Beruf Hochbauhelfer / Hochbauhelferin

Hochbauhelfer übernehmen die Vorbereitung und Wartung von Hochbaumaßnahmen auf Baustellen. Sie führen Vorbereitungs- und Reinigungstätigkeiten durch, um spezialisierte Bauarbeiter zu unterstützen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Fertigkeiten

  • Aushubgeräte bedienen

    Bedienung von Baugeräten, z. B. Autodrehkräne, Tieflöffelbagger, Gleisbagger, Vorderlader, Grabenzieher oder Kabelpflüge.

  • Bauprofile anbringen

    Montage verschiedener Metall- oder Kunststoffprofile zur Verbindung von Materialien oder zur Befestigung von Bauelementen. Zuschneiden der Profile auf die richtige Größe.

  • Trockenbauwand einbauen

    Anbringen von Trockenbauwandteilen auf einer Fläche. Anbringen des Ständerwerks. Planen der erforderlichen Größe der Trockenbauwand und des Einbaumusters, damit die Anzahl der Verbindungen möglichst gering gehalten wird.

  • Mauerwerksarbeiten prüfen

    Prüfen fertiger Mauerwerksarbeiten. Prüfen Sie, ob die Arbeit gerade und eben ist, ob jeder Stein von ausreichender Qualität ist und ob die Fugen gut gefüllt und fertiggestellt sind.

  • Verträglichkeit der Werkstoffe prüfen

    Sicherstellung, dass die Werkstoffe gemeinsam verwendet werden können, Feststellung, ob es absehbare Beeinträchtigungen gibt.

  • Aushub bewegen

    Verwenden von Maschinen zum Laden und Abladen von Aushub. Sicherstellen, dass die Maschine nicht überlastet wird. Vorsichtiges Auskippen des Aushubs am zugewiesenen Ort.

  • Anzustreichende Oberfläche vorbereiten

    Sicherstellen, dass die anzustreichende Oberfläche frei von Kratzern und Dellen ist. Prüfen der Porosität der Wand und der Notwendigkeit eines Anstrichs. Entfernen von Fett, Schmutz, Feuchtigkeit und Resten früherer Wandbeläge.

  • Bauwerkstoffe prüfen

    Prüfung von Bauwerkstoffen vor ihrer Verwendung auf Schäden, Feuchtigkeit, Verlust oder andere Probleme.

  • Zement nachbearbeiten

    Nachbearbeiten von Zement mithilfe einer Vielzahl von Techniken, wie Polieren und Säurebehandlung.

  • Zu verputzende Oberfläche vorbereiten

    Vorbereitung einer Wand oder anderen Oberfläche für den Verputz. Befreien der Wand von Verunreinigungen und Feuchtigkeit und Sicherstellen, dass sie nicht so glatt ist, dass der Verputz nicht richtig haftet. Entscheiden, ob eine Klebebeschichtung erforderlich ist, insbesondere bei feuchten oder sehr porösen Wänden.

  • Im Bauteam arbeiten

    Arbeiten als Teil eines Teams an einem Bauprojekt. Effiziente Kommunikation, Informationsaustausch mit Teammitgliedern und Berichterstattung an die Vorgesetzten. Befolgen von Anweisungen und flexible Anpassung an Veränderungen.

  • Beton gießen

    Einfüllen von Beton per Schütte, Trichter oder Schlauch in eine Form. Entnahme der richtigen Menge, sodass effizient gearbeitet werden kann und vermieden wird, dass der Beton nicht vollständig abbindet.

  • Boden mechanisch ausheben

    Einsatz mechanischer Geräte, um Boden auszuheben und zu bewegen. Anlegen von Gruben gemäß Aushubplänen.

  • Holzbauteile einbauen

    Bauteile aus Holz und Holzverbundwerkstoffe, wie Türen, Treppen, Fußleisten und Deckenrahmen einbauen. Bauteile montieren und anbringen, um Lücken zu vermeiden. Arbeiten prüfen und bei Problemen die verantwortliche Person verständigen.

  • Beton mischen

    Verwendung kompakter Betonmischer oder verschiedener im Einzelfall genutzter Behältnisse wie Schubkarren zum Mischen von Beton. Zubereitung der richtigen Mengen von Zement, Wasser, Zuschlagstoffen und optional zugesetzten Stoffen und Mischen der Bestandteile, bis ein homogener Beton entsteht.

  • Sicherheitsausrüstung am Bau verwenden

    Verwendung von Elementen der Schutzkleidung wie Schuhe mit Stahlkappe oder Schutzbrillen, um die Gefahr von Unfällen am Bau zu minimieren und etwaige Verletzungen bei einem Unfall abzumildern.

  • Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorkehrungen im Bauwesen beachten

    Beachten der einschlägigen Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorkehrungen im Bauwesen, um Unfällen, Umweltverschmutzung und anderen Risiken vorzubeugen.

  • Ausrüstung, Material und Werkzeuge zur Baustelle transportieren

    Beförderung von Baumaterial, Werkzeug und Ausrüstung zur Baustelle, ordnungsgemäße Lagerung unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte, wie Sicherheit der Arbeitnehmer und Schutz vor Beschädigung.

  • Wand tapezierfertig vorbereiten

    Sicherstellen, dass die Wand tapezierfähig vorbereitet ist. Entfernen von Schmutz, Fett oder Tapetenresten. Sicherstellen, dass die Wand glatt und trocken ist. Grundieren von Putz oder anderem porösem Material, um sicherzustellen, dass der Tapetenkleister nicht absorbiert wird.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

baustoffindustrie klebebeschichtung an wand auflegen arten von betonbautechniken grundsätze der gebäudekonstruktion oberflächen verputzen klempnerwerkzeuge schwere baumaschinen sichern zimmerei und tischlerei baustellen inspizieren arten von verputzstoffen holzdächer bauen beton abziehen sich mit baustellenpersonal verständigen mauerwerk-motorsäge bedienen mörtelfugen fertigstellen arten von zementpumpen sanitärtechnik einbauen baubranche standardbaupläne lesen dachfenster installieren hausbau planen betonpumpen bedienen bauweisen wandschlitz erstellen fenster einsetzen abbruchtechniken beton-gießformen setzen türen einsetzen fliesen verlegen