Beruf Rettungsschwimmer-Ausbilder / Rettungsschwimmer-Ausbilderin

Rettungsschwimmer-Ausbilder vermitteln künftigen (professionellen) Rettungsschwimmern die Kenntnisse und Methoden, die sie brauchen, um als Rettungsschwimmer zugelassen zu werden. Sie erteilen Schulungen zur Sicherheitsaufsicht über alle Schwimmer, zur Einschätzung potenziell gefährlicher Situationen, zu rettungsspezifischen Schwimm- und Tauchtechniken und zu erster Hilfe bei Schwimmverletzungen. Außerdem unterweisen sie angehende Rettungsschwimmer hinsichtlich ihrer Verantwortung für präventive Maßnahmen. Sie vermitteln ihren Auszubildenden das Bewusstsein für die Notwendigkeit, die Wasserqualität zu überprüfen, Risiken vorzubeugen und sich über die erforderlichen Verfahrensweisen und Vorschriften in Bezug auf Rettungswachen und Rettung zu informieren. Sie überwachen die Fortschritte der Auszubildenden, bewerten sie durch theoretische und praktische Tests und erteilen gegebenenfalls die Rettungsschwimmer-Zulassungen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Rettungsschwimmer-Ausbilder/Rettungsschwimmer-Ausbilderin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Beurteilungsverfahren

    Verschiedene Bewertungstechniken, -theorien und -instrumente für die Beurteilung von Studierenden, Teilnehmern eines Programms und Mitarbeitern. Für verschiedene Zwecke werden unterschiedliche Beurteilungsstrategien angewandt, z. B. Erstbeurteilung, formative Beurteilung, summative Beurteilung und Selbstbeurteilung.

  • Erste Hilfe

    Notfallbehandlung einer kranken oder verletzten Person bei Kreislaufversagen und/oder Ateminsuffizienz, Bewusstlosigkeit, Wunden, Blutungen, Schock oder Vergiftung.

  • Gesetzgebung zu Gesundheitsschutz, Sicherheit und Hygiene

    Die in einem bestimmten Sektor geltenden Gesundheitsschutz-, Sicherheits- und Hygienenormen und -vorschriften.

  • Lehrplanziele

    In Lehrplänen festgelegte Ziele und definierte Lernergebnisse.

  • Strafverfolgung

    Die verschiedenen Organisationen, die an der Strafverfolgung beteiligt sind, sowie die Gesetze und Vorschriften bei Strafverfolgungsverfahren.

Fertigkeiten

  • Unterrichtsmaterialien bereitstellen

    Sicherstellen, dass die notwendigen Unterrichtsmaterialien (wie visuelle Lehrmittel) vorbereitet, auf dem neuesten Stand und im Unterrichtsraum verfügbar sind.

  • Rat zu Sicherheitsfragen erteilen

    Aufklären von Personen im Hinblick auf Sicherheitsmaßnahmen für eine bestimmte Tätigkeit oder einen bestimmten Ort.

  • Unterrichtsmethoden an die Fähigkeiten der Schüler/Schülerinnen anpassen

    Ermittlung der Lernschwierigkeiten und der Erfolge der Schüler. Auswahl von Lehr- und Lernstrategien zur Unterstützung der individuellen Lernbedürfnisse und Lernziele der Schüler.

  • über Notfallmanagement aufklären

    Aufklären von Gemeinschaften, Organisationen oder Einzelpersonen über das Risiko- und Notfallmanagement, z. B. in Bezug auf die Entwicklung und Umsetzung von Präventions- und Reaktionsstrategien, sowie Aufklären über die Notfallmaßnahmen, die auf die Risiken des jeweilige Gebiets oder der jeweiligen Organisation abgestimmt sind.

  • Schutz und Sicherheit der Öffentlichkeit sicherstellen

    Umsetzung der einschlägigen Verfahren und Strategien sowie Nutzung geeigneter Ausrüstung zur Förderung lokaler oder nationaler Sicherheitsmaßnahmen für den Schutz von Daten, Personen, Institutionen und Eigentum.

  • Lehrmethoden anwenden

    Anwendung verschiedener Ansätze, Lernstile und Programme für die Unterrichtung von Schülern und Studierenden, z. B. Vermittlung von Inhalten in Worten, die sie verstehen, Aufstellung von anzusprechenden Punkten für die Schaffung von Klarheit und bei Bedarf Wiederholung von Argumenten. Nutzung eines breiten Spektrums von Lehrmitteln und -methoden entsprechend dem Unterrichtsstoff, dem Niveau der Lernenden, den Zielen und den Prioritäten.

  • Sicherheitsstrategien testen

    Testen von Richtlinien und Strategien für das Risiko- und Sicherheitsmanagement und diesbezügliche Verfahren wie die Erprobung von Evakuierungsplänen und Sicherheitsausrüstung; Abhalten von Übungen.

  • Schwimmen

    Fortbewegung durch Wasser mithilfe der Gliedmaßen.

  • Sicherheit von Schülern/Schülerinnen gewährleisten

    Sicherstellen, dass alle Schüler/Schülerinnen, die unter die Aufsicht einer Lehrerkraft oder einer anderen Person fallen, sicher und nachgewiesen sind. Sicherheitsmaßnahmen in der Lernumgebung befolgen.

  • Fortschritte von Schülern/Schülerinnen verfolgen

    Weiterverfolgung der Lernfortschritte von Schülern und Bewertung ihrer Erfolge und Bedürfnisse.

  • Erfahrungen und Kompetenzen im Unterricht demonstrieren

    Vorführen von Beispielen für die eigene Erfahrung sowie die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen, die für spezifische Lerninhalte geeignet sind, um die Schüler beim Lernen zu unterstützen.

  • Grundlagen der Rechtsdurchsetzung vermitteln

    Unterrichten von Studierenden in Theorie und Praxis der Rechtsdurchsetzung, insbesondere in Kursen über Straftatenverhütung, Unfalluntersuchung und Schusswaffengebrauch, damit die Studierenden eine berufliche Laufbahn in diesem Bereich einschlagen können.

  • Schüler/Schülerinnen ermutigen, ihre Leistungen anzuerkennen

    Motivation von Schülern, die eigenen Leistungen und Taten anzuerkennen, um Vertrauen und Bildungswachstum zu fördern.

  • Konstruktives Feedback geben

    Erteilen von konstruktivem Feedback auf respektvolle, klare und kohärente Art und Weise sowohl durch Kritik als auch durch Lob. Hervorheben der Erfolge und Fehler und Einführen von Methoden zur formativen Beurteilung bei der Arbeitsbewertung.

  • Beratung über Verstöße gegen Vorschriften leisten

    Beraten zu Präventiv- und Korrekturmaßnahmen; Beheben etwaiger Verstöße gegen die Rechtsvorschriften.

  • Studierende bewerten

    Bewerten der (akademischen) Fortschritte, Erfolge, Kursbesuche und Kompetenzen von Studierenden mithilfe von Aufgaben, Tests und Prüfungen. Ermitteln ihrer Bedürfnisse und Verfolgen ihrer Fortschritte, Stärken und Schwächen. Formulieren einer zusammenfassenden Erklärung bezüglich der vom Studierenden erreichten Ziele.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

badegäste retten erste hilfe für tiere leisten beobachtungs- und meldepraktiken ausüben bedrohungen der sicherheit personen mit gewalt festhalten schwimmbadbenutzern unterstützung leisten persönliche schutzausrüstung verwenden menschenmenge im zaum halten anwesenheitslisten führen notfallevakuierungspläne verwalten brandschutzvorschriften mit veterinärmedizinischen notfällen umgehen rechtmäßige anwendung von gewalt schwimmbadchemikalien ressourcen für bildungszwecke verwalten diebstahlschutz regeln funkgeräte bedienen sicherheitsbedrohungen ermitteln erwachsenenbildung schutzmaßnahmen im zusammenhang mit schwimmbadchemikalien

Source: Sisyphus ODB