Beruf Sportlehrer / Sportlehrerin

Sportlehrer bieten in der Sportart, auf die sie spezialisiert sind, Unterricht für Teilnehmer aus bestimmten oder allen Altersgruppen in deren Freizeit an. Sie stellen fest, über welche Fähigkeiten die Teilnehmer bereits verfügen, und steigern die körperliche und geistige Fitness der von ihnen unterrichteten Gruppen oder Einzelpersonen durch geeignete Trainingsprogramme. Sie schaffen das optimale Umfeld für die Weiterentwicklung der Teilnehmer, versetzen sie in die Lage, ihre Leistung zu maximieren, und wecken zugleich ihren Sportsgeist. Außerdem verfolgen Sportlehrer die Fortschritte der Teilnehmer und geben bei Bedarf eine individuelle Anleitung. Sie überwachen Sporteinrichtungen und Umkleideräume und halten Mannschaftskleidung und Sportgeräte instand.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Prinzipien der Teamarbeit

    Die Zusammenarbeit zwischen Menschen, die gemeinsame Anstrengungen unternehmen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen, wobei sie sich gleichberechtigt einbringen, offen kommunizieren, die wirksame Nutzung von Ideen fördern usw.

  • Sport- und Bewegungsmedizin

    Vorbeugung und Behandlung von Verletzungen oder Erkrankungen, die auf eine körperliche Betätigung oder auf Sport zurückzuführen sind.

  • Sportethik

    Ethische Erwägungen in Bezug auf Aktivitäten, Politik und Management im Bereich Sport, die Fair Play und Sportsgeist bei allen Freizeit- und Wettkampfsportarten gewährleisten.

  • Sportgerätenutzung

    Kenntnis der ordnungsgemäßen Funktion und Instandhaltung von Sportgeräten.

  • Spielregeln im Sport

    Regeln und Vorschriften für Sportarten wie Football, Fußball, Tennis usw.

Fertigkeiten

  • Konstruktives Feedback geben

    Erteilen von konstruktivem Feedback auf respektvolle, klare und kohärente Art und Weise sowohl durch Kritik als auch durch Lob. Hervorheben der Erfolge und Fehler und Einführen von Methoden zur formativen Beurteilung bei der Arbeitsbewertung.

  • über die Rolle von Belastungs- und Ruhephasen informieren

    Bereitstellen von Informationen über die Rolle von Erholungs- und Regenerationsphasen bei der Entwicklung der sportlichen Leistungsfähigkeit. Fördern der Erholung und Regeneration durch ein angemessenes Verhältnisses von Training, Wettkampf und Ruhezeiten.

  • Fortschritte von Schülern/Schülerinnen verfolgen

    Weiterverfolgung der Lernfortschritte von Schülern und Bewertung ihrer Erfolge und Bedürfnisse.

  • Schüler/Schülerinnen beim Lernen unterstützen

    Unterstützen und Coachen von Schülern beim Lernen sowie praktische Hilfe und Ermutigung der Lernenden.

  • Lehrmethoden anwenden

    Anwendung verschiedener Ansätze, Lernstile und Programme für die Unterrichtung von Schülern und Studierenden, z. B. Vermittlung von Inhalten in Worten, die sie verstehen, Aufstellung von anzusprechenden Punkten für die Schaffung von Klarheit und bei Bedarf Wiederholung von Argumenten. Nutzung eines breiten Spektrums von Lehrmitteln und -methoden entsprechend dem Unterrichtsstoff, dem Niveau der Lernenden, den Zielen und den Prioritäten.

  • Anweisungen im Sport geben

    Erteilen angemessener technischer und taktischer Anweisungen für eine gegebene Sportart unter Einsatz vielfältiger und fundierter pädagogischer Konzepte, um den Bedürfnissen der Teilnehmer gerecht zu werden und die gewünschten Ziele zu erreichen. Dies erfordert Fähigkeiten wie Kommunizieren, Erläutern, Vorführen, Standardisieren, Rückmeldungen einholen, Infragestellen und Korrigieren.

  • Sportausbildungsprogramme planen

    Planen eines angemessenen Sportausbildungsprogramms für die Teilnehmer, damit diese im festgelegten Zeitraum das erforderliche Niveau erreichen, unter Berücksichtigung einschlägiger wissenschaftlicher und sportspezifischer Kenntnisse.

  • Sportler motivieren

    Fördern des intrinsischen Wunsches von Sportlern und Wettkampfteilnehmern, die zum Erreichen ihrer Ziele erforderlichen Aufgaben zu erfüllen und sich über ihre derzeitigen Fähigkeiten und Kenntnisse hinaus zu steigern.

  • Schüler/Schülerinnen ermutigen, ihre Leistungen anzuerkennen

    Motivation von Schülern, die eigenen Leistungen und Taten anzuerkennen, um Vertrauen und Bildungswachstum zu fördern.

  • Unterrichtsinhalte vorbereiten

    Inhalte vorbereiten, die im Einklang mit den Lehrplanzielen in der Klasse unterrichtet werden, indem Übungen ausgearbeitet werden, aktuelle Beispiele untersucht werden usw.

  • Unterrichtsmethoden an Zielgruppe anpassen

    Gestaltung des Unterrichts in optimaler Abstimmung der Unterrichtsinhalte auf die Lernsituation oder die Altersgruppe, z. B. auf ein formelles oder informelles Lernumfeld oder auf das Unterrichten von Fachkollegen oder Kindern.

  • Unterrichtsmethoden an die Fähigkeiten der Schüler/Schülerinnen anpassen

    Ermittlung der Lernschwierigkeiten und der Erfolge der Schüler. Auswahl von Lehr- und Lernstrategien zur Unterstützung der individuellen Lernbedürfnisse und Lernziele der Schüler.

  • Risikomanagement im Sport anwenden

    Verwalten des Umfelds und der Athleten oder Teilnehmer, um die Gefahr von Schäden so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört die Überprüfung der Eignung von Veranstaltungsorten und Ausrüstung sowie die Erhebung der relevanten Sport- und Gesundheitshistorie der Athleten oder Teilnehmer. Dazu gehört auch, dass jederzeit ein entsprechender Versicherungsschutz besteht.

  • Erfahrungen und Kompetenzen im Unterricht demonstrieren

    Vorführen von Beispielen für die eigene Erfahrung sowie die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen, die für spezifische Lerninhalte geeignet sind, um die Schüler beim Lernen zu unterstützen.

  • Schüler/Schülerinnen bei der Verwendung von Geräten unterstützen

    Unterstützen von Schülern bei der Arbeit mit (technischen) Geräten, die im praxisbezogenen Unterricht eingesetzt werden, und bei Bedarf Beheben von Betriebsstörungen.

  • Interkulturelle Lehrmethoden anwenden

    Sicherstellen, dass Inhalte, Methoden, Materialien und die gesamte Lernerfahrung so beschaffen sind, dass alle Schüler einbezogen werden und den Erwartungen und Erfahrungen von Lernenden mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund Rechnung getragen wird. Aufdecken individueller und gesellschaftlicher Stereotypen und Entwickeln kulturübergreifende Lehrstrategien.

  • Einen Coachingstil entwickeln

    Einen Coachingstil für Einzelpersonen oder Gruppen entwickeln, mit dem sichergestellt wird, das alle Teilnehmer beruhigt sind und in der Lage, die erforderlichen Fertigkeiten und Kompetenzen im Coaching auf positive und produktive Weise zu erwerben.

  • Training organisieren

    Treffen der nötigen Vorbereitungen für die Durchführung von Schulungen. Bereitstellen von Ausrüstung, Material und Übungen. Sicherstellen, dass die Schulung reibungslos verläuft.

  • Kontakte von Schülern/Schülerinnen steuern

    Koordinieren der Kontakte unter den Schülern sowie zwischen Schülern und Lehrkräften. Ausüben gerechter Autorität, Aufbau eines vertrauensvollen und stabilen Umfelds.

  • Klasse managen

    Aufrechterhalten der Disziplin und Motivieren der Lernenden während des Unterrichts.

  • Sicherheit von Schülern/Schülerinnen gewährleisten

    Sicherstellen, dass alle Schüler/Schülerinnen, die unter die Aufsicht einer Lehrerkraft oder einer anderen Person fallen, sicher und nachgewiesen sind. Sicherheitsmaßnahmen in der Lernumgebung befolgen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

ressourcen für bildungszwecke verwalten unterrichtsmaterialien bereitstellen lehrplanziele neueste sportwissenschaftliche erkenntnisse anwenden personal verwalten sportliche leistung bewerten sportveranstaltungen athleten bei der erhaltung ihrer kondition unterstützen über Übungen zur rehabilitation informieren teamwork zwischen schülern/schülerinnen fördern im umfeld des profisports arbeiten erwachsenenbildung finanzmittel verwalten körperliche entwicklung von kindern sporternährung wettbewerbsstrategien im sport entwickeln gesundheitserziehung anbieten talente erkennen trends bei sportausrüstungen folgen sich für den sport in den medien einsetzen sportveranstaltungen managen außerschulische aktivitäten betreuen beurteilungsverfahren die verwaltung einer sportorganisation koordinieren sportprogramme individuell zuschneiden mit verschiedenen zielgruppen arbeiten das sportliche umfeld gestalten merkmale von sportgeräten studierende zu lerninhalten befragen anatomie des menschen