Beruf Leichtmatrose / Leichmatrosin

Leichtmatrosen haben den niedrigsten Rang eines Schiffsmannschaft inne. Sie sind die Hauptarbeitskräfte an Bord eines Schiffes und unterstützen die Bedienung des Schiffes. Sie werden vom Schiffskapitän und vom Schiffstechniker überwacht und können von allen über ihnen eingestuften Personen Anweisungen erhalten.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Grundsätze der Ladungsstauung

    Verständnis der Grundsätze der Ladungsstauung. Verfahren zum effizienten Be- und Entladen von Containern, wobei die beim Transport ausgeübte Schwerkraft berücksichtigt wird.

  • Weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS)

    International vereinbartes System von Sicherheitsverfahren, Ausrüstungsgegenständen und Kommunikationsprotokollen zur Erhöhung der Sicherheit und zur Hilfe bei der Rettung von Schiffen, Booten und Luftfahrzeugen in Seenot.

  • Physische Schiffsteile

    Genaue Kenntnis der verschiedenen physischen Bauteile des Schiffes. Wartung und Pflege zur Gewährleistung eines optimalen Betriebs.

  • Arten von Seefahrzeugen

    Kenntnis eines großen Spektrums von Seeschiffen und deren Eigenschaften und Spezifikationen. Nutzung dieser Kenntnisse, um sicherzustellen, dass alle Sicherheits-, technischen und Instandhaltungsmaßnahmen bei ihrer Bereitstellung berücksichtigt werden.

  • Sicherheitsausstattung von Seefahrzeugen

    Zur Sicherheitsausstattung von Seefahrzeugen gehören Rettungsboote, Rettungsringe, spritzwasserfeste Türen und Brandschutztüren, Sprinkleranlagen usw. Diese Sicherheitsausstattung in Notfällen verwenden.

Fertigkeiten

  • Blanke Teile an Schiffen pflegen

    Pflege der blanken Teile an Schiffen und Booten durch Reinigen, Polieren und Lackieren; Entfernen von Müll und Reparatur beschädigter Ausrüstung.

  • Unterstützung bei der Navigation auf dem Wasser leisten

    Sicherstellen, dass sich aktuelle Seekarten und nautische Veröffentlichungen an Bord des Schiffes befinden. Erstellen von Merkblättern, Logbucheinträgen, Routenplänen und Positionsmeldungen.

  • Seile pflegen

    Verbindungsstellen und Knoten an Seilen pflegen.

  • Mit Stückgut umgehen

    Sichere Handhabung mechanischer Elemente beim Be- und Entladen von Stück- und Lagergut. Verstauen und Herausnehmen von Produkten nach Anweisung.

  • Schiffe mit Tauen sichern

    Sichern eines Schiffs mit Tauen bei der Ankunft bzw. Lösen der Taue vor der Abfahrt.

  • Bei der Lebensmittelverarbeitung Hygieneverfahren befolgen

    Gewährleisten eines sauberen Arbeitsbereichs gemäß den Hygienestandards in der Lebensmittelverarbeitungsindustrie.

  • Abfall sortieren

    Manuelles oder automatisches Sortieren von Abfall durch Trennen des Abfalls in die verschiedenen Materialien.

  • Fracht auf Schiffen sichern

    Sichern oder Befestigen von Schiffsfracht mit Seilen oder anderen Hilfsmitteln.

  • Schiffe festmachen

    Befolgung von Standardverfahren beim Festmachen von Schiffen. Verständigung zwischen Schiffs- und Landpersonal.

  • Schiffe mit Fracht beladen

    Be- und Entladen von Schiffsfrachten. Überwachen der Lade- und Löschvorgänge.

  • Mit Rettungsmitteln arbeiten

    Bedienen von Überlebensfahrzeugen und ihren Aussetzvorrichtungen. Arbeiten mit Rettungsmitteln wie Funkrettungsmitteln, satellitengestützten Funkbojen zur Kennzeichnung der Notposition (EPIRBs), Search And Rescue Transpondern (SART), Schutzkleidung gegen Unterkühlung und Wärmeschutzhilfsmitteln.

  • Schiffe reinigen

    Reinigen von Schiffen durch Fegen, Schrubben und Wischen des Decks und anderer Bereiche.

  • Schiffsmaschinenraum pflegen und warten

    Wartung der Motoren und der Maschinenraumausrüstung eines Schiffes. Durchführen von Vorkontrollen vor dem Ablegen und laufende Untersuchungen während der Fahrt.

  • Ausguckpflichten im Seeschifffahrtsbetrieb erfüllen

    Ständige Beobachtung der Umgebung während der Seeschifffahrt, um Zwischenfälle und potenzielle Gefahren vorherzusehen.

  • Schwimmen

    Fortbewegung durch Wasser mithilfe der Gliedmaßen.

  • Maritimes Englisch verstehen und sprechen

    Kommunizieren in englischer Sprache unter Verwendung von Fachterminologie, die in der Praxis an Bord von Schiffen, in Häfen und an anderer Stelle in der Seefahrt verwendet wird.

  • Ausrüstung für Schiffsicherheit und -notfälle instand halten

    Instandhaltung und Kontrolle aller Sicherheits- und Notfallausrüstungen wie Rettungswesten, aufblasbare Rettungsflöße, Leuchtsignale, Notfunkbaken, Erste-Hilfe-Sets, AED, Skiff-Notfallpakete, Notfall-Taschenlampen und tragbare Funkgeräte. Sicherstellen, dass die Sicherheitsausrüstung geordnet ist, für den Einsatz in Notfällen zur Verfügung steht und bei Bedarf wiederaufgefüllt wird. Protokollierung der Kontrolle der Ausrüstung in den entsprechenden Logbüchern.

  • Schiffe losmachen

    Befolgen von Standardverfahren für das Losmachen von Schiffen. Steuern der Kommunikation zwischen dem Schiff und dem Hafen.

  • Mit belastenden Situationen umgehen

    Bewältigen äußerst belastender Situationen am Arbeitsplatz mithilfe geeigneter Vorgehensweisen, ruhiger und wirksamer Kommunikation sowie Bewahren eines kühlen Kopfes beim Treffen von Entscheidungen.

  • Unterschiedliche Arten von Feuerlöschern nutzen

    Verstehen und Anwenden verschiedener Brandschutzmethoden sowie unterschiedlicher Arten und Klassen von Feuerlöschanlagen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

manuelle arbeit selbständig durchführen in einem schifffahrtsteam arbeiten mündliche anweisungen befolgen selbstvertrauen zeigen verschiedene kommunikationskanäle verwenden zuverlässig handeln schriftliche anweisungen befolgen