Beruf Kunstpädagoge / Kunstpädagogin

Kunstpädagogen befassen sich mit allen Maßnahmen, die für aktuelle und künftige Besucher von Kultur- und Kunsteinrichtungen vorgesehen sind. Ihr Ziel besteht darin, hochwertige und dynamische Programme anzubieten, aus denen die Besucher etwas lernen und an denen sie sich beteiligen können. Sie stellen sicher, dass die Sammlungen von Kultur- und Kunsteinrichtungen oder Live-Darbietungen als wertvolle Lernressourcen für alle Altersgruppen erhalten bleiben. Kunstpädagogen entwickeln, erstellen und evaluieren Programme und Veranstaltungen für Klassen, Gruppen oder Einzelpersonen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Fertigkeiten

  • Bildungsressourcen entwickeln

    Erarbeitung und Erstellung von Bildungsressourcen für Besucher, Schulgruppen, Familien und Gruppen mit besonderen Interessen.

  • Pädagogische Aktivitäten entwickeln

    Ausarbeitung von Vorträgen, Aktivitäten und Workshops, damit künstlerische Schaffensprozesse zugänglicher und verständlicher werden. Inhalt können bestimmte kulturelle und künstlerische Veranstaltungen sein (z. B. eine Show oder eine Ausstellung) oder bestimmte Disziplinen (Theater, Tanz, Zeichnen, Musik, Fotografie usw.). Austausch mit Erzählern, Handwerkern und Künstlern.

  • Kunstpädagogische Aktivitäten planen

    Planung und Umsetzung künstlerischer Einrichtungen, Vorführungen, Veranstaltungsorte und museumsbezogener Bildungsaktivitäten und -veranstaltungen.

  • Bedarf der Besucher von Kultureinrichtungen beurteilen

    Bewerten des Bedarfs und der Erwartungen der Besucher von Museen und Kunsteinrichtungen, um regelmäßig neue Programme und Aktivitäten zu entwickeln.

  • Ein Bildungsnetzwerk aufbauen

    Aufbauen eines nachhaltigen Netzwerks nützlicher und produktiver Bildungspartnerschaften, um Geschäftsmöglichkeiten und Kooperationen zu erkunden sowie über aktuelle Trends in der Bildung und für die Organisation relevante Themen auf dem Laufenden zu bleiben. Die Netzwerke sollten idealerweise auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene aufgebaut werden.

  • Programme von Kultureinrichtungen beurteilen

    Bei der Bewertung und Beurteilung der Programme von Museen und sonstigen Kunsteinrichtungen und -tätigkeiten assistieren.

  • Lernstrategien für Kulturstätten erstellen

    Entwicklung einer Lernstrategie zur Einbeziehung der Öffentlichkeit im Einklang mit dem Ethos des Museums oder der Kunsteinrichtung.

  • Werbung für Kulturstätten in Schulen machen

    Kontaktieren von Schulen und Lehrern zur Förderung von Museumsbesuchen und -aktivitäten.

  • Werbung für Veranstaltungen von Kulturstätten machen

    Zusammenarbeit mit dem Personal eines Museums oder anderer Kunsteinrichtungen, um die Veranstaltungen und das Programm zu entwickeln und zu bewerben.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

freiwillige managen