Beruf Photoniktechniker / Photoniktechnikerin

Photoniktechniker arbeiten gemeinsam mit Ingenieuren an der Entwicklung von photonischen Systemen oder Komponenten, in der Regel optischen Geräten wie Lasern, Linsen und Glasfaserausrüstung. Photoniktechniker bauen, erproben, installieren und kalibrieren optische Geräte. Sie lesen Blaupause und andere technische Zeichnungen, um Prüf- und Kalibrierungsverfahren zu entwickeln.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Konstruktionszeichnungen

    Verständnis von Konstruktionszeichnungen, in denen die Konstruktion von Produkten, Werkzeugen und technischen Systemen detailliert dargestellt ist.

  • Brechkraft

    Die Brechkraft oder Brechungskraft bezeichnet, wie stark ein optisches System – z. B. eine Linse – Lichtstrahlen konvergiert oder divergiert. Divergierende Linsen haben eine negative Brechkraft, während konvergierende Linsen eine positive Brechkraft haben.

  • Optik

    Wissenschaft, die die Elemente und die Reaktion von Licht untersucht.

  • Eigenschaften optischer Gläser

    Eigenschaften optischer Gläser, z. B. Brechzahl, Streuung und chemische Eigenschaften.

  • Fotonik

    Wissenschaft und Technologie zur Erzeugung, Kontrolle und Erkennung von Lichtteilchen. Untersucht werden Phänomene und Anwendungen, bei denen Licht verwendet wird, um Informationen zu übertragen oder zu verarbeiten oder Materialien physikalisch zu verändern.

  • Technische Optik

    Unterdisziplin des Ingenieurwesens, die mit der Entwicklung von optischen Instrumenten und Anwendungen befasst ist, wie Teleskope, Mikroskope, Objektive, Laser, Glasfaserkommunikation und Bildgebungssysteme.

  • Laser

    Produkte, die durch die optische Verstärkung der stimulierten Emission elektromagnetischer Strahlung Licht erzeugen können, beispielsweise Gaslaser, Festkörperlaser, Faserlaser, Photonenlaser und Halbleiterlaser. Die räumliche und zeitliche Kohärenz von Lasern ermöglicht sowohl die Konzentration von Licht an einem Ort, z. B. bei Laserpointern, als auch die zeitliche Konzentration von Licht, sodass ein Laserstrahl in wesentlich kürzerer Zeit als anderes Licht erzeugt und auch in einer einzelnen Lichtfarbe emittiert werden kann.

  • Normen für optische Geräte

    Nationale und internationale Qualitäts- und Sicherheitsstandards sowie Vorschriften für die Verwendung und Herstellung optischer Geräte, einschließlich optischer Materialien, optischer Komponenten, optischer Systeme, ophthalmischer Geräte,, optomechanischer Geräte, optischer Messgeräte, fotografischer Geräte und optoelektronischer Geräte.

  • Optische Komponenten

    Bauteile und Materialien, die für den Aufbau optischer Instrumente wie Objektive und Rahmen erforderlich sind.

  • Typen optischer Instrumente

    Kenntnisse der Typen optischer Instrumente und Linsen wie Mikroskope und Teleskope sowie ihrer Mechanik, Bestandteile und Eigenschaften.

  • Optoelektronik

    Teilgebiet der Elektronik und Optik, das sich mit der Untersuchung und Verwendung elektronischer Geräte zur Erkennung und Steuerung von Licht befasst.

  • Herstellungsprozess in der Optik

    Das Verfahren und die verschiedenen Phasen der Herstellung eines optischen Produkts, vom Entwurf und der Entwicklung von Prototypen bis zur Herstellung von optischen Komponenten und Linsen, die Montage von optischen Geräten und die Zwischen- und Endprüfung der optischen Erzeugnisse und ihrer Bestandteile.

Fertigkeiten

  • Technische Zeichnungen lesen

    Lesen der technischen Zeichnungen eines Produkts, die der Ingenieur erstellt hat, um Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten, Modelle für das Produkt herzustellen oder es zu bedienen.

  • Qualität von Erzeugnissen kontrollieren

    Verschiedene Verfahren zur Gewährleistung der Produktqualität verwenden, um sicherzustellen, dass bei der Produktqualität die Qualitätsstandards und -spezifikationen eingehalten werden. Mängel, Verpackung und an verschiedene Produktionsabteilungen retournierte Produkte kontrollieren.

  • Konstruktionspläne anpassen

    Anpassung der Entwürfe von Produkten oder Produktteilen, damit diese den Anforderungen entsprechen.

  • Optische Montageeinrichtungen bedienen

    Einrichtung und Bedienung von optischen Verarbeitungs- oder Montageeinrichtungen, z. B. optische Spektralanalysatoren, elektrische Sägen, Laser, Die-Bonder, Lötkolben und Drahtbonder.

  • In wissenschaftlicher Forschung assistieren

    Unterstützen von Ingenieuren oder Wissenschaftlern bei der Durchführung von Versuchen und Analysen, der Entwicklung neuer Produkte oder Verfahren, dem Aufstellen einer Theorie und der Qualitätskontrolle.

  • Optische Komponenten in Rahmen einbauen

    Optische Komponenten wie Brillengläser und mechanische Komponenten wie Gestelle in Baugruppen einbauen und justieren. Die Brillengläser werden mechanisch mithilfe von Sicherungsring mit Gewinde eingesetzt und auf dem äußeren zylindrischen Rand wird Klebezement verwendet, um einzelne Brillengläser zu befestigen.

  • Produktionsprototypen vorbereiten

    Vorbereitung von ersten Modellen oder Prototypen, um die Konzepte und die Reproduzierbarkeit zu testen. Erstellung von Prototypen für die Bewertung von Vorproduktionstests.

  • Optische Komponenten reinigen

    Reinigung optischer Komponenten nach jedem Zyklus im Herstellungsprozess.

  • Optoelektronik zusammenbauen

    Herstellung, Konstruktion und Montage von optoelektronischen Bauteilen und Systemen, z. B. wie Lasern und Bildgebungssystemen, unter Anwendung von Löt-, Mikrofertigungs- und Polierverfahren.

  • Prüfdaten festhalten

    Aufzeichnen von Daten, die bei vorangegangenen Prüfungen speziell identifiziert wurden, um festzustellen, ob die Ergebnisse der Prüfung spezifische Ergebnisse nach sich ziehen, oder um die Reaktion des Subjekts unter außergewöhnlichen oder ungewöhnlichen Eingaben zu überprüfen.

  • Bauteile ausrichten

    Ausrichten und Anordnen von Bauteilen, um sie gemäß Blaupausen und technischen Plänen korrekt zusammenzufügen.

  • Bauteile befestigen

    Befestigen von Bauteilen gemäß Blaupausen und technischen Plänen, um Unterbaugruppen oder Fertigerzeugnisse zu erstellen.

  • Optische Komponenten testen

    Testen optischer Systeme, Produkte und Komponenten mit geeigneten Methoden zum optischen Testen, z. B. Tests mit axialen und schrägen Strahlen.

  • Testlauf durchführen

    Durchführung von Tests, bei denen ein System, eine Maschine, ein Gerät oder sonstige Ausrüstung unter realen Betriebsbedingungen verschiedene Aufgaben absolvieren muss, um die Zuverlässigkeit und Eignung für die jeweiligen Aufgaben zu ermitteln, gegebenenfalls Anpassung der Einstellungen.

  • Optische Beschichtung auftragen

    Auftragen von Beschichten auf optische Linsen, z. B. reflektierende Beschichtung auf Spiegel, Antireflexbeschichtungen auf Kameralinsen oder getönte Beschichtungen auf Sonnenbrillen.

  • Mit Ingenieuren Kontakt aufnehmen

    Zusammenarbeit mit Ingenieuren, um ein gemeinsames Verständnis zu gewährleisten, und Erörterung von Produktdesign, Entwicklung und Verbesserung.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

optoelektronische geräte firmware schaltpläne mikrosensoren optomechanische komponenten aufzeichnungen über den arbeitsfortschritt führen fehlfunktionen von ausrüstungsgegenständen beheben firmware programmieren technische berichte schreiben cae software mikroprozessoren optische geräte warten fähigkeiten zur kommunikation über technik anwenden glasfasertechnik optische instrumente kalibrieren elektronik cam-software verwenden mechanik leiterplatten grundsätze der ingenieurwissenschaften neue produkte in die fertigung integrieren mikrooptik bedienung von maschinen überwachen elektromagnetisches spektrum halbleiter moem sensoren von digitalkameras elektrooptische geräte sensoren cad-software