Beruf Modell für Künstler

Modelle für Künstler stehen bildenden Künstlern Modell oder dienen ihnen als Inspiration für ihr kreatives Schaffen. Sie posieren für Künstler, die gegenständliche Zeichnungen, Malereien, Skulpturen oder fotografische Kunstwerke anfertigen. Modelle für Künstler arbeiten professionell und setzen ihren Körper als Objekt für das künstlerische Schaffen ein.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Anatomie des Menschen

    Die dynamische Beziehung zwischen menschlicher Struktur und Funktion und dem Muskel-Skelett-System, dem Herz-Kreislauf-System, dem Atemapparat, dem Verdauungssystem, dem endokrinen System, dem Harnsystem, dem Fortpflanzungssystem, dem Integumentsystem und dem Nervensystem; normale und veränderte Anatomie und Physiologie über die gesamte Lebensspanne des Menschen.

Fertigkeiten

  • Vor einer Kamera posieren

    Vor Kameras posieren, um Produkte zu bewerben. Die Anweisungen des Fotografen/der Fotografin oder des Regisseurs/der Regisseurin befolgen.

  • Körperbewegungen harmonisieren

    Harmonisierung von Körperbewegungen nach Rhythmus, Melodie, ästhetischem oder dramatischem Konzept, dramatischer Geschwindigkeit usw.

  • Kunden und Kundinnen über Körpermodifikationen informieren

    Sicherstellen, dass die Kunden ordnungsgemäß über die Dienstleistungen wie Tätowierung, Körperpiercing oder andere Körpermodifikationen informiert werden, und sich vergewissern, dass sie sich der Dauerhaftigkeit und der Risiken dieser Modifikationen bewusst sind. Informieren der Kunden über die Nachsorge sowie die Vorgehensweise bei Infektionen oder anderen Komplikationen.

  • Künstlerische Visionen festlegen

    Ständige Entwicklung und Festlegung einer konkreten künstlerischen Vision, beginnend mit dem Vorschlag und Fortführung bis hin zum fertigen Produkt.

  • Mit dem Publikum in Kontakt treten

    Vermitteln der künstlerischen Werte der Kunstform(en). Reagieren auf die Reaktion Ihres Publikums und entsprechendes Einbeziehen der Zuschauer.

  • Modell stehen

    Als Modell für einen Künstler/eine Künstlerin posieren. Für die Erstellung eines künstlerischen Gemäldes, eines Bildes, einer Skulptur oder eines Fotos Modell stehen. Sich nicht bewegen und die Körperbewegungen über bestimmte Zeiträume kontrollieren. Die Anweisungen der Künstlerin/des Künstlers als Teil des kreativen Prozesses befolgen.

  • An Castings teilnehmen

    Teilnahme an Castings zur Eigenvermarktung und Demonstration der eigenen Fähigkeiten.

  • Verhandlungen mit Künstlern und Künstlerinnen führen

    Kommunikation und Verhandlung mit Künstlern und Künstleragenturen über Preise, Terme und Zeitpläne.

  • Sich selber körperlich ausdrücken

    Ausdrücken von Emotionen und Ideen durch Bewegungen, Gesten und Handlungen.

  • Aktmodell stehen

    Aktmodell stehen als Gegenstand künstlerischen Schaffens. Vor einem Publikum unbekleidet modeln.

  • Sich an die kreativen Visionen eines Künstlers anpassen

    Arbeiten mit Künstlern, Verstehen ihrer kreativen Visionen und entsprechende Anpassung. Nutzung Ihrer Talente und Fertigkeiten in vollem Umfang, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

  • Künstlerisches Portfolio pflegen

    Pflege von künstlerischen Portfolios, um den Stil, die Interessen, die Fähigkeiten und die Umsetzungen zu veranschaulichen.

  • Persönliche Hygienevorschriften einhalten

    Einhalten einwandfreier persönlicher Hygienevorschriften und Bewahren eines gepflegten Äußeren.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

mit einem team von künstlern/künstlerinnen arbeiten feedback zu künstlerischer leistung akzeptieren professionelle netzwerke aufbauen ein künstlerisches netzwerk aufbauen schminktechniken auf seinen körper hören den anweisungen des künstlerischen direktors folgen körperbemalung auftragen an kostümanproben teilnehmen kundenbedürfnisse ermitteln das potenzial von künstlern zur wirkung bringen fotografie vertragsvorgaben einhalten schauspiel- und regietechniken