Beruf Geotechniker / Geotechnikerin

Geotechniker sammeln und verarbeiten Fels- und Bodenproben für geomechanische Versuche. Außerdem dokumentieren sie die Qualität der Gesteinsmasse, einschließlich Struktur, Diskontinuitäten, Farbe und Verwitterung. Geotechniker im Bergbau messen auch die Größe unterirdischer Öffnungen. Bei Bedarf berichten sie Geologen und Ingenieuren über die gewonnenen Informationen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Geologie

    Erde, Gesteinsarten, Strukturen und Prozesse, durch die sie verändert werden.

  • Einfluss geologischer Faktoren auf Bergbauarbeiten

    Kenntnis der Auswirkungen geologischer Faktoren wie Verwerfungen und Gesteinsbewegungen auf Bergbauarbeiten.

Fertigkeiten

  • Mineralische Rohstoffe untersuchen

    Entnahme von Proben mineralischer Stoffe zu Versuchszwecken. Durchführung diverser chemischer und physikalischer Tests.

  • Einen Computer benutzen

    Nutzen von Computerausrüstung oder digitalen Geräten, um die Qualitätskontrolle, die Datenverwaltung und die Kommunikation zu erleichtern. Befolgen der Anweisungen eines Computerprogramms, Erstellen von Dateien oder Dokumenten.

  • Technische Berichte erstellen

    Erstellung technischer Berichte zur Beschreibung der Ergebnisse und Prozesse wissenschaftlicher oder technischer Forschungen oder zur Bewertung der Fortschritte. Anhand dieser Berichte können sich Forschungsmitarbeiter/-arbeiterinnen über aktuelle Erkenntnisse informieren.

  • Proben entnehmen

    Geräte zur Entnahme von Wasser-, Gas- oder Bodenproben einrichten und betreiben.

  • Überwachungsgeräte für Felsbewegungen installieren

    Installation und Betrieb von Überwachungsgeräten, z. B. Extensometer zur Messung von Verformung und Bewegung, Druckmesszellen zur Messung von Spannungen und Geophone zur Messung der Mikroseismizität.

  • Proben für die Untersuchung vorbereiten

    Entnehmen und Vorbereiten von Proben für die Untersuchung sowie Überprüfen von deren Repräsentativität; Vermeiden von Verzerrungen und Möglichkeiten einer versehentlichen oder absichtlichen Kontamination. Bereitstellen einer eindeutigen Nummerierung, Kennzeichnung und Aufzeichnung der Probendetails, um sicherzustellen, dass die Ergebnisse dem Originalmaterial richtig zugeordnet werden können.

  • Fehlersuche betreiben

    Ermittlung von Betriebsproblemen, Entscheidung darüber, was zu tun ist, und entsprechende Berichterstattung.

  • Proben untersuchen

    Untersuchen oder Testen präparierter Proben; Ausschließen von zufälligen oder gezielten Kontaminationen während der Testphase. Bedienen von Geräten für die Probenentnahme entsprechend der bestimmungsgemäßen Verwendung.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

geotechnische feldprospektion planen gefahren für gesundheit und sicherheit bei untertagearbeiten geologische querschnitte erstellen zugang zum gelände aushandeln physik über die auswirkungen des bergbaus auf die umwelt informieren gusskerne instand halten