Beruf Justizfachangestellter / Justizfachangestellte

Justizfachangestellte nehmen Verwaltungs- und Unterstützungsaufgaben für das Gericht und die Richter wahr. Sie sind dafür zuständig, Anträge auf Testamentseröffnung oder die Bestellung eines persönlichen Vertreters anzunehmen oder abzulehnen. Sie kümmern sich um die Verwaltung von Fallakten und die Bearbeitung amtlicher Dokumente. Justizfachangestellte nehmen Assistenzaufgaben im Rahmen eines Gerichtsverfahrens wahr, z. B. die Ansage der Fälle, die Identifizierung der Parteien, das Führen von Aufzeichnungen und das Protokollieren richterlicher Anordnungen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Zivilprozessordnung

    Rechtliche Verfahren und Normen, die Gerichte in zivilrechtlichen Verfahren anwenden.

  • Rechnungslegungstechniken

    Die Techniken zur Erfassung und Zusammenfassung von Geschäfts- und Finanzvorgängen sowie die Analyse, Überprüfung und Berichterstattung der Ergebnisse.

  • Gerichtsverfahren

    Rechtsvorschriften, die während der Ermittlung in einer Rechtssache und während einer Gerichtsverhandlung gelten, sowie Einleitung und Ablauf von Gerichtsverfahren.

Fertigkeiten

  • Rechtsdokumente zusammenstellen

    Rechtsdokumente aus einem konkreten Fall zusammenstellen und sammeln, um eine Ermittlung oder eine Gerichtsverhandlung in einer Weise zu unterstützen, die mit den gesetzlichen Vorschriften im Einklang steht und die ordnungsgemäße Führung von Aufzeichnungen gewährleistet.

  • Vertraulichkeit beachten

    Einhaltung der Vorschriften zur Geheimhaltung von Informationen gegenüber unbefugten Personen.

  • Beweise handhaben

    Beweise vorschriftsgemäß handhaben, die für einen Fall wichtig sind, um den jeweiligen Zustand der betreffenden Beweise nicht zu beeinträchtigen und ihre Unberührtheit und ihre Verwendbarkeit in dem Fall sicherzustellen.

  • Tagebücher führen

    Führen der erforderlichen Bücher nach üblicher Praxis und in üblicher Form.

  • Konten verwalten

    Verwaltung der Konten und der Finanzaktivitäten einer Organisation; Überwachung, dass alle Unterlagen ordnungsgemäß aufbewahrt werden, alle Informationen und Berechnungen korrekt sind und angemessene Entscheidungen getroffen werden.

  • Gerichtsverfahren protokollieren

    Aufzeichnen aller Informationen, die für die ordnungsgemäße Protokollierung von Gerichtsverfahren erforderlich sind, z. B. anwesende Personen, Rechtssache, Beweismittel, Urteil und andere wichtige Punkte, die bei der Verhandlung aufkamen.

  • Richtern und Richterinnen assistieren

    Unterstützung des Richters/der Richterin bei Gerichtsverhandlungen, damit ihm/ihr alle erforderlichen Fallakten vorliegen, die Ordnung gewahrt bleibt, der Richter/die Richterin alles hat, was er bzw. sie benötigt, und die Verhandlung ohne Komplikationen verläuft.

  • Auf Anfragen antworten

    Antworten auf Anfragen und Auskunftsersuchen anderer Organisationen und der Öffentlichkeit.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

beweise dokumentieren beweise vorstellen management von rechtssachen ordnung im gericht aufrechterhalten arbeitsplan folgen gesetzliche vorschriften einhalten tagesabrechnung machen verwaltungssystemen managen die ordnungsgemäße dokumentenverwaltung sicherstellen gerichtsbedienstete kurz unterrichten arbeitsaufzeichnungen führen numerische berechnungen anstellen betriebliche kommunikation aufrechterhalten verfügbarkeit von geräten sicherstellen strategie für kundenkonto entwickeln individuelles fallmanagement anwenden dokumentation in Übereinstimmung mit den rechtlichen bestimmungen entwickeln finanzkonten überwachen fähigkeiten zur kommunikation über technik anwenden