Beruf Koordinator für Sonderpädagogik / Koordinatorin für Sonderpädagogik

Koordinatoren für Sonderpädagogik/Koordinatorinnen für Sonderpädagogiküberwachen Programme und Aktivitäten, die Kinder mit einer Vielfalt von Behinderungen pädagogisch fördern. Sie stellen sicher, dass sie die neuesten Entwicklungen in der Sonderpädagogikforschung auf kennen, um diese in die speziellen Prozesse einfließen zu lassen, die erforderlich sind, um das Wachstums- und Lernpotenzial von Schülern und Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf zu maximieren, und sie beraten den Direktor/die Direktorin für Sonderpädagogik zu diesen Entwicklungen und schlagen neue Programme vor.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Arten der Behinderung

    Wesen und Art der Behinderungen, die Menschen betreffen, wie physische, kognitive, geistige, sensorische, emotionale oder entwicklungsbezogene, sowie besondere Bedürfnisse und Infrastrukturanforderungen von Menschen mit Behinderungen.

  • Lernbedarfsanalyse

    Prozess der Analyse des Lernbedarfs eines Lernenden durch Beobachtung und Erprobung, möglicherweise gefolgt von der Diagnose einer Lernstörung und einem Plan für zusätzliche Unterstützung.

  • Teilleistungsschwächen

    Lernstörungen, mit denen einige Studentinnen/Studenten in einem akademischen Kontext konfrontiert sind, insbesondere spezifische Lernschwierigkeiten wie Dyslexie, Dyskalkulie und Konzentrationsstörungen.

  • Pädagogik für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

    Unterrichtsmethoden, Lehrmittel und Lernumgebungen, die Lernende mit besonderen Bedürfnissen dabei unterstützen, in der Schule oder Gemeinschaft erfolgreich zu sein.

  • Projektleitung

    Verständnis der Projektleitung und der Aktivitäten, die diesen Bereich umfassen. Kenntnis der für die Projektleitung relevanten Variablen wie Zeit, Ressourcen, Anforderungen, Fristen und Reaktionen auf unerwartete Ereignisse.

  • Lehrplannormen

    Regierungspolitik in Bezug auf Lehrpläne und gebilligte Lehrpläne bestimmter Bildungseinrichtungen.

  • Pflege von Personen mit besonderen Bedürfnissen

    Die spezifischen Methoden und Praktiken zur Betreuung von Menschen mit körperlichen, geistigen und Lernbehinderungen.

  • Lehrplanziele

    In Lehrplänen festgelegte Ziele und definierte Lernergebnisse.

Fertigkeiten

  • Management im Bildungsbereich unterstützen

    Unterstützung der Verwaltung einer Bildungseinrichtung durch direkte Hilfe bei den Managementaufgaben oder durch Bereitstellung von Informationen und Orientierungshilfen aus Ihrem Fachgebiet, um die Verwaltungsaufgaben zu vereinfachen.

  • Bildungsprogramme fördern

    Förderung der laufenden Forschung im Bildungsbereich, Entwicklung neuer Bildungsprogramme und -richtlinien, um Unterstützung und Geldmittel zu erhalten und den Bekanntheitsgrad zu erhöhen.

  • Projekte zum Schließen von Ausbildungslücken organisieren

    Schließen von Ausbildungslücken durch Projekte und Aktivitäten, die Menschen dabei helfen, sich wissenschaftlich, sozial oder emotional weiterzuentwickeln.

  • Bei der Organisation von Schulveranstaltungen mithelfen

    Helfen bei der Planung und Organisation von Schulveranstaltungen wie einem Tag der offenen Tür, einer Sportveranstaltung oder einer Talentshow.

  • Sicherheit von Schülern/Schülerinnen gewährleisten

    Sicherstellen, dass alle Schüler/Schülerinnen, die unter die Aufsicht einer Lehrerkraft oder einer anderen Person fallen, sicher und nachgewiesen sind. Sicherheitsmaßnahmen in der Lernumgebung befolgen.

  • Mit Fachkräften im Bildungswesen zusammenarbeiten

    Kommunizieren mit Lehrern und anderen Fachkräften im Bildungsbereich, um die Bedürfnisse und Bereiche für mögliche Verbesserungen in den Bildungssystemen zu ermitteln, und Aufbauen einer partnerschaftlichen Kooperationsbeziehung.

  • Staatlich finanzierte Programme verwalten

    Umsetzen und Überwachen der Entwicklung von Projekten, die von regionalen, nationalen oder europäischen Behörden gefördert werden.

  • Entwicklungen im Bildungswesen beobachten

    Beobachtung von Veränderungen in der Bildungspolitik, bei Bildungsmethoden und in der Forschung im Bildungswesen durch Durchsicht der einschlägigen Literatur und Pflege von Kontakten zu Beamten im Bildungsbereich und zu Bildungseinrichtungen.

  • Forschung zur sonderpädagogischen Förderung verfolgen

    Verfolgen aktueller Studien und damit zusammenhängender künftiger Verordnungen über Bildungsangebote für Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen.

  • Bildungsprogramme bewerten

    Bewertung laufender Schulungsprogramme und Beratung hinsichtlich einer möglichen Optimierung.

  • Berichte vorstellen

    Klare und verständliche Darstellung von Ergebnissen, Statistiken und Schlussfolgerungen für ein Publikum.

  • Bildungsbedarf ermitteln

    Ermitteln des Bildungsbedarfs von Studierenden, Organisationen und Unternehmen, um die Entwicklung der Lehrpläne und der Bildungspolitik zu unterstützen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

mit virtuellen lernumgebungen arbeiten methoden der mittelbeschaffung lehrkräften rückmeldungen geben unterricht für schüler/schülerinnen mit sonderpädagogischem förderbedarf anbieten regierungspolitik bildungsrecht bildungsprogramme koordinieren verwaltung im bildungsbereich zulassung von studierenden verwalten beratung zu unterrichtsplänen leisten ressourcen für bildungszwecke verwalten beratung zu lehrmethoden leisten unternehmenspolitische strategien entwickeln einen finanzbericht erstellen finanzmittel verwalten staatliche förderung beantragen kommunikationsstörungen verhaltensauffälligkeiten studierende auf einer exkursion begleiten entwicklungsverzögerungen beurteilungsverfahren