Beruf Steinbohrer / Steinbohrerin

Steinbohrer bedienen Bohrmaschinen, mit denen in Steinblöcke gebohrt wird. Sie bearbeiten Granit, Sandstein, Marmor und Schiefer gemäß den Spezifikationen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Qualitätsstandards

    Nationale und internationale Anforderungen, Spezifikationen und Leitlinien, um sicherzustellen, dass Produkte, Dienstleistungen und Verfahren von guter Qualität und zweckmäßig sind.

  • Typen von Bohrerspitzen

    Qualitätsmerkmale und Einsatzbereiche verschiedener Arten von Bohrspitzen, z. B. Bohrkronen, Anbohrer, Senkbohrer und andere.

  • Qualitäts- und Taktzeitoptimierung

    Die optimale Rotations- oder Taktzeit und die allgemeine Qualität eines Werkzeugs oder der Prozesse einer Maschine.

  • Arten von Bohraufsätzen

    Qualitäten und Anwendungen verschiedener Arten von Bohraufsätzen, u. a. Aufbohrköpfe und Feinbohrköpfe.

  • Arten von Steinen im Bauwesen

    Verschiedene Arten von Steinen, die Steinmetze und andere Steinarbeiter bei der Herstellung von Baustoffen verwenden. Die mechanischen Eigenschaften von Stein, wie Gewicht, Zugfestigkeit, Haltbarkeit. Wirtschaftliche Eigenschaften, wie Kosten, Transport und Beschaffung.

Fertigkeiten

  • Maschine mit geeigneten Werkzeugen versorgen

    Die Maschine mit den erforderlichen Werkzeugen und Gegenständen für einen bestimmten Produktionszweck versorgen.

  • Bohrausrüstung bedienen

    Bedienen von Bohrausrüstung unterschiedlicher Art, d. h. pneumatischer, elektrischer oder mechanischer Geräte. Vorschriftsgemäße Wartung, Überwachung und Bedienung der Bohrausrüstung. Sicheres und effizientes Ausführen von Bohrungen unter Verwendung der richtigen Ausrüstung, der richtigen Einstellungen und der richtigen Bohrspitzen.

  • Steinblöcke manövrieren

    Manövrieren der Steinblöcke und deren richtiges Positionieren im Maschinenbett mittels Elektrozug, Holzblöcken und Keilen.

  • Bearbeitetes Werkstück entnehmen

    Entnehmen einzelner Werkstücke aus der Herstellungsmaschine oder dem Werkzeug nach der Verarbeitung. Bei einem Förderband ist dies eine schnelle und kontinuierliche Bewegung.

  • Fehlersuche betreiben

    Ermittlung von Betriebsproblemen, Entscheidung darüber, was zu tun ist, und entsprechende Berichterstattung.

  • Maschine versorgen

    Sicherstellen, dass die Maschine mit den erforderlichen und geeigneten Materialien beschickt wird, und Kontrollieren der richtigen Positionierung bzw. der korrekten Zuführung und Ausgabe der Werkstücke in den (Werkzeug-)Maschinen auf der Fertigungslinie.

  • Bohrmaschine bedienen

    Bedienen einer halbautomatischen, halbmanuellen Bohrmaschine, um sicher und vorschriftsmäßig Löcher in ein Werkstück zu bohren.

  • Herstellungsverfahrensparameter optimieren

    Optimieren und Beibehalten der Parameter des Herstellungsverfahrens wie Durchfluss, Temperatur oder Druck.

  • Maschinensteuerung einstellen

    Einrichten und Steuern einer Maschine durch Eingabe geeigneter Daten sowie Einrichtung der (elektronischen) Steuerung nach Maßgabe des gewünschten Fertigprodukts.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

automatische maschinen überwachen umweltparameter überwachen material messen testlauf durchführen aufzeichnungen über den arbeitsfortschritt führen stein waschen bohrvorrichtungen überprüfen technische ressourcen zu rate ziehen defekte fertigungsausrüstung anzeigen steinwerkstücke markieren qualität von erzeugnissen kontrollieren mechanik schneideabfälle entsorgen bohrausrüstung warten gabelstapler bedienen werkzeuge mit klingen schärfen geeignete schutzausrüstung tragen