Beruf Umweltingenieur / Umweltingenieurin

Umweltingenieure/Umweltingenieurinnen lassen Umwelt- und Nachhaltigkeitsmaßnahmen in die Planung verschiedenster Projekte einfließen. Sie sind bestrebt, natürliche Ressourcen und naturbelassene Flächen zu erhalten. Sie arbeiten mit Ingenieuren/Ingenieurinnen aus anderen Bereichen zusammen, um alle potenziellen Auswirkungen von Projekten abzuwägen, um Wege zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen zu entwickeln, Umweltverschmutzung zu verhindern und sanitäre Maßnahmen zu ergreifen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Umweltpolitik

    Lokale, nationale und internationale Strategien, die sich mit der Förderung der ökologischen Nachhaltigkeit und der Entwicklung von Projekten befassen, die die negativen Umweltauswirkungen verringern und den Zustand der Umwelt verbessern.

  • Bauingenieurwesen

    Die Ingenieurswissenschaft, die sich mit der Planung, dem Bau und der Instandhaltung von auf natürliche Weise errichteten Bauwerken wie Straßen, Gebäuden und Kanälen befasst.

  • Strahlenschutz

    Maßnahmen und Verfahren zum Schutz der Menschen und der Umwelt vor den schädlichen Auswirkungen ionisierender Strahlung.

  • Grundsätze der Ingenieurwissenschaften

    Elemente des Ingenieurwesens wie Funktionalität, Reproduzierbarkeit und Kosten in Bezug auf das Design und die Art und Weise, wie die Elemente bei im Rahmen von technischen Projekten angewendet werden.

  • Technische Zeichnungen

    Zeichensoftware und die verschiedenen Symbole, Perspektiven, Maßeinheiten, Benennungssysteme, visuellen Stile und Seitenlayouts, die in technischen Zeichnungen verwendet werden.

  • Biologie

    Gewebe, Zellen und Funktionen von Pflanzen- und tierischen Organismen und ihre wechselseitigen Abhängigkeiten und Wechselwirkungen untereinander sowie mit der Umwelt.

  • Umweltrecht

    Umweltpolitische Maßnahmen und Vorschritten in einem bestimmten Bereich.

  • Rechtsvorschriften zur Umweltverschmutzung

    Kenntnis der europäischen und nationalen Rechtsvorschriften über die Gefahr der Umweltverschmutzung.

  • Verhütung von Umweltverschmutzung

    Verfahren zur Verhütung von Umweltverschmutzung: Umweltschutzvorkehrungen, Maßnahmen zur Bekämpfung von Umweltverschmutzung und die damit verbundene Ausrüstung sowie mögliche Umweltschutzmaßnahmen.

  • Verordnungen zu Stoffen und Gemischen

    Nationale und internationale Rechtsvorschriften zur Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, z. B. Verordnung (EG) Nr. 1272/2008.

  • Chemie

    Zusammensetzung, Struktur und Eigenschaften von Stoffen sowie deren Prozesse und Umwandlungen; Verwendung verschiedener Chemikalien und ihre Wechselwirkungen, Produktionstechniken, Risikofaktoren und Entsorgungsmethoden.

  • Engineering-Prozesse

    Systematischer Ansatz für die Entwicklung und Wartung technischer Systeme.

  • Umwelttechnik

    Anwendung wissenschaftlicher und technischer Theorien und Grundsätze zur Verbesserung der Umwelt und der Nachhaltigkeit, wie die Bereitstellung sauberer Ressourcen (z. B. Luft, Wasser und Boden) für Menschen und andere Lebewesen, die Umweltsanierung im Falle einer Umweltverschmutzung, die Entwicklung nachhaltiger Energiesysteme und die Verbesserung der Methoden für Abfallwirtschaft und Abfallreduzierung.

  • Bergbau-, Bau- und Arbeitsmaschinen

    Die angebotenen Bergbau-, Bau- und Arbeitsmaschinen, ihre Funktionen, Eigenschaften sowie die rechtlichen und regulatorischen Auflagen.

  • Volksgesundheit

    Die Grundsätze der Gesundheit und der Krankheit, die die Bevölkerung betreffen, einschließlich der Mittel für Gesundheitsförderung und Prävention sowie Versorgung innerhalb des gewohnten Lebensumfelds und medizinische Erstversorgung.

Fertigkeiten

  • Kundenanfragen im Rahmen der REACH-Verordnung 1907/2006 bearbeiten

    Bearbeiten der Anfragen privater Verbraucher gemäß REACH-Verordnung 1907/2006, wonach der Anteil besonders besorgniserregender Stoffe (SVHC) minimal sein sollte. Beraten der Kunden darüber, wie sie weiter vorgehen sollten und sich schützen können, wenn der Anteil der besonders besorgniserregenden Stoffe höher ist als erwartet.

  • Konstruktionspläne anpassen

    Anpassung der Entwürfe von Produkten oder Produktteilen, damit diese den Anforderungen entsprechen.

  • Umweltsanierungskonzepte entwickeln

    Entwicklung von Strategien für die Entfernung von Schadstoffen und Verunreinigungen aus dem Boden, dem Grundwasser, dem Oberflächenwasser oder dem Sediment unter Berücksichtigung der Vorschriften zur Umweltsanierung und der verfügbaren Technologien.

  • Umweltdaten analysieren

    Analysieren von Daten, die Wechselwirkungen zwischen menschlichen Tätigkeiten und Umweltauswirkungen interpretieren.

  • Einhaltung der Sicherheitsvorschriften gewährleisten

    Sicherheitsprogramme zur Einhaltung der nationalen Gesetze und Rechtsvorschriften umsetzen. Sicherstellen, dass die Geräte und Verfahren den Sicherheitsvorschriften entsprechen.

  • Öko-Audits durchführen

    Verwenden von Geräten zur Messung verschiedener Umweltparameter, um Umweltprobleme zu ermitteln und Lösungsansätze zu finden. Durchführen von Inspektionen, um die Einhaltung von Umweltschutzvorschriften zu gewährleisten.

  • Vorschriften zu unzulässigen Materialien befolgen

    Einhaltung der Vorschriften zum Verbot von Schwermetallen beim Löten, von Flammschutzmitteln in Kunststoffen und von Phthalat-Weichmachern in Kunststoffen und Kabelisolierungen im Rahmen der Richtlinien der EU zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten und über Elektro- und Elektronik-Altgeräte sowie im Rahmen der entsprechenden Rechtsvorschriften Chinas.

  • Software für technisches Zeichnen verwenden

    Erstellung von technischen Entwürfen und technischen Zeichnungen mithilfe spezieller Software.

  • Konstruktionsgestaltung genehmigen

    Genehmigen des fertigen Konstruktionsentwurfs für die tatsächliche Fertigung und Montage des Produkts.

  • Erhebungen zu Umweltthemen durchführen

    Durchführung von Erhebungen zur Erfassung von Informationen für die Analyse und das Management von Umweltrisiken innerhalb einer Organisation oder in größerem Kontext.

  • Fragen der öffentlichen Gesundheit ansprechen

    Gesunde Praktiken und Verhaltensweisen fördern, um sicherzustellen, dass die Bevölkerung gesund bleibt.

  • In Sachen Umweltsanierung beraten

    Beratung bei der Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen zur Beseitigung von Verschmutzungs- und Kontaminationsquellen.

  • Wissenschaftliche Forschung betreiben

    Gewinnung, Berichtigung oder Verbesserung des Kenntnisstands über Phänomene durch Verwendung wissenschaftlicher Methoden und Techniken auf der Grundlage empirischer oder messbarer Beobachtungen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

proben zum analysieren sammeln über abfallbewirtschaftungsverfahren beraten einhaltung von strahlenschutzvorschriften überprüfen verbraucherschutz labortests durchführen feldarbeit durchführen strategien für nukleare notfälle entwickeln projekte managen lagerung von gefährlichen abfällen bewirtschaftungsverfahren für gefährliche abfälle entwickeln industrieanlagen prüfen über umweltfragen im bergbau beraten bewirtschaftungsverfahren für ungefährliche abfälle entwickeln projektleitung ermittlungen bei kontamination anstellen qualitätssicherung durchführen einhaltung der materialvorschriften sicherstellen projekte zum schutz von wildtieren arten gefährlicher abfälle kernenergie behandlung gefährlicher abfälle über die vermeidung von umweltverschmutzung beraten den lebenszyklus von ressourcen bewerten luftqualität steuern inbetriebnahme