Beruf Immobilienassistent / Immobilienassistentin

Immobilienassistenten nehmen verschiedene Aufgaben wahr, einschließlich Verwaltungsaufgaben im Immobiliensektor. Sie stellen Kunden Finanzinformationen über Immobilien zur Verfügung und beraten sie, vereinbaren Termine und organisieren Begehungen, erstellen Verträge und helfen bei der Bewertung von Immobilien.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Immobilienmarkt

    Die Entwicklungen beim Kauf, beim Verkauf oder bei der Vermietung von Immobilien, einschließlich der Grundstücke, Gebäude und natürlichen Ressourcen, die zur Immobilie gehören; die Kategorien von Wohnimmobilien und Immobilien für geschäftliche Zwecke, innerhalb derer solche Immobilien gehandelt werden.

  • Kundendienst

    Prozesse und Grundsätze in Bezug auf den Kunden, den Mandanten, Servicebenutzer sowie personenbezogene Dienstleistungen; dazu können Verfahren zur Bewertung der Zufriedenheit des Kunden oder Servicebenutzers gehören.

  • Bürosoftware

    Merkmale und Funktionsweise von Softwareprogrammen für Büroaufgaben wie Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation, E-Mail und Datenbank.

  • Elektronische Kommunikation

    Datenübertragung über digitale Medien wie Computer, Telefon oder E-Mail.

Fertigkeiten

  • Mit Kunden kommunizieren

    Beantworten von Kundenfragen und Kommunizieren mit den Kunden auf möglichst effiziente und angemessene Weise, damit sie auf die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen oder jede andere Hilfestellung zugreifen können, die sie benötigen.

  • Immobilienbestandsverzeichnis erstellen

    Auflisten aller Gegenstände in einer geleasten oder gemieteten Immobilie, um eine vertragliche Vereinbarung zwischen dem Eigentümer und dem Mieter zu schließen.

  • über Mietverträge informieren

    Informieren der Vermieter oder Mieter einer Immobilie über ihre jeweiligen Rechte und Pflichten, z. B. die Pflicht des Vermieters zur Gebäudeinstandhaltung und sein Kündigungsrecht bei Vertragsbruch sowie die Pflicht des Mieters zur pünktlichen Zahlung der Miete und zur Vermeidung von Fahrlässigkeit.

  • Geschäftsunterlagen ordnen

    Zusammenstellung der Dokumente aus Kopierer, E-Mail und Tagesgeschäft des Unternehmens.

  • Finanzinformationen einholen

    Sammeln von Informationen über Wertpapiere, Marktbedingungen, staatliche Vorschriften und die Finanzlage, Ziele und Bedürfnisse von Kunden oder Unternehmen.

  • Erteilte Anweisungen bearbeiten

    Bearbeitung von meist mündlichen Anweisungen von Vorgesetzten und höherer Stelle bezüglich durchzuführender Maßnahmen. Kenntnisnahme, Erkundigung und Umsetzung der erteilten Anweisungen.

  • Routinemäßige Bürotätigkeiten durchführen

    Planen, Vorbereiten und Durchführen alltäglicher Bürotätigkeiten, wie Postversand, Annahme von Lieferungen, Informieren von Führungskräften und Mitarbeitern sowie Sicherstellen reibungsloser Abläufe.

  • Finanzgeschäfte abwickeln

    Verwaltung von Währungen, Geldgeschäften, Einlagen sowie Unternehmens- und Gutscheinzahlungen. Vorbereitung und Verwaltung von Gästekonten und Entgegennahme von Zahlungen in bar, mit Kreditkarte und Debitkarte.

  • Aufzeichnungen über Finanztransaktionen führen

    Zusammenstellen aller Finanztransaktionen aus dem Tagesgeschäft eines Unternehmens und Buchen auf den jeweiligen Konten.

  • Per Telefon kommunizieren

    Kommunikation per Telefon durch rechtzeitiges, professionelles und höfliches Erledigen ein- und ausgehender Anrufe.

  • Bürosysteme nutzen

    Angemessene und zeitgemäße Nutzung von Bürosystemen, die in geschäftlichen Einrichtungen genutzt werden, je nach Ziel, sei es für die Sammlung von Nachrichten, für die Aufbewahrung von Kundeninformationen oder für die Terminplanung. Dazu gehört die Verwaltung von Systemen wie Kundenbeziehungsmanagement-, Lieferantenmanagement-, Speicher- und Voice-Mail-Systemen.

  • Termine vereinbaren

    Festlegung und Planung von beruflichen Terminen oder Treffen für Kunden/Kundinnen oder Vorgesetzte.

  • Kundenbedürfnisse feststellen

    Feststellen der Erwartungen, Wünsche und Anforderungen der Kunden in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen durch geeignete Fragen und aktives Zuhören.

  • Finanzinformationen über die Immobilie sammeln

    Zusammenstellen von Informationen über frühere Transaktionen im Zusammenhang mit der Immobilie, z. B. die Preise, zu denen die Immobilie zuvor verkauft wurde, und die Kosten für Renovierungs- und Reparaturarbeiten, um ein klares Bild vom Wert der Immobilie zu erhalten.

  • Informationen über Immobilien übermitteln

    Erteilen von Auskünften über die positiven und negativen Aspekte einer Immobilie und die finanz- und versicherungstechnischen Einzelheiten, wie Ort und Beschaffenheit der Immobilie, Renovierungs- oder Reparaturbedarf, Kosten der Immobilie und Versicherungskosten.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

immobilienwerte vergleichen rentabilität bewerten besichtigung von immobilienobjekten organisieren kontakt mit immobilieneigentümern pflegen mit örtlichen behörden zusammenarbeiten marketingprinzipien beratung in bezug auf den wert der immobilie leisten büromaterialbestand verwalten rechnungslegungstechniken immobilienmarktforschung durchführen wert von vermögensgegenständen aushandeln den zustand von gebäuden untersuchen unterstützung bei darlehensanträgen leisten schadensfeststellung organisieren neue kunden ausfindig machen gemeinschaftliches grundeigentum werbetechniken finanztransaktionen zurückverfolgen verkaufsbelege erstellen jahresabschlüsse erstellen an messen teilnehmen investitionsberatung leisten immobilien bewerten für die erledigung von mieterwechseln sorgen finanzplan erstellen gebäudewartungsarbeiten planen immobilienrecht