquakulturen entwickeln kompetent auf englisch kommunizieren technische dokumentation bereitstellen planktonproduktion unterlagen für den internationalen versand erstellen