Beruf Hilfskraft für Aquakulturanlagen in Gewässern

Hilfskräfte für Aquakulturanlagen in Gewässern führen manuelle Tätigkeiten im Zusammenhang mit den Wachstumsprozessen aquatischer Organismen in schwebenden Systemen auf Wasserbasis (schwimmende oder eingetauchte Strukturen) durch. Sie beteiligen sich an der Entnahme und der Bearbeitung der Organismen für die Vermarktung. Hilfskräfte für Aquakulturanlagen in Gewässern pflegen und reinigen die Anlagen (Netze, Seile, Käfige).

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Hilfskraft für Aquakulturanlagen in Gewässern: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Betrieb von Hubwerken

    Einsatz verschiedener Arten von Hubgeräten wie Winden, Teleskopladern, Seekränen, Gabelstaplern.

  • Seilmanipulation

    Seilmanipulation, die sich auf das Knüpfen und Spleißen bezieht.

  • Tierschutzvorschriften für Fische

    Die Vorschriften für Fischerntemethoden, mit denen das Wohlbefinden der Fische gewährleistet wird.

  • Betrieb von Transportanlagen

    Einsatz von Transportanlagen wie Personenkraftwagen, Gabelstaplern, Lastkraftwagen, Zugmaschinen, Anhängern, Konvois.

  • Pädagogik

    Die Disziplin, die die Theorie und die Praxis der Bildung betrifft, einschließlich der verschiedenen Unterrichtsmethoden für das Unterrichten von einzelnen Personen oder Gruppen.

Fertigkeiten

  • Verfahren zur Säuberung von Muscheln anwenden

    Anwenden von Verfahren zur Säuberung von Muscheln. Ein- und Ausladen von Muscheln zur Durchführung von Säuberungsprozeduren.

  • Abnormales Fischverhalten beobachten

    Beobachtung, Beschreibung und Überwachung von abnormalem Fischverhalten beim Fressen, Schwimmen, Auftauchen.

  • Lebende Fische transportieren

    Beförderung lebender und geernteter Fische, Weichtiere und Krebstiere vom Fischzuchtbetrieb zum Kunden.

  • Wasserfluss bestimmen

    Bestimmung des Wasserflusses, der Wasserzufuhr und der Wassergewinnung.

  • Mit Fischfanggeräten arbeiten

    Bedienen von Fischfanggeräten zur Sortierung, Probenahme oder Ernte.

  • Fischverarbeitungsanlagen vorbereiten

    Vorbereiten von Fischverarbeitungsanlagen, um kontaminierte Fische während der Behandlung wirksam zu isolieren. Kontrolle der Anwendung von Behandlungen, um eine Kontaminierung des übrigen Bestands, der Behälter und der weiteren Umwelt zu vermeiden.

  • Wassertiere für die Ernte vorbereiten

    Bewertung von Fischen, Weichtieren und Krebstieren mit oder ohne Hilfe von Geräten vor der Ernte.

  • Bruthorden handhaben

    Befüllen von Bruthorden mit befruchteten Eiern und Einsetzen der Bruthorden in die Brutmaschine.

  • Lebende Fische einsammeln

    Einsammeln lebender Fische unter Einsatz von Techniken, mit denen der Stress für die Fische so gering wie möglich gehalten und das Entkommen von Fischen verhindert wird.

  • In einem Team von Fischern/Fischerinnen arbeiten

    Als Teil einer Besatzung oder eines Teams arbeiten und gemeinsam die Fristen und Zuständigkeiten des Teams einhalten.

  • Fische umsetzen

    Umsetzen ausgewachsener Fische in ein Becken oder Gewässer mithilfe eines Tankwagens.

  • Informationen zur Wachstumsrate sammeln

    Sammeln von Informationen über die Wachstumsrate bei Zuchtwassertieren.

  • Wassertiere lebend ernten

    Vorbereiten der Ernte lebender Arten. Einfangen lebender Wassertiere, einschließlich Schalentieren, für den menschlichen Verzehr.

  • Kleinschiffe betreiben

    Betreiben von Kleinschiffen für Transporte und Fütterungen.

  • Parameter der Wasserqualität bestimmen

    Sicherstellen der Qualität von Wasser unter Berücksichtigung verschiedener Elemente, z. B. der Temperatur.

  • Die Arbeit von Fachkräften für Fischkrankheiten vorbereiten

    Vorbereiten von Umfeld und Ausrüstung für die Behandlung von Fischkrankheiten durch Fachkräfte, einschließlich Impfungen.

  • Fischproben zur Diagnose konservieren

    Erfassung und Konservierung von Proben oder krankhaft verändertem Gewebe von Larven, Fischen und Weichtieren für die Diagnose durch Experten auf dem Gebiet von Fischkrankheiten.

  • Biologische Daten sammeln

    Sammeln biologischer Proben, Aufzeichnen und Zusammenfassen biologischer Daten zur Verwendung in fachlichen Studien, Entwicklung von Umweltmanagementplänen und biologischen Produkten.

  • Schwimmen

    Fortbewegung durch Wasser mithilfe der Gliedmaßen.

  • Maßnahmen zur Prävention von Fischkrankheiten ergreifen

    Vorbeugung von Krankheiten bei Fischen, Weichtieren und Krebstieren in Aquakulturanlagen (Teichwirtschaft, in natürlichen Gewässern oder Marikultur).

  • Die Auswirkungen spezifischer Tätigkeiten der Aquakultur bestimmen

    Ermittlung und Messung der biologischen und physikalisch-chemischen Auswirkungen spezifischer Aquakulturtätigkeiten auf die Umwelt. Durchführung aller erforderlichen Tests, einschließlich Entnahme und Verarbeitung von Analyseproben.

  • Fischproben zur Diagnose sammeln

    Sammeln von Fisch- und Schalentierproben zur Diagnose durch Fischseuchenspezialisten.

  • Fischhalteeinrichtungen vorbereiten

    Vorbereiten von Fischhalteeinrichtungen für den Besatz mit Fischen. Durchschwimmen der Halteeinrichtungen.

  • Fisch in Hälterbecken bevorraten

    Fisch in Hälterbecken bevorraten und einen guten ökologischen Zustand innerhalb der Hältereinheit aufrechterhalten.

  • Fische transportieren

    Manuelles Anheben, Bewegen, Platzieren und Ablegen von Lasten unter Verwendung von Hubgeräten wie z. B. Gabelstaplern, Winden und Seekränen. Einsatz von Maschinen, z. B. Lastkraftwagen, Zugmaschinen, Anhängern und Transportbändern, für den Transport von Fischen, Schalentieren, Krebstieren und anderen Tierarten.

  • Wasserqualität in Gehegen beurteilen

    Analysieren der Wasserqualität unter anderem durch die Überwachung der Temperatur und des Sauerstoffgehalts.

  • Wasserbasierte Einrichtungen von Aquakulturen instand halten

    Von Oberflächen- und Unterwasseraquakulturen Bewuchs entfernen und sie instand halten. Oberflächen- und Unterwasseraquakulturen reparieren. 

  • Fischkadaver einsammeln

    Einsammeln toter Fische in Behältern wie Tanks und Käfigen.

  • Standardprotokolle zur Fütterung und Ernährung verwenden

    Zusammenstellen des Futters vor Ort. Fütterung der Tiere von Hand oder mit Fütterungsmaschinen gemäß den vereinbarten Protokollen. Beobachtung des Futterverhaltens der Tiere.

  • Ausrüstung für die Muschelsäuberung instand halten

    Instand- und Sauberhaltung der Ausrüstung zur Muschelsäuberung, Wartung der UV-Lampen.

  • Sich auf den Betrieb kleiner Handwerksbetriebe vorbereiten

    Vorbereitung auf den Betrieb zugelassener oder nicht zugelassener kleiner Handwerksbetriebe.

  • Standardverfahren zur Erhaltung der Gesundheit von Zuchttieren in Aquakulturen anwenden

    Durchführen von Tätigkeiten, mit denen die Überwachung und Umsetzung von Gesundheitsstandards in der Aquakultur und die Gesundheitsanalyse von Fischbeständen gewährleistet werden.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

tauchausrüstung instandhalten tauchausrüstung überprüfen systeme zur internen kommunikation warten fischsterblichkeitsraten überwachen an freiluftschauplätzen kommunizieren fischereiausrüstung biologie der fische fischerntegerät instand halten per telefon kommunizieren taucheinsätze durchführen anatomie der fische fischerntegeräte vorbereiten kommunikationsgeräte nutzen geernteten fisch verarbeiten kompetent auf englisch kommunizieren lebende fische auf deformitäten untersuchen umweltrecht rechtsvorschriften zum tierschutz identifizierung und klassifizierung von fischen

Source: Sisyphus ODB