Beruf Psychologischer Assistent / Psychologische Assistentin

Psychologische Assistenten unterstützen die Arbeit von Psychologen. Sie arbeiten in Gesundheitseinrichtungen oder in privaten Praxen, wo sie Psychologen bei der Behandlung von Patienten zur Hand gehen. Psychologische Assistenten sind medizinische Fachkräfte, die Patienten mit psychologischen Tests beurteilen und ihre Therapien unterstützen. Außerdem nehmen sie Verwaltungsaufgaben wahr.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Psychologischer Assistent/Psychologische Assistentin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Psychologische Diagnostik

    Strategien, Methoden und Techniken der psychologischen Diagnostik in Bezug auf gesundheitsbezogene Erfahrungen und Verhaltensweisen sowie psychische Störungen

  • Diagnose psychischer Gesundheitsprobleme

    Diagnose psychischer Gesundheitsprobleme wie psychische Störungen oder Erkrankungen sowie psychische Faktoren bei anderen Erkrankungen innerhalb verschiedener Fragestellungen und unterschiedlicher Altersgruppen.

  • Therapie im Gesundheitswesen

    Grundsätze, Methoden und Verfahren für die Diagnose, Behandlung und Rehabilitation körperlicher und mentaler Funktionsstörungen.

  • Psychiatrie und Psychotherapie

    Eine in der EU-Richtlinie 2005/36/EG genannte medizinische Fachrichtung.

  • Psychologie

    Menschliches Verhalten und menschliche Leistung mit individuellen Unterschieden in Bezug auf Fähigkeiten, Persönlichkeit, Interessen, Lernen und Motivation.

  • Psychologische Konzepte

    Psychologische Konzepte des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung.

  • Psychologische Interventionen

    Merkmale der Methoden und Verfahren zur Herbeiführung einer Veränderung des menschlichen Verhaltens.

  • Evaluierung psychischer Leistung

    Die Merkmale der Methoden zur Bewertung psychologischer Parameter.

Fertigkeiten

  • Mit psychologischen Verhaltensmustern arbeiten

    Arbeiten mit psychologischen Verhaltensmustern von Patienten oder Kunden, die von ihnen möglicherweise nicht bewusst wahrgenommen werden, wie nonverbale und präverbale Muster, klinische Prozesse von Abwehrmechanismen, Widerstände, Übertragung und Gegenübertragung.

  • über psychotherapeutischen Ansatz entscheiden

    Treffen einer fundierten Entscheidung über die Art der psychotherapeutischen Maßnahme bei der Arbeit mit Patienten entsprechend ihren Bedürfnissen.

  • Psychologische Forschung betreiben

    Psychologische Forschung planen, überwachen und durchführen, zur Beschreibung der Forschungsergebnisse Texte verfassen.

  • Mit Eigenverantwortlichkeit umgehen

    Übernahme der Verantwortung für die eigenen beruflichen Tätigkeiten und Akzeptieren der Grenzen der eigenen Praxis und Kompetenzen.

  • Rechtsvorschriften im Zusammenhang mit der Praxis im Gesundheitswesen einhalten

    Anwendung der von nationalen Berufsverbänden und Behörden anerkannten Qualitätsstandards für Risikomanagement, Sicherheitsverfahren, Patientenrückmeldungen, Vorsorgeuntersuchungen und Medizinprodukte in der täglichen Praxis.

  • Den therapeutischen Bedarf von Patienten/Patientinnen beurteilen

    Beobachten und Bewerten des Verhaltens, der Einstellungen und der Gefühle des Patienten, um zu verstehen, ob und wie der therapeutische Bedarf mit einer bestimmten Art von Therapie gedeckt werden kann; Sammeln und Analysieren von Informationen über die Art und Weise, wie der Kunde künstliche Reize erzeugt, darauf reagiert und sich darauf bezieht. Beziehen dieser Informationen auf andere Aspekte des Lebens des Patienten.

  • Forschungsergebnisse der Gesundheitswissenschaften umsetzen

    Berücksichtigen eines breiten Spektrums biomedizinischer, psychosozialer, organisatorischer, bildungsbezogener und gesellschaftlicher Aspekte von Gesundheit, Krankheit und Gesundheitswesen bzw. Krankenpflege, um die Gesundheitsversorgung sowie die Lebensqualität zu verbessern.

  • Psychologische Bewertungen vornehmen

    Bewerten des Verhaltens und der Bedürfnisse eines Patienten durch Beobachtung und individuelle Gespräche, Durchführen und Interpretieren von psychometrischen und idiosynkratischen Tests.

  • Schadensrisiko von Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems beurteilen

    Beurteilung des Risikos von Nutzern/Nutzerinnen des Gesundheitssystems, dass sie selbst oder andere geschädigt werden, Ergreifen wirksamer Maßnahmen zur Risikominimierung und Umsetzen von Präventionsmethoden.

  • Probleme der psychischen Gesundheit erkennen

    Erkennen und kritisches Bewerten möglicher Probleme der psychischen Gesundheit/Erkrankung.

  • Psychologen/Psychologinnen assistieren

    Unterstützung von Psychologen bei ihrer Arbeit. Assistieren bei der Behandlung von Patienten, wie Durchführen von Tests, Bestimmen der richtigen Behandlung und Therapieren. Hilfestellung beim Führen der Verwaltungsunterlagen von Patienten.

  • Organisatorische Leitlinien befolgen

    Befolgen organisatorischer oder abteilungsspezifischer Standards und Leitlinien. Verstehen der Motive der Organisation und der allgemeinen Vereinbarungen sowie entsprechendes Handeln.

  • Psychologische Interventionsstrategien anwenden

    Anwenden verschiedener Interventionsstrategien zur Behandlung von Patienten in der klinischen Psychologie.

  • Rechtsvorschriften zum Gesundheitswesen einhalten

    Einhalten der maßgeblichen regionalen und nationalen Rechtsvorschriften bei der eigenen Arbeit und Anwenden dieser Rechtsvorschriften in der Praxis.

  • Kontextspezifische klinische Kompetenzen anwenden

    Professionelle und faktengestützte Bewertung, Zielsetzung, Intervention und Einschätzung der Klienten im Rahmen des eigenen klinischen Tätigkeitsbereichs unter Berücksichtigung ihrer Entwicklungs- und kontextuellen Geschichte.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

klinische psychologische diagnostik anbieten neuropsychologische tests durchführen entwicklungspsychologie eine empathische beziehung zu nutzern/nutzerinnen des gesundheitssystems aufbauen erste hilfe beratung zur gesundheitspsychologischen behandlung anbieten klinische psychologische gutachten erstellen klinische psychologische behandlung klinisch-psychologische maßnahmen evaluieren kinderpsychologie kunden/kundinnen beraten klinische psychologische beratung anbieten kognitionspsychologie psychologische gesundheitsmaßnahmen evaluieren klinische psychologische unterstützung in krisensituationen anbieten berichte über klinische studien psychologische aspekte von erkrankungen analysieren gesundheitspsychologische analysen anbieten psychologische tests interpretieren klinisch psychologische behandlung anwenden entwicklung der humanpsychologie gesundheitspsychologische beratung anbieten erste hilfe leisten ein konzeptualisierungsmodell für die therapie formulieren gesundheitspsychologie beratung gesundheitspsychologische konzepte anbieten gesundheitspsychologische diagnosen anbieten

Source: Sisyphus ODB