Beruf Fotolaborant / Fotolaborantin

Fotolaboranten wenden Chemikalien, Instrumente und Dunkelkammertechniken in speziellen Räumen an, um Fotofilme in sichtbare Bilder zu entwickeln.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Nachbearbeitung von Fotografien

    Merkmale von Software und Techniken zur Nachbearbeitung von Fotografien.

  • Filmentwicklung

    Die verschiedenen Techniken zur Entwicklung von fotographischen Filmen wie Chromogen-Positiv, Kodachrome und Autotypie.

  • Qualitätsstandards

    Nationale und internationale Anforderungen, Spezifikationen und Leitlinien, um sicherzustellen, dass Produkte, Dienstleistungen und Verfahren von guter Qualität und zweckmäßig sind.

Fertigkeiten

  • Chemikalien handhaben

    Industriechemikalien effizient handhaben; diese effizient einsetzen und sicherstellen, dass die Umwelt nicht beeinträchtigt wird.

  • Negative aufbewahren

    Einlegen der geschnittenen Fotofilme (Negative) in Schutzhüllen und ordnungsgemäßes Lagern.

  • Filme entwickeln

    Vorbereiten der Werkzeuge und der Entwicklungs- und Druckausrüstung. Entwicklung und Druck von belichteten Filmen unter Verwendung von Chemikalien.

  • Fotofilm aus Kamera entnehmen

    Entnahme des Films aus der Kamera in einem lichtgeschützten Raum oder einer Dunkelkammer, sodass der Film nicht belichtet wird.

  • Kundenbedürfnisse feststellen

    Feststellen der Erwartungen, Wünsche und Anforderungen der Kunden in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen durch geeignete Fragen und aktives Zuhören.

  • Negative vergrößern

    Legen von Negativen in ein Vergrößerungsgerät, sodass sie auf Fotopapier gedruckt werden können.

  • Filmnegative aus Verarbeitungsmaschine entnehmen

    Entnehmen des entwickelten Fotofilms – jetzt Negative – aus der Maschine und Aufrollen auf eine Spule.

  • Sicherheitsvorschriften im Labor anwenden

    Gewährleisten einer sicheren Verwendung der Laborausrüstung und einer korrekten Handhabung der Proben und Muster. Sicherstellen der Gültigkeit der Forschungsergebnisse.

  • Filmentwicklungsbäder überwachen

    Fixieren der Fotofilme in Chemikalienbädern mit z. B. Zitronensäure und Ammoniumthiosulfat sowie Überwachen der Temperatur und der Behandlungsdauer.

  • Fotofilm in Verarbeitungsmaschine eingeben

    Einlegen des Films in den Führungsschlitz der Verarbeitungsmaschine und Betätigen des Hebels, um den Film in die Verarbeitungsposition zu bringen.

  • Fotofilm schneiden

    Fotofilm in Negative schneiden, wobei jedes Negativ ein Foto oder eine Aufnahme darstellt.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

im lager vorgehaltenes material des unternehmens verwalten offsetdruckverfahren verwalten fotofilm trocknen chemie automatische maschinen überwachen negative bearbeiten film in wasser einweichen chemikalien mischen fotos bearbeiten negative reinigen chemikalien in entwicklungsbädern testen fotofilm reparieren negative scannen fotofilm wässern maschine versorgen offsetdruckmaschine vorbereiten laborgeräte kalibrieren filmentwicklungsmaschinen testen