Beruf Schiffsführer Binnenschifffahrt / Schiffsführerin Binnenschifffahrt

Schiffsführer Binnenschifffahrt nehmen auf Binnenschiffen den höchsten Rang in der Besatzung ein. Sie tragen die Verantwortung für das Schiff und für die Sicherheit und das Wohlbefinden von Passagieren und Besatzung. Sie werden von der zuständigen Behörde lizenziert und entscheiden zu jeder Zeit über den Betrieb des Schiffes. Sie sind die oberste Instanz, die für die Besatzung, das Schiff, die Ladung und/oder die Passagiere und die Fahrt verantwortlich ist.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Polizeiliche Vorschriften für Binnenwasserstraßen

    Verständnis der Vorschriften auf dem Wasserweg, der gesetzlichen Bestimmungen und der einschlägigen polizeilichen Vorschriften. Handhabung und Wartung von Bojen, Markierungssystemen und Zeichen bei Tag und bei Nacht.

  • Sicherheitsausstattung von Seefahrzeugen

    Zur Sicherheitsausstattung von Seefahrzeugen gehören Rettungsboote, Rettungsringe, spritzwasserfeste Türen und Brandschutztüren, Sprinkleranlagen usw. Diese Sicherheitsausstattung in Notfällen verwenden.

  • Multimodale Beförderungslogistik

    Begreifen der Logistik und der multimodalen Beförderung als Planung und Kontrolle des Waren- oder Personenverkehrs und aller damit zusammenhängenden logistischen Unterstützungstätigkeiten.

  • Umweltaspekte der Binnenschifffahrt

    Berücksichtigung von Umweltaspekten des Schiffsbetriebs, damit Schiffe effizient und umweltfreundlich eingesetzt werden. Verständnis der Umweltaspekte der Binnenschifffahrt.

  • Physische Schiffsteile

    Genaue Kenntnis der verschiedenen physischen Bauteile des Schiffes. Wartung und Pflege zur Gewährleistung eines optimalen Betriebs.

  • Bau von Binnenschiffen

    Verständnis des Baus und Aufbaus von Binnenschiffen. Betrieb eines Schiffes unter Einhaltung der Vorschriften des Schiffsbaurechts.

  • Internationale Vorschriften für den Frachtumschlag

    Korpus von Übereinkommen, Leitlinien und Vorschriften, die die Tätigkeit des Verladens und Entladens von Fracht in internationalen Häfen vorschreiben.

  • Arten von Schiffskraftstoffen

    Kenntnis und Verständnis der Merkmale von Kraftstoffen und Schmierstoffen sowie der Spezifikationen für die Betankung verschiedener Schiffstypen.

  • Funktionen der Geräte an Deck eines Schiffes

    Kenntnis und Steuerung der Deck- und Sicherheitsausrüstung und der Einrichtungen zum Heben von Schiffen.

  • Schiffsbaumethoden unterscheiden

    Unterscheidung verschiedener Methoden des Schiffsbaus und die jeweiligen Auswirkungen auf das Verhalten der Schiffe im Wasser hinsichtlich Beständigkeit und Stabilität.

  • Vorschriften für die Fahrgastbeförderung

    Übereinkommen und Vorschriften für die Fahrgastbeförderung.

  • Nationale Vorschriften für den Frachtumschlag

    Nationale Vorschriften für das Be- und Entladen von Fracht in inländischen Häfen.

  • Nationale Wasserstraßen

    Kenntnis der nationalen Wasserstraßen für die Binnenschifffahrt, der geografischen Lage von Flüssen, Kanälen, Seehäfen und Binnenhäfen sowie der Beziehung zu Frachtströmen.

  • Europäische Klassifizierung der Binnenwasserstraßen

    Verständnis der europäischen CEMT-Klassifizierung der Binnenwasserstraßen; Nutzung moderner Informationssysteme, um die Abmessungen der Wasserstraße mit denen des Schiffes zu vergleichen.

  • Grundsätze der Ladungsstauung

    Verständnis der Grundsätze der Ladungsstauung. Verfahren zum effizienten Be- und Entladen von Containern, wobei die beim Transport ausgeübte Schwerkraft berücksichtigt wird.

  • Grundsätze der Stabilität von Seefahrzeugen

    Gründliches Verständnis der Grundsätze der Stabilität von Seefahrzeugen; Einhaltung von Sicherheitsanforderungen beim Verladen und Entladen von Fracht.

  • Internationale Wasserstraßen

    Für die Seeschifffahrt verwendete internationale Wasserstraßen, die geografische Lage von Strömen, Wasserstraßen und Häfen.

Fertigkeiten

  • Radarnavigation nutzen

    Betreiben moderner Radarnavigationsausrüstung, um einen sicheren Schiffsbetrieb zu gewährleisten.

  • Sicheres Verladen von Gütern gemäß Stauplan sicherstellen

    Überwachen und Sicherstellen des sicheren und ungefährlichen Verladens von Materialien und Gütern gemäß dem Stauplan.

  • Navigationsrouten zeichnen

    Zeichnen der Navigationsrouten unter Aufsicht eines Ersten Nautischen Schiffsoffiziers. Bedienen eines Schiffsradars oder eines elektronischen Seekartendarstellungs- und Informationssystems.

  • Stabilität von Schiffen beurteilen

    Bewertung der beiden Arten der Stabilität von Schiffen, d. h. Quer- und Längsstabilität.

  • Staupläne erstellen

    Staupläne erstellen; Kenntnis von Ballastsystemen und Lastverladungsprozessen.

  • Unterschiedliche Schiffstypen erkennen und unterscheiden

    Erkennen und Benennen unterschiedlicher Schiffstypen, die im europäischen Seeverkehr gängig sind; Verständnis der verschiedenen Merkmale, Konstruktionsdetails und Tonnagen der verschiedenen Schiffe.

  • Frachtmenge auf einem Schiff berechnen

    Bestimmung des Gewichts der Ladung auf Tankschiffen und Frachtschiffen. Genaue Berechnung der zu ladenden oder zu löschenden Frachtmenge.

  • Tätigkeiten im Zusammenhang mit Schiffsfracht leiten

    Leiten und Überwachen des sicheren und pünktlichen Be- und Entladens von Schiffsfracht im Hafen.

  • Höchste Verantwortungsstufe in der Binnenschifffahrt übernehmen

    Verständnis der Verantwortlichkeiten, die die Position des Schiffsführers mit sich bringt. Übernahme der Verantwortung für die Unversehrtheit der Schiffsbesatzung, der Ladung und der Fahrgäste; Sicherstellen des ordnungsgemäßen Ablaufs von Tätigkeiten.  

  • Staupläne lesen

    Lesen und Verstehen des Inhalts von Stauplänen; Grundkenntnisse im Stauen verschiedener Frachtarten.

  • Regelmäßige Sicherheitsübungen vorbereiten und durchführen

    Regelmäßige Sicherheitsübungen planen und durchführen; die Sicherheit in möglicherweise gefährlichen Situationen maximieren.

  • Verkehrsregeln für Binnenwasserstraßen einhalten

    Verständnis und Anwendung der Verkehrsregeln in der Binnenschifffahrt, um die Sicherheit zu gewährleisten und Zusammenstöße zu vermeiden.

  • Unversehrtheit des Schiffsrumpfes sicherstellen

    Gewährleisten, dass kein Wasser in den Rumpf eindringt; Verhindern, dass der Pegel bei einer Überflutung steigt.

  • Moderne elektronische Navigationshilfen nutzen

    Verwenden moderner Navigationshilfen wie GPS und Radarsysteme.

  • Schiffsrouten koordinieren

    Erstellen, Verwalten und Koordinieren von Schiffsrouten weltweit gemeinsam mit anderen Akteuren.

  • Navigation auf dem Wasser durchführen

    Sicherstellen, dass ein Schiff aktuelle und ausreichend geeignete Seekarten und nautische Dokumente an Bord hat. Leiten des Prozesses der Erstellung der Logbucheinträge, des Routenplans, der täglichen Positionsmeldungen und der vom Kapitän auszufüllenden Bögen.

  • Meteorologische Informationen nutzen

    Meteorologische Informationen für Maßnahmen, die von klimatischen Bedingungen abhängig sind, nutzen und auswerten. Diese Informationen nutzen, um Ratschläge für sicheren Betrieb in Bezug auf Wetterbedingungen zu geben.

  • Mannschaft in der Bedienung landgestützter technischer Einrichtungen unterweisen

    Die Besatzungsmitglieder vor und nach Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Betrieb von technischen Einrichtungen an Land unterweisen. Verständnis der Sicherheitsvorschriften, die erforderlich sind, um mit den elektrischen Systemen an Bord von Schiffen arbeiten zu können.

  • Zugang der Fahrgäste zu bestimmten Bereichen an Bord beschränken

    Zugangsstellen für Fahrgäste an Bord abgrenzen und ein effektives Schutzsystem implementieren; unautorisierten Zugang zu zugangsbeschränkten Bereichen stets verhindern.

  • Europäische Binnenwasserstraßen befahren

    Befahren europäischer Wasserstraßen entsprechend den Binnenschifffahrtsabkommen.

  • Erste Hilfe leisten

    Herz-Lungen-Wiederbelebung oder Erste Hilfe leisten, um kranke oder verletzte Personen so lange zu versorgen, bis sie eine umfassendere medizinische Behandlung erhalten.

  • Konformität des Schiffs mit den Vorschriften sicherstellen

    Inspizieren von Schiffen, Schiffsteilen und Ausrüstung; Sicherstellen, dass Normen und Vorschriften eingehalten werden.

  • Analyse von Schiffsdaten durchführen

    Zusammenstellen und Vergleichen von Informationen aus der Verwaltungssoftware eines Schiffes, um diese Daten aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu analysieren. Analysieren der Daten und Nutzen der Ergebnisse für die Entscheidungsfindung.

  • Sicherheit des Schiffs sicherstellen

    Sicherstellen, dass die Sicherheitsanforderungen für Schiffe nach den geltenden Rechtsnormen erfüllt werden. Überprüfen, ob die Sicherheitsausrüstung vorhanden und einsatzbereit ist. Kommunikation mit den Schiffstechnikern, damit die technischen Bestandteile des Schiffes effizient funktionieren und die für die bevorstehende Fahrt erforderliche Leistung erbringen können.

  • Geräte für die Navigation auf dem Wasser nutzen

    Navigationsgeräte, z. B. Kompass oder Sextant, oder Navigationshilfen wie Leuchttürme oder Bojen, Radar-, Satelliten- und Computersysteme benutzen, um Schiffe auf Wasserstraßen zu navigieren. Zur Bestimmung der genauen Schiffsposition mit aktuellen Grafiken/Karten, Mitteilungen und Veröffentlichungen arbeiten.

  • Von Fahrgästen übermittelte Meldungen analysieren

    Analyse von Fahrgastberichten, z. B. zu unvorhergesehenen Ereignissen oder Vorfällen wie Vandalismus oder Diebstahl, um fundierte strategische Entscheidungen zu treffen.

  • Sicherheitsschulung an Bord durchführen

    Ausarbeiten und Durchführen von Sicherheitsschulungen an Bord.

  • Auffälligkeiten an Bord erkennen

    Ermitteln und Bewerten von Abweichungen und Auffälligkeiten an Bord und Ergreifen geeigneter Maßnahmen zur Wiederherstellung des normalen Schiffsbetriebs. Überprüfen aller (Sicherheits-)Systeme für Betriebsfunktionen. Organisieren von Maßnahmen, die im Falle eines festgestellten Problems zu ergreifen sind.

  • Trimmung von Schiffen beurteilen

    Beurteilen der Trimmung von Schiffen durch Bezugnahme auf die statische Stabilität des Schiffes.

  • Sicherheitsmaßnahmen in der Navigation durchführen

    Erkennen unsicherer Situationen, Ergreifen von Folgemaßnahmen gemäß den Sicherheitsvorschriften. Unverzügliches Benachrichtigen der Schiffsleitung. Einsatz von persönlicher Schutzausrüstung und Rettungsgeräten.

  • Fracht im Laderaum sichern

    Sicherung der Fracht im Laderaum mit Grundkenntnissen von Verstaumethoden; Sicherstellung einer effizienten und sicheren Warenbeförderung.

  • Anlegepläne mitteilen

    Vorbereiten von Besatzungsbesprechungen über Anlegepläne und die Arbeitsaufteilung. Informieren der Besatzung über die nötige Schutzausrüstung, z. B. Helme oder Schutzbrillen.

  • Maschinen bedienende Mannschaftsmitglieder überwachen

    Überwachen der Mannschaftsmitglieder beim Bedienen der Maschinen. Kommunizieren mit den betreffenden Personen, um relevante Informationen über die allgemeine Steuerung des Schiffs zu erhalten.

  • Schiffe steuern

    Navigieren von Schiffen, z. B. Kreuzfahrtschiffe, Fähren, Tankschiffe und Containerschiffe.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

schiffe mit tauen sichern mitarbeiter führen edv-kenntnisse besitzen umweltschutzmaßnahmen umsetzen maritimes englisch verstehen und sprechen berufliche kenntnisse auf neuestem stand halten möglichkeiten zur verkürzung von reisezeiten analysieren selbstvertrauen zeigen arbeitsatmosphäre der kontinuierlichen verbesserung schaffen zuverlässig handeln