Beruf Planenkonfektionär / Planenkonfektionärin

Planenkonfektionäre stellen Produkte aus engmaschigem Gewebe und Leder her, z. B. Zelte, Taschen oder Brieftaschen. Künstler fertigen auf den Leinwänden auch Gemälde an.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Wissen

  • Gewebearten

    Gewobene, nicht gewobene, gestrickte und geflochtene Gewebe, technische Gewebe wie Gore-Tex und Gannex.

Fertigkeiten

  • Produktspezifikationen überprüfen

    Überprüfen der Höhe, Farbe und sonstiger Attribute des Endprodukts anhand der Spezifikationen.

  • Handgeräte zum Nieten verwenden

    Bedienen verschiedener Arten von Werkzeugen und Geräten, die beim Nieten eingesetzt werden, z. B. Hammer und Nietkopfsetzer, manuelle Presse, Niethammer und Gegenhalter, Presslufthammer sowie Nietpistole.

  • Vermessungen von Teilen durchführen

    Bedienen von Messgeräten zur Vermessung von Teilen von Fertigobjekten. Berücksichtigung der Spezifikationen der Hersteller bei der Vermessung.

  • Schutz und Sicherheit der Öffentlichkeit sicherstellen

    Umsetzung der einschlägigen Verfahren und Strategien sowie Nutzung geeigneter Ausrüstung zur Förderung lokaler oder nationaler Sicherheitsmaßnahmen für den Schutz von Daten, Personen, Institutionen und Eigentum.

  • Heißklebepistole handhaben

    Bedienen der Elektromaschine, die zum Aufbringen von Heißkleber verwendet wird, um zwei Materialien zusammenzufügen.

  • Teile verbindungsfertig machen

    Metall- oder andere Werkstücke durch Reinigung für Verbindungsprozesse vorbereiten, ihre Abmessungen mit dem technischen Plan und der Kennzeichnung auf den Teilen, mit denen sie verbunden werden, überprüfen.

  • Verfahren des maschinellen Schneidens auf Schuhwerk und Lederwaren anwenden

    Anpassung und Aufstellung der technischen Betriebsparameter für das Schneiden von Schuhen und Lederwaren. Prüfung und Auswahl der Stanzformen, Klassifizierung der Schnittstücke nach Beschränkungen, Spezifikationen und Qualitätsanforderungen. Prüfung und Erfüllung von Schneidaufträgen. Durchführung einfacher Verfahren zur Maschinenwartung.

  • Textilbasierte Artikel nähen

    Nähen verschiedener Produkte auf der Grundlage von Textilien und Bekleidungsartikeln. Demonstrieren einer guten Hand-Auge-Koordination sowie von handwerklichem Geschick und körperlicher sowie geistiger Ausdauer.

  • Waren verpacken

    Verpacken verschiedener Arten von Waren wie Fertigprodukte oder in Gebrauch befindliche Waren. Verpacken der Waren von Hand in Kisten, Tüten und anderen Behältnissen.

  • Stoffe zuschneiden

    Zuschneiden von Stoffen und anderen Materialien für Kleidungsstücke unter Berücksichtigung von Maßangaben, Platzieren der Stoffe auf dem Zuschneidetisch in mehreren Schichten sowie effiziente Nutzung des Stoffes zur Vermeidung von Abfall. Zuschneiden von Stoffen von Hand oder mithilfe von elektrischen Messern oder anderen Schneidwerkzeugen, je nach Art des Stoffes. Verwenden computergestützter Systeme oder automatischer Zuschnittmaschinen.

  • Waren zusammenstellen

    Zusammenstellen von Waren, die aus Fertigungsverfahren oder der Auslagerung von Tätigkeiten stammen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

qualität von erzeugnissen kontrollieren textilien färben fertigungsdaten für die qualitätskontrolle aufzeichnen software für schnittmuster verwenden niettypen stoffteile zusammennähen webmaschinentechnologie verwenden nietmaschine pflegen qualitätssicherungsverfahren für schuhwerk und lederwaren anwenden maschinentechnologie für die herstellung von vliesstoff stoffeigenschaften textildruckmaschinen bedienen technische zeichnungen webmaschinen bedienen muster für textilerzeugnisse entwerfen manuelle nähtechniken verwenden stoffdruckverfahren herstellung von sportgeräten textiltestverfahren durchführen restaurierungstechniken anwenden