Beruf Pharmazeutisch-technische Assistent / Pharmazeutisch-technische Assistentin

Pharmazeutisch-technische Assistenten kontrollieren unter der Aufsicht eines Apothekers eingehende Waren. Sie überwachen die Arzneimittelbestände und kümmern sich um die ordnungsgemäße Lagerung. Sofern dies nach nationalem Recht zulässig ist, geben sie Medikamente aus und leisten Beratung zum richtigen Gebrauch.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Medikamente zur Selbstmedikation

    Anwendung von Medikamenten nach eigenem Ermessen der Patienten zur Behandlung psychischer oder physischer Probleme. Die betreffenden Medikamente werden in Supermärkten und Drogerien verkauft und sind verschreibungsfrei. Selbstmedikation erfolgt zur Behandlung von Alltagsbeschwerden.

Fertigkeiten

  • Geeignete Versorgung von Apotheken gewährleisten

    Gewährleistung der korrekten Verteilung pharmazeutischer Produkte.

  • Registrierkasse bedienen

    Erfassen und Abwickeln von Bargeldtransaktionen über die Registrierkasse an der Verkaufsstelle.

  • Medikamente umfüllen

    Umfüllen von Medikamenten von Durchstechflaschen in die entsprechende Anzahl von sterilen Einwegspritzen mit aseptischen Techniken.

  • In einem multikulturellen Umfeld im Gesundheitswesen arbeiten

    Interagieren, Zusammenkommen und Kommunizieren mit Menschen aus verschiedenen Kulturen bei der Arbeit im Gesundheitswesen.

  • Die Kontrolle von gefährlichen Stoffen im Rahmen der Gesundheitsvorschriften ausüben

    Einhalten der Verfahren zur Kontrolle von gefährlichen Stoffen im Rahmen der Gesundheitsvorschriften für Tätigkeiten, bei denen gefährliche Stoffe wie Bakterien, Allergene, Altöl, Lacke oder Bremsflüssigkeiten zum Einsatz kommen, die zu einer Erkrankung oder Verletzung führe können.

  • In interdisziplinären Teams des Gesundheitswesens arbeiten

    Teilnahme an der multidisziplinären Gesundheitsversorgung und Kenntnis der Regeln und Kompetenzen anderer Berufe im Gesundheitswesen.

  • Die Logistik von Medizinprodukten verwalten

    Gewährleisten der Lagerung, der Konservierung und des Vertriebs von Arzneimitteln im Großhandel.

  • Rechtsvorschriften im Zusammenhang mit der Praxis im Gesundheitswesen einhalten

    Anwendung der von nationalen Berufsverbänden und Behörden anerkannten Qualitätsstandards für Risikomanagement, Sicherheitsverfahren, Patientenrückmeldungen, Vorsorgeuntersuchungen und Medizinprodukte in der täglichen Praxis.

  • Pharmazeuten über Wechselwirkungen von Medikamenten informieren

    Ermittlung der Wechselwirkungen von Medikamenten entweder zwischen verschiedenen Medikamenten oder zwischen Medikament und Patient und Unterrichtung des Apothekers über alle Wechselwirkungen.

  • Rezeptetiketten vorbereiten

    Vorbereiten von Rezeptetiketten, Auswahl der Art des Rezeptbehältnisses und Aufbringen der Rezeptetiketten auf dem Behältnis.

  • Organisatorische Leitlinien befolgen

    Befolgen organisatorischer oder abteilungsspezifischer Standards und Leitlinien. Verstehen der Motive der Organisation und der allgemeinen Vereinbarungen sowie entsprechendes Handeln.

  • Geeignete Lagerungsbedingungen für Medikamente aufrechterhalten

    Aufrechterhaltung der korrekten Lagerungsbedingungen und Sicherheitsmaßnahmen für Medikamente.

  • Eine empathische Beziehung zu Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems aufbauen

    Die Hintergründe der Symptome, Schwierigkeiten und Verhaltensweisen von Kundinnen/Kunden und Patienten/Patientinnen verstehen. Mitfühlend sein; Respekt zeigen und ihre Selbständigkeit, Selbstachtung und Unabhängigkeit stärken. Sich führ ihr Wohlbefinden interessieren und unter Berücksichtigung der persönlichen Grenzen, Empfindlichkeiten, kulturellen Unterschiede und Präferenzen der Person mit ihr interagieren.

  • Per Telefon kommunizieren

    Kommunikation per Telefon durch rechtzeitiges, professionelles und höfliches Erledigen ein- und ausgehender Anrufe.

  • Die Daten von Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems verwalten

    Führen genauer Patientendatensätze, die ebenfalls rechtliche und professionelle Standards einhalten und ethische Verpflichtungen erfüllen, um das Patientenmanagement zu erleichtern, wobei sicherzustellen ist, dass alle Patientendaten (einschließlich mündlicher, schriftlicher und elektronischer Daten) vertraulich behandelt werden.

  • Pharmazeutische Bestände aufnehmen

    Aufnahme des Bestands an Arzneimitteln, Chemikalien und Vorräten, Eingabe der Inventardaten in einen Computer, Empfang und Lagerung der eingehenden Vorräte, Überprüfung der gelieferten Mengen anhand von Rechnungen, Unterrichtung der Vorgesetzten über den Bedarf an Vorräten und mögliche Engpässe.

  • Inklusion vorantreiben

    Vorantreiben der Inklusion bei den Gesundheits- und Sozialdiensten und Achtung der Vielfalt der Überzeugungen, der Kultur, der Werte und der Präferenzen im Bewusstsein der Bedeutung von Gleichstellung und Vielfalt.

  • Mit Eigenverantwortlichkeit umgehen

    Übernahme der Verantwortung für die eigenen beruflichen Tätigkeiten und Akzeptieren der Grenzen der eigenen Praxis und Kompetenzen.

  • Organisatorische Techniken anwenden

    Anwenden einer Reihe von organisatorischen Techniken und Verfahren, die zum Erreichen der festgelegten Ziele beitragen, wie genaue Planung von Dienstplänen. Nutzen dieser Ressourcen mit der gebotenen Effizienz, Nachhaltigkeit und bei Bedarf auch Flexibilität.

  • Zur Kontinuität der medizinischen Versorgung beitragen

    Zur koordinierten und kontinuierlichen medizinischen Versorgung beitragen.

  • Gesundheitserziehung anbieten

    Bereitstellen evidenzbasierter Strategien zur Förderung einer gesunden Lebensweise sowie zur Prävention und Bewältigung von Krankheiten.

  • Klinischen Leitlinien folgen

    Befolgen vereinbarter Protokolle und Leitlinien zur Unterstützung der medizinischen Praxis, die von Gesundheitseinrichtungen, Berufsverbänden, Behörden oder wissenschaftlichen Organisationen bereitgestellt wird.

  • Mit Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems umgehen

    Kommunikation mit den Kunden und ihren Pflegepersonen mit Zustimmung des Patienten und unter Wahrung der Vertraulichkeit, um sie über die Fortschritte der Kunden und Patienten zu informieren.

  • Effektiv im Gesundheitswesen kommunizieren

    Effektive Kommunikation mit Patienten, Familien und anderen Pflegepersonen, Angehörigen der Gesundheitsberufe und Partnern aus der Gemeinschaft.

  • Information zu Verschreibungen überprüfen

    Überprüfen der Informationen auf Verschreibungen von Patienten oder Arztpraxen, um sicherzustellen, dass sie vollständig und korrekt sind.

  • Nutzer/Nutzerinnen des Gesundheitssystems weiterleiten

    Weiterverleiten von Nutzern des Gesundheitssystems an andere Fachkräfte und Organisationen auf Grundlage der Anforderungen und Bedürfnisse dieser Nutzer, insbesondere, wenn zusätzliche Diagnosen oder Eingriffe für erforderlich befunden werden.

  • Aufmerksam zuhören

    Darauf achten, was andere Personen sagen, geduldiges Nachvollziehen der geäußerten Punkte und gegebenenfalls Stellen von Fragen, ohne die Person unangemessen zu unterbrechen; Fähigkeit, die Bedürfnisse von Kunden, Fahrgästen, Nutzern von Dienstleistungen und anderen Personen wahrzunehmen und Anbieten entsprechender Lösungen.

  • Mit Kunden kommunizieren

    Beantworten von Kundenfragen und Kommunizieren mit den Kunden auf möglichst effiziente und angemessene Weise, damit sie auf die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen oder jede andere Hilfestellung zugreifen können, die sie benötigen.

  • Pharmazeutische Aufzeichnungen führen

    Verschreibungsaufzeichnungen und Verzeichnisse von Arzneimitteln und pharmazeutischen Erzeugnissen führen.

  • Informationen zum Gesundheitszustand von Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems beziehen

    Erfassung von Informationen zum Gesundheitszustand von Nutzern durch verschiedene Quellen, z. B. Befragung des Nutzers des Gesundheitssystems, der Betreuungsperson oder des Gesundheitspersonals, um Informationen über die Gesundheit und den sozialen Status des Patienten zu erhalten, sowie gegebenenfalls Auswertung von Aufzeichnungen anderer Angehöriger der Gesundheitsberufe.

  • Qualitätssicherung für pharmazeutische Produkte sicherstellen

    Gewährleisten der Qualität pharmazeutischer Produkte durch Ergreifen der erforderlichen Maßnahmen, Sicherstellen, dass die Kühl- und Gefriergeräte die richtige Temperatur aufweisen, und Vervollständigen der entsprechenden Dokumentation.

  • Auf sich verändernde Situationen im Gesundheitswesen reagieren

    Umgang mit Druck und angemessenes und rechtzeitiges Reagieren auf unerwartete und sich rasch verändernde Situationen im Gesundheitswesen.

  • E-Health-Anwendungen und mobile Gesundheitstechnologien einsetzen

    Mobile Gesundheitstechnologien und E-Health-Anwendungen einsetzen (Online-Anwendungen und -Dienste), um die Gesundheitsversorgung zu verbessern.

  • Krankenversicherungsansprüche bearbeiten

    Kontaktieren der Krankenkasse des Patienten und Einreichen der entsprechenden Formulare mit Informationen über den Patienten und die Behandlung.

  • Sicherheit von Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems gewährleisten

    Sicherstellen, dass die Nutzer des Gesundheitssystems professionell, wirksam und sicher behandelt werden, indem die Methoden und Verfahren an die Bedürfnisse, Fähigkeiten oder Umstände des Nutzers angepasst werden.

  • Mit Situationen der Notfallpflege umgehen

    Bewerten der Anzeichen für eine Situation, die eine unmittelbare Gefahr für die Gesundheit, die Sicherheit, das Eigentum oder das Umfeld einer Person darstellt, und gut auf eine solche Situation vorbereitet sein.  

  • Rechtsvorschriften zum Gesundheitswesen einhalten

    Einhalten der maßgeblichen regionalen und nationalen Rechtsvorschriften bei der eigenen Arbeit und Anwenden dieser Rechtsvorschriften in der Praxis.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

fremdsprachen in der gesundheitsforschung einsetzen patienten/patientinnen nach aufklärung zur zustimmung raten infusionen vorbereiten über krankheitspräventionen informieren medikamente eines rezeptes zubereiten dosierung von medikamenten entsprechend den bedürfnissen von patienten/patientinnen vorbereiten forschungsergebnisse der gesundheitswissenschaften umsetzen aufgaben nach priorität ordnen pharmazeutische beratung anbieten kontextspezifische klinische kompetenzen anwenden politische entscheidungsträger über die herausforderungen des gesundheitswesens informieren eine kooperative therapeutische beziehung aufbauen mit anbietern von gesundheitsdienstleistungen in fremdsprachen kommunizieren informationen zur medikation bereitstellen