Beruf Schienenfahrzeugführer / Schienenfahrzeugführerin

Schienenfahrzeugführer bedienen Züge für die Personen- oder Frachtbeförderung. Sie sind für das sichere Fahren der Lokomotive unter Einhaltung aller einschlägigen Sicherheits-, Betriebs- und Kommunikationsvorschriften verantwortlich und tragen die volle Verantwortung für die Sicherheit von Fahrgästen und Fracht. Die Aufgabe umfasst die Zusammenarbeit und Kommunikation mit dem zuständigen Personal des Infrastrukturbetreibers sowie mit dem Zugpersonal.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Anwendungen von Lokomotivbremsen

    Verständnis der Dynamik der Anwendungen von Lokomotivbremsen.

  • Vorschriften für die Fahrgastbeförderung

    Übereinkommen und Vorschriften für die Fahrgastbeförderung.

  • Zugbetriebsverfahren

    Die unterschiedlichen Vorgehensweisen, Routinen und Verfahren für den sicheren Zugbetrieb zur Vermeidung von Zusammenstößen, Entgleisungen oder einer ungeplanten Überschreitung von Geschwindigkeitsbegrenzungen.

  • Gleisgeometrie

    3-D-Geometrie für Gleispläne sowie die Konzeption und den Bau der Eisenbahninfrastruktur.

  • Physische Merkmale von Eisenbahnen

    Vertrautheit mit allen physischen Aspekten der Eisenbahn, einschließlich Bahnhöfen, Steigung und Gefälle des Eisenbahnwegerechts und Geschwindigkeitsbeschränkungen.

Fertigkeiten

  • Frachtgewicht an Fassungsvermögen von Frachtfahrzeugen anpassen

    Anpassung des Frachtgewichts an das Fassungsvermögen von Frachtfahrzeugen. Überwachung der maximalen Nutzlast des betreffenden Fahrzeugs und des Gewichts der einzelnen Kisten in der Ladung.

  • Signalanweisungen befolgen

    Während der gesamten Fahrt Beachtung von Signalanweisungen. Kenntnis der technischen Sprache von Fahrdienstleistern, Befolgung von deren Anweisungen.

  • Langes Sitzen vertragen

    Geduld, über längere Zeit eine sitzende Tätigkeit auszuüben; Einnehmen einer angemessenen und ergonomischen Körperhaltung.

  • Farbunterschiede registrieren

    Erkennen von Unterschieden zwischen Farben, z. B. Farbtönen.

  • Mit Kunden kommunizieren

    Beantworten von Kundenfragen und Kommunizieren mit den Kunden auf möglichst effiziente und angemessene Weise, damit sie auf die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen oder jede andere Hilfestellung zugreifen können, die sie benötigen.

  • Rollendes Material in Verschiebebahnhöfen rangieren

    Rangieren von rollendem Material zur Zusammenstellung von Zügen in Rangierbahnhöfen.

  • Zugfahrpläne überwachen

    Sicherstellen, dass Zugfahrpläne eingehalten werden; Züge dürfen den Bahnhof nicht zu spät oder zu früh verlassen. Die Disposition und die Ankunft von Zügen überwachen und, um zu vermeiden, dass Züge zu spät oder zu früh ankommen.

  • Sichere Ankunft von Zügen sicherstellen

    Gewährleisten der sicheren Ankunft von Zügen an ihren Zielorten. Anwenden praktischer Kenntnisse bezüglich der Signalgebung für Züge im Schienennetz, um den reibungslosen Betrieb zu gewährleisten.

  • Berichte über den Frachtversand erstellen

    Erstellung und Vorlage von Frachtkontrollberichten einschließlich genauer Angaben zu den Frachtbedingungen und zum Umgang mit der Fracht; ggf. Meldung von Problemen.

  • Ausgehende Ladungen rangieren

    Rangieren ausgehender Ladungen bei ankommenden und abfahrenden Zügen.

  • Fahrgäste in den Mittelpunkt stellen

    Sicheres und fristgerechtes Befördern der Fahrgäste zu ihrem Zielort. Bereitstellen eines angemessenen Kundendienstes; Informieren der Fahrgäste im Falle unerwarteter Ereignisse oder anderer Vorfälle.

  • Mit belastenden Situationen umgehen

    Bewältigen äußerst belastender Situationen am Arbeitsplatz mithilfe geeigneter Vorgehensweisen, ruhiger und wirksamer Kommunikation sowie Bewahren eines kühlen Kopfes beim Treffen von Entscheidungen.

  • Bewegung des Zuges kontrollieren

    Kontrolle der Beschleunigung, der Bremsung und des Gesamtbetriebs des rollenden Zuges.

  • Wartung von Zügen sicherstellen

    Überwachen der Wartung der Zugausrüstung und der Sicherheit des Schienenverkehrs.

  • Lokomotiven überprüfen

    Sicherstellen, dass Lokomotiven vor Fahrtantritt den Vorschriften entsprechen.

  • Eingehende Ladungen rangieren

    Eingehende Ladungen zu und aus Triebwagen für eingehende und ausgehende Züge rangieren.

  • Konzentriert bleiben

    Aufrechterhalten der Konzentration und Wachsamkeit zu jedem Zeitpunkt; schnelles Reagieren bei unerwarteten Ereignissen. Konzentriertes Erledigen von Aufgaben über einen langen Zeitraum, ohne sich ablenken zu lassen.

  • Grundsätze der Zugführung unterrichten

    Vor-Ort-Schulung von Praktikanten über das Bedienen und Fahren von Zügen. Unterrichtung von Theorien und Techniken in Bereichen wie Steuerpulte, Sicherheitssignale, Sicherheitsmaßnahmen und Verfahren in Bahnhöfen.

  • Pünktlichkeit des Zugbetriebs sicherstellen

    Sicherstellen der pünktlichen, fahrplanmäßigen Ankunft von Zügen am Bestimmungsort.

  • Konzentration über lange Zeiträume aufrechterhalten

    Aufrechterhalten der Konzentration über einen langen Zeitraum, um Situationen richtig einzuschätzen und angemessene Entscheidungen zu treffen.

  • über ein hohes Sicherheitsbewusstsein verfügen

    Gewährleistung eines hohen Sicherheitsbewusstseins; Verwendung persönlicher Schutzausrüstung; Kommunikation mit den Mitarbeitern und Beratung bei Fragen zu Gesundheit und Sicherheit.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

mechanik von zügen von fahrgästen übermittelte meldungen analysieren aufmerksam zuhören dienstleistungen auf flexible art erbringen berufliche kenntnisse auf neuestem stand halten mitteilungen über funk- und telefonanlagen weiterleiten zuverlässig handeln zollbestimmungen für fahr- und fluggäste frachtverlader beobachten in einem schienenverkehrsteam arbeiten edv-kenntnisse besitzen ikt-problembehebung durchführen frachtbeförderungsmethoden selbstvertrauen zeigen in stresssituationen ruhig reagieren