Beruf Geflügelgeschlechtsbestimmer / Geflügelgeschlechtsbestimmerin

Geflügelgeschlechtsbestimmer sind Spezialisten, die in Geflügelhaltungsbetrieben das Geschlecht der Tiere bestimmen, um die männlichen Tiere von den weiblichen zu trennen. 

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Geflügelgeschlechtsbestimmer/Geflügelgeschlechtsbestimmerin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Prinzipien der Nutztierselektion

    Auswahlkriterien für Nutztiere und Festlegung von Nutztierklassen.  

  • Rechtsvorschriften zum Tierschutz

    Die gesetzlichen Grenzen, die Verhaltenskodizes, die nationalen und EU-Rechtsrahmen und die gesetzlichen Verfahren für die Arbeit mit Tieren und lebenden Organismen, die ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit gewährleisten.

  • Biosicherheit

    Allgemeine Grundsätze des Konzepts der Biosicherheit, insbesondere die Vorschriften zur Verhütung von Krankheiten, die bei Ausbruch von Seuchen einzuhalten sind.

Fertigkeiten

  • Das Geschlecht von Tieren bestimmen

    Bestimmung des Geschlechts eines Tieres.

  • Nutztiere auswählen

    Kennzeichnung, Art und Trennung der Tiere nach Zweck und Bestimmung unter Berücksichtigung des Zustands des betreffenden Tieres und der einschlägigen Rechtsvorschriften

  • Geflügel einfangen

    Einfangen von Geflügel zur Untersuchung, Behandlung oder Beförderung.

  • Sicher mit Tieren interagieren

    Gewährleistung eines sicheren und achtvollen Umgangs mit Tieren, Vermeidung von Faktoren, die deren Verhalten negativ beeinflussen. Dazu gehören die Verwendung tiergerechter Ausbildungshilfen/Ausrüstung sowie die Aufklärung der Besitzer/Halter über deren Anwendung, damit die Ausbildungshilfen/Ausrüstung so eingesetzt werden, dass das Tierwohl gewährleistet ist.

  • Für Tierhygiene sorgen

    Planung und Anwendung geeigneter Hygienemaßnahmen, um die Übertragung von Krankheiten zu verhindern und insgesamt hygienische Verhältnisse sicherzustellen. Aufstellen und Einhalten von Hygienevorschriften und -verfahren im Umgang mit Tieren, Informieren Dritter über Hygienekontrollen und -protokolle. Verwaltung einer sicheren Abfallentsorgung gemäß den örtlichen Vorschriften.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

tierarten gesundheit und tierschutz von nutztieren verwalten tierkrankheiten bekämpfen tierfütterung nutzviehproduktion tiernahrung vieharten nutzvieh überwachen qualitätskriterien für die tierfutterproduktion nutztierhaltungssysteme nutzvieh füttern

Source: Sisyphus ODB