Beruf Fischereiberater / Fischereiberaterin

Fischereiberater/Fischereiberaterinnen beraten zu Fischbeständen und den Lebensräumen von Fischen. Sie sind für die Modernisierung der Küstenfischerei und die Bereitstellung von Verbesserungslösungen zuständig. Fischereiberater/Fischereiberaterinnen erarbeiten Fischereiverwaltungspläne und -strategien. Sie können zu geschützten Fischfarmen und Wildfischbeständen beraten.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Identifizierung und Klassifizierung von Fischen

    Verfahren, die die Identifizierung und Klassifizierung von Fischen ermöglichen.

  • Umweltrecht

    Umweltpolitische Maßnahmen und Vorschritten in einem bestimmten Bereich.

  • Wasserpolitik

    Solide Kenntnisse der Politiken, Strategien, Institutionen und Vorschriften in Bezug auf Wasser.

  • Biologie der Fische

    Die Erforschung von Fischen, Schalentieren und Krebstieren in vielen Fachbereichen, einschließlich ihrer Morphologie, ihrer Physiologie, ihrer Anatomie, ihres Verhaltens, ihrer Herkunft und ihrer Verteilung.

  • Fischereirecht

    Untersuchung und Prüfung verschiedener Ansätze für die Fischereiverwaltung unter Berücksichtigung internationaler Verträge und Industrienormen zur Analyse der Fischereivorschriften. 

  • Fischereiverwaltung

    Für die Fischerei angewandte Grundsätze, Methoden und Ausrüstung: die Begriffe „Fang“, „Beifang“, „Fischereiaufwand“, „höchstmöglicher Dauerertrag“, verschiedene Probenahmeverfahren und die Verwendung von Stichproben.

Fertigkeiten

  • Prospektionsdaten verarbeiten

    Analyse und Interpretation von Prospektionsdaten aus einer Vielzahl von Quellen wie Satellitenbeobachtung, Luftbildern und Lasermesssystemen.

  • Fischmigration erforschen

    Erforschung und Untersuchung der Migration und Bewegung von Fischen unter Berücksichtigung der Umweltfaktoren wie des Einflusses des Wassersalzgehalts.

  • Produktion in Brüterei bzw. Brutanlage überwachen

    Überwachung und Instandhaltung der Produktion in einer Brüterei bzw. Brutanlage, Überwachung der Bestände und Bewegungen.

  • Im Vorfeld einer Studie Nachforschungen anstellen

    Sammeln von Informationen über Grundstücke und ihre Grenzen im Vorfeld der Studie durch Recherchen in rechtlichen Unterlagen, Erhebungsunterlagen und Landtiteln.

  • In Sachen Umweltsanierung beraten

    Beratung bei der Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur Beseitigung von Verschmutzungs- und Kontaminationsquellen.

  • Gutachten vorbereiten

    Ein Gutachten mit Informationen über Grundstücksgrenzen, die Höhe und Tiefe des Geländes usw. verfassen.

  • Produktionspotenzial eines Standorts bewerten

    Bewerten des Produktionspotenzials eines Standorts. Bewerten der trophischen Ressourcen eines natürlichen Standorts sowie seiner Vor- und Nachteile.

  • Geschäftsziele analysieren

    Untersuchen von Daten entsprechend den Geschäftsstrategien und -zielen, Erarbeiten kurzfristiger und langfristiger Strategiepläne.

  • Fischbestand schätzen

    Verstehen der grundlegenden biologischen Daten zur Schätzung des Fischbestands: Erkennen der gefangenen Arten durch einfache Beobachtung und Vergleichen der Fangmengen und -größen mit denen früherer Zeiträume.

  • über Boden- und Gewässerschutz beraten

    Beratung zur Wirkung von Boden- und Wasserbewirtschaftungspraktiken beim Eindämmen des Schadstoffaustritts, bei der Nitratauswaschung und beim Verringern der Bodenerosion.

  • Fischereibiologie in der Fischereiwirtschaft einsetzen

    Bewirtschaftung von Fischereiressourcen unter Verwendung spezifischer Methoden auf der Grundlage der Fischereibiologie.

  • Fischeier begutachten

    Inspizieren von Fischeiern. Entfernen von abgestorbenen, nicht lebensfähigen und verfärbten Eiern mit einer Saugspritze.

  • Gesundheitszustand von Fischen beurteilen

    Feststellen und Beurteilen des Gesundheitszustands von Fischen für eine sichere Anwendung von Behandlungen.

  • Geschäftsszenario entwickeln

    Sammeln maßgeblicher Informationen zur Erstellung eines gut strukturierten und gut formulierten Dokuments, das den Verlauf eines bestimmten Projekts vorgibt.

  • Schulungen in der Fischerei unterstützen

    Unterstützung der Kollegen bei ihrer Arbeitstätigkeit durch Mehrung ihres arbeitsspezifischen Fachwissens.

  • Setzlingszuchten beraten

    Aussprechen von Empfehlungen zur Einrichtung und Funktionsweise von Brutbetrieben.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

auf sich ändernde situationen in der fischerei reagieren natürliche pflanzen- und tierwelt aquakulturindustrie bodenkunde wissenschaftliche daten zur wasserqualitätskontrolle interpretieren vermessungstechniken chemie ressourcenverbrauch in der produktion überwachen führungsprinzipien produktionsniveau anpassen planktonproduktion unterwasserstudien durchführen mathematik fischereiprojekte leiten