Beruf Getränkefiltrationstechniker / Getränkefiltrationstechnikerin

Getränkefiltrationstechniker bedienen Maschinen, die die Getränke vor der Filterung klären. Zu diesem Zweck befördern sie fermentierte Getränke aus der Absetzanlage in Klärbehälter und bedecken die Oberfläche der Getränke mit Chemikalien zur Klärung. Dann pumpen sie die Getränke in Filtertanks.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Getränkefiltrationstechniker/Getränkefiltrationstechnikerin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Filtrationsverfahren bei Getränken

    Sichere und wirtschaftliche Methode zur Entfernung von Verunreinigungen aus Lebensmitteln und zur Verlängerung ihrer Haltbarkeit. Bedeutung der Kontaminationskontrolle und der Art und Weise, wie sie zu höherwertigen Produkten, zu einer erheblichen Verringerung des Abfallaufkommens und zu einer minimalen Verderblichkeit der Erzeugnisse beiträgt.

  • Pathogene Mikroorganismen in Lebensmitteln

    Identifizierung und Eigenschaften pathogener Mikroorganismen in Lebensmitteln und geeignete Präventionsmethoden zur Hemmung ihrer Vermehrung in Lebensmitteln.

  • Verfahren der Qualitätssicherung

    Qualitätssicherungsgrundsätze, Standardanforderungen sowie Verfahren und Tätigkeiten zur Messung, Überwachung und Sicherung der Qualität von Produkten und Prozessen.

  • Verfahren in der Lebensmittel- und Getränkeherstellung

    Rohstoffe und Herstellungsverfahren zur Produktion von Lebensmittelfertigprodukten. Bedeutung der Qualitätskontrolle und anderer Techniken in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Fertigkeiten

  • GMP anwenden

    Anwendung von Vorschriften über die Herstellung von Lebensmitteln und Einhaltung der Vorschriften im Bereich der Lebensmittelsicherheit. Einsetzen von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage der guten Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practices, GMP).

  • Maschinen zur Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung säubern

    Reinigen von Maschinen, die für die Herstellung von Lebensmitteln oder Getränken eingesetzt werden. Zusammenstellen der geeigneten Reinigungslösungen. Bearbeiten aller Maschinenkomponenten und Sicherstellen, dass sie sauber genug sind, um Abweichungen oder Fehler im Produktionsprozess zu verhindern.

  • Proben zum Analysieren sammeln

    Entnahme von Material- oder Produktproben für Laboranalysen.

  • PH-Wert messen

    Messung des pH-Werts, der ein Maß für die Säure bzw. die Alkalinität ist.

  • Flüssigkeiten filtern

    Festkörper abtrennen, die sich nicht ohne Weiteres aus der Suspensionsflüssigkeit absetzen, indem das Gemisch durch Filter geleitet wird.

  • Kohlensäuregehalt steuern

    Regelung von Temperatur und Druck, um den gewünschten Kohlensäuregehalt in Getränken zu erreichen.

  • Getreidereinigungsmaschine bedienen

    Starten der automatischen Reinigungsmaschine, die Fremdkörper, wie Schmutz, Zweige und Steine, von den ganzen Getreidekörnern entfernt und aussiebt, bevor diese für die weitere Verarbeitung in den Vorratsbehälter befördert werden.

  • Organisatorische Leitlinien befolgen

    Befolgen organisatorischer oder abteilungsspezifischer Standards und Leitlinien. Verstehen der Motive der Organisation und der allgemeinen Vereinbarungen sowie entsprechendes Handeln.

  • Getränken Chemikalien zur Klärung beigeben

    Zugabe chemischer Koagulationsmittel zu alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken zwecks Destabilisierung von Kolloiden und anderen Partikeln, was zu deren Agglomeration führt.

  • Anlagen in Produktionsstätten überprüfen

    Überprüfen der in der Produktionsanlage verwendeten Maschinen und Geräte. Sicherstellen, dass die Maschinen ordnungsgemäß funktionieren, Einstellen der Maschinen vor der Verwendung und Sicherstellen der ständigen Betriebsbereitschaft.

  • Karbonisierungsverfahren durchführen

    Durchführen von Karbonisierungsverfahren, bei denen Kohlendioxid unter hohem Druck eingepresst wird, um kohlensäurehaltige Getränke wie Soda und Sekt zu erhalten.

  • Pumpanlagen bedienen

    Pumpenanlagen bedienen; den Gas- und Öltransport von Bohrlochköpfen zu Raffinerien oder Speicheranlagen überwachen.

  • HACCP anwenden

    Anwendung von Vorschriften in Bezug auf die Herstellung von Lebensmitteln und die Einhaltung der Lebensmittelsicherheit. Anwendung von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage von HACCP-Grundsätzen (Hazard Analysis Critical Control Points – System der Gefahrenanalyse und kritischen Kontrollpunkte).

  • Schwere Gewichte heben

    Anheben schwerer Gewichte unter Anwendung ergonomischer Hebetechniken, um körperliche Schäden zu vermeiden.

  • Vorschriften für die Lebensmittel- und Getränkeherstellung anwenden

    Anwenden und Befolgen nationaler, internationaler und interner Anforderungen, die in Normen, Verordnungen und sonstigen Spezifikationen im Zusammenhang mit der Herstellung von Lebensmitteln und Getränken festgehalten sind.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

korrekturmaßnahmen steuern verpackungsentwicklungsverfahren vom konzept bis zur markteinführung steuern edv-kenntnisse besitzen in einem lebensmittelverarbeitungsteam arbeiten temperatur bei der herstellung von lebensmitteln und getränken überwachen dichte von flüssigkeiten messen einhaltung der umweltgesetzgebung im bereich lebensmittelproduktion sicherstellen moderne brausysteme wirtschaftliche oder technische fragen in fremdsprachen erörtern temperaturskalen kontakte zu managern pflegen konservierungsverfahren anwenden zutaten für die bierherstellung fermentationsbehälter sterilisieren proben kennzeichnen füllmaschine überwachen daten im bereich lebensmittelherstellung auswerten kontakte zu kollegen pflegen fliehkraftabschneider überwachen an der entwicklung von standardarbeitsanweisungen für die lebensmittelkette mitwirken

Source: Sisyphus ODB