Beruf Schweinezüchter / Schweinezüchterin

Schweinezüchter beaufsichtigen die Zucht und die tägliche Versorgung von Schweinen. Sie sorgen für die Gesundheit und das Wohlergehen von Schweinen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Vieharten

    Vieharten und relevante Genetik.

  • Tierfütterung

    Nahrungsmittel, die Haustieren im Rahmen der Tierhaltung verabreicht werden. 

  • Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorschriften

    Notwendige Gesundheits-, Sicherheits-, Hygiene- und Umweltnormen und -rechtsvorschriften im jeweiligen Tätigkeitsbereich.

  • Symptome von Tierkrankheiten

    Körperliche, verhaltensbezogene und ökologische Anzeichen von Gesundheit und Krankheit bei verschiedenen Tieren.

  • Rechtsvorschriften zum Tierschutz

    Die gesetzlichen Grenzen, die Verhaltenskodizes, die nationalen und EU-Rechtsrahmen und die gesetzlichen Verfahren für die Arbeit mit Tieren und lebenden Organismen, die ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit gewährleisten.

  • Tierernährung

    Die Art und Weise, wie verschiedene Tierarten gefüttert und mit Wasser versorgt werden. Verschiedene Arten von Tierfutter, Qualitätskriterien für Tierfutter und Methoden zur Fütterung von Tieren und zur Abgabe von Wasser an Tiere.

  • Nutzviehproduktion

    Verständnis natürlicher und künstlicher Reproduktionstechniken, Trächtigkeitszeiten und Geburtsvorgänge bei Tieren. Verständnis der humanen Tötung entsprechender Tiere im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften.

Fertigkeiten

  • Bei der Tiergeburt assistieren

    Assistieren bei der Geburt von Tieren und Versorgen der Jungtiere.

  • Für Tierhygiene sorgen

    Planung und Anwendung geeigneter Hygienemaßnahmen, um die Übertragung von Krankheiten zu verhindern und insgesamt hygienische Verhältnisse sicherzustellen. Aufstellen und Einhalten von Hygienevorschriften und -verfahren im Umgang mit Tieren, Informieren Dritter über Hygienekontrollen und -protokolle. Verwaltung einer sicheren Abfallentsorgung gemäß den örtlichen Vorschriften.

  • Spezielle Zuchtmedikamente verabreichen

    Verabreichung bestimmter Medikamente zur Synchronisation von Zuchtzyklen an Tiere gemäß den tierärztlichen Anweisungen und den Vorgaben des Halters. Dazu gehört auch die sichere Verwendung und Lagerung von Medikamenten und Instrumenten sowie das Führen von Aufzeichnungen.

  • Beim Tiertransport assistieren

    Assistieren beim Transport von Tieren, einschließlich Be- und Entladen von Tieren, Vorbereitung des Transportfahrzeugs und Aufrechterhaltung des Wohlbefindens des Tieres während des gesamten Transports.

  • Nutzvieh verwalten

    Verwalten von Produktionsprogrammen, Geburtenplänen, Verkäufen, Futtermittelbestellungen, Materialien, Ausrüstung, Ställen, Standorten und Beständen. Organisieren der humanen Tötung bestimmter Tiere gemäß nationalen Rechtsvorschriften. Berücksichtigen der Geschäftsanforderungen und Integration in qualitative Forschung und Wissenstransfer.

  • Nutzvieh füttern

    Bestimmung der Futterrationen für alle Wachstumsstufen und Vorbereitung, Verteilung und Kontrolle der Qualität von Futtermitteln.

  • Aufzeichnungen zu Tieren führen

    Führen von Aufzeichnungen zu Tieren unter Berücksichtigung branchenrelevanter Informationen und unter Verwendung geeigneter Aufzeichnungssysteme.

  • Nutzvieh überwachen

    Überwachen und Erfassen der tierischen Erzeugung und des Wohlergehens der Nutztiere.

  • Tiere behandeln

    Verwaltung tiermedizinischer Maßnahmen, einschließlich der durchgeführten Behandlungen, der verwendeten Arzneimittel und der Bewertung des Gesundheitszustands.

  • Tote Tiere beseitigen

    Sorgfältiges Beseitigen toter Tiere, die nicht als Fleischquelle angesehen werden. Bestatten oder Kremieren des Tiers nach den Wünschen der Halter oder nach anderen Kriterien.

  • Arbeitsaufzeichnungen führen

    Erstellen und Führen von Aufzeichnungen über durchgeführte Arbeiten.

  • Nutztiere auswählen

    Kennzeichnung, Art und Trennung der Tiere nach Zweck und Bestimmung unter Berücksichtigung des Zustands des betreffenden Tieres und der einschlägigen Rechtsvorschriften

  • Schweinezucht leiten

    Bewirtschaftung einer geeigneten Umgebung für die Schweinezucht. Auswahl und Vorbereitung geeigneter Lebensräume für bestimmte Arten von Schweinen. Überwachung des Wachstums und der Gesundheit der Schweine und Sicherstellen einer korrekten Fütterung. Bestimmung des Zeitpunkts, zu dem die Schweine die Verkaufs- oder Schlachtreife erreicht haben oder anderen Zwecken zugeführt werden können.

  • Erste Hilfe für Tiere leisten

    Durchführen einer Notfallbehandlung, um eine Verschlechterung des Zustands sowie Leiden und Schmerzen zu verhindern, bis eine tierärztliche Behandlung möglich ist. Die grundlegende Notfallbehandlung erfolgt von Nichttierärzten, bevor der Tierarzt Erste Hilfe leistet. Von Nichttierärzten, die eine Notfallbehandlung durchführen, wird erwartet, dass sie so bald wie möglich die Behandlung durch einen Tierarzt in die Wege leiten.

  • Jungtiere pflegen

    Beurteilung der Bedürfnisse von Jungtieren. Unverzügliches Handeln bei Gesundheitsproblemen der Jungtiere.

  • Landwirtschaftliche Geräte bedienen

    Überwachen des reibungslosen Betriebs landwirtschaftlicher Geräte, die Hochdruckreinigungs-, Beheizungs- und Belüftungsanlagen umfassen können, sowie Kontrollieren der Temperatur der Ställe. Sicherstellen, dass Zugmaschinen und andere Fahrzeuge reibungslos funktionieren. Interpretieren der Anweisungen von Computerprogrammen und Melden einfacher Vorgänge.

  • Spezielle Verfahren in der Schweinezucht anwenden

    Anwendung spezieller Verfahren, wie Brandzeichen, Kennzeichnung mit Marken, Kastration, Kupieren von Schwänzen und Kürzen von Zähnen unter humanen Bedingungen und unter Berücksichtigung der Hygiene-, Tierschutz- und Sicherheitsvorschriften.

  • Für Biosicherheit in der Tierhaltung sorgen

    Geeignete Maßnahmen für die Biosicherheit planen und anwenden, um die Übertragung von Krankheiten zu verhindern und insgesamt eine effektive Biosicherheit zu gewährleisten. Verfahren der Biosicherheit und Infektionsbekämpfung bei der Arbeit mit Tieren berücksichtigen und befolgen, einschließlich der Anerkennung potenzieller Gesundheitsrisiken und der Ergreifung geeigneter Maßnahmen, der Information über Maßnahmen zur Kontrolle der Hygienebedingungen und Biosicherheitsverfahren sowie Berichterstattung an Dritte.

  • Gesundheit und Tierschutz von Nutztieren verwalten

    Bewerten des aktuellen Gesundheitszustands von Nutztieren. Behandeln etwaiger vorhandener Krankheiten oder Störungen, einschließlich Quarantäneanforderungen. Erstellen und Verwalten eines Plans für die Gesundheit und den Tierschutz von Nutztieren mit klar definierten Zielen, gegebenenfalls nach Rücksprache mit Spezialisten/Beratern. Enge Zusammenarbeit mit dem Tierarzt und anderen Spezialisten/Beratern.

  • Fortbewegung von Tieren kontrollieren

    Steuern, Kontrollieren oder (teilweises) Einschränken der Bewegungen eines Tieres oder einer Gruppe von Tieren.

  • Tiere füttern und tränken

    Füttern und Tränken von Tieren. Dazu gehören das Zubereiten und Verabreichen von Futter und Wasser und das Melden eines veränderten Fress- und Trinkverhaltens.

  • Artgerechte Tierhaltung überwachen

    Überwachen der körperlichen Verfassung und des Verhaltens von Tieren sowie Melden etwaiger Bedenken oder unerwarteter Veränderungen, einschließlich Anzeichen von Gesundheit oder Krankheit, Aussehen, Zustand der Unterbringung der Tiere, Nahrungs- und Wasseraufnahme sowie Umweltbedingungen.

  • Bereiche, in denen Tiere untergebracht werden, pflegen

    Sicherstellen, dass die Unterbringung von Tieren, z. B. in Gehegen, Terrarien, Käfigen oder Zwingern, tiergerecht und unter hygienischen Bedingungen erfolgt. Reinigung des Unterbringungsorts, bei Bedarf Bereitstellung frischer Einstreu.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

tierverhalten beurteilen tierschutz beim transport von tieren sichern beim tierkauf beraten computergesteuerte fütterungssysteme umgang mit tieren bewerten kunden und kundinnen über angemessene tierpflege beraten über tierschutz beraten training für tiere durchführen tiere ausbilden geräte warten tierschutz tierfutter bewerten mit tierärzten und tierärztinnen arbeiten