Beruf Gerichtsmediziner / Gerichtsmedizinerin

Gerichtsmediziner beaufsichtigen die Untersuchung von Verstorbenen, die unter außergewöhnlichen Umständen ums Leben kamen, um die Todesursache festzustellen. Sie stellen sicher, dass Aufzeichnungen über die Todesfälle in ihrem Zuständigkeitsbereich geführt werden, und sorgen für die Kommunikation mit anderen Beamten, um sicherzustellen, dass die Ermittlungen abgeschlossen werden.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Gerichtsmediziner/Gerichtsmedizinerin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Anatomie des Menschen

    Die dynamische Beziehung zwischen menschlicher Struktur und Funktion und dem Muskel-Skelett-System, dem Herz-Kreislauf-System, dem Atemapparat, dem Verdauungssystem, dem endokrinen System, dem Harnsystem, dem Fortpflanzungssystem, dem Integumentsystem und dem Nervensystem; normale und veränderte Anatomie und Physiologie über die gesamte Lebensspanne des Menschen.

Fertigkeiten

  • Sauberkeit des Arbeitsbereichs bewahren

    Aufrechterhaltung von Sauberkeit und Ordnung des Arbeitsbereichs und der Ausrüstung.

  • Bei Gerichtsverfahren aussagen

    Auftreten als Zeuge vor Gericht zu unterschiedlichsten sozialen und anderen Angelegenheiten.

  • Rechtsdokumente zusammenstellen

    Rechtsdokumente aus einem konkreten Fall zusammenstellen und sammeln, um eine Ermittlung oder eine Gerichtsverhandlung in einer Weise zu unterstützen, die mit den gesetzlichen Vorschriften im Einklang steht und die ordnungsgemäße Führung von Aufzeichnungen gewährleistet.

  • Todesursache feststellen

    Feststellen der Todesursache eines soeben Verstorbenen, um zu beurteilen, ob der Tod natürliche Ursachen hatte oder herbeigeführt wurde, und um Ermittlungen in Bezug auf die Person oder die Todesumstände zu unterstützen.

  • Forensische Untersuchungen durchführen

    Durchführen forensischer Untersuchungen an einem Tatort oder in einem Labor mit den gesammelten Daten im Einklang mit kriminaltechnischen Verfahren, und Analysieren der Daten mithilfe kriminaltechnischer Methoden.

  • Gesetzliche Vorschriften einhalten

    Sicherstellung, dass die für eine bestimmte Tätigkeit geltenden Rechtsvorschriften bekannt sind, und Einhaltung der entsprechenden Vorschriften, Richtlinien und Gesetze.

  • Beweise dokumentieren

    Dokumentieren aller Beweise, die im Zuge einer Ermittlung am Tatort gefunden oder in einer Verhandlung vorgelegt wurden, im Einklang mit den Rechtsvorschriften, um sicherzustellen, dass keine Beweismittel in einem Fall unberücksichtigt bleiben und dass Aufzeichnungen geführt werden.

  • Eine Obduktion vornehmen

    Öffnen von Verstorbenen und Entnahme von Organen zur Untersuchung, Deutung des Befunds anhand der klinischen Vorgeschichte.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

arbeitsbezogene berichte verfassen evidenzbasierter ansatz in der allgemeinen medizinpraxis unterstützung bei polizeilichen ermittlungen leisten gesundheitsbezogene forschung betreiben betriebliche kommunikation aufrechterhalten diagnoseverfahren in der labormedizin analytisch denken gesetzlich zulässige beweise analysieren beratung zu rechtlichen entscheidungen leisten sich hinsichtlich diagnostischer innovationen auf dem laufenden halten klinischen leitlinien folgen gerichtsverfahren toxologische studien durchführen tatorte untersuchen wissenschaftliche methoden anwenden ermittlungs- und recherchemethoden pathologie tatortsicherung

Source: Sisyphus ODB