Beruf Vermietungsmanager / Vermietungsmanagerin

Vermietungsmanager kümmern sich um die Vermietung von Immobilien, die sich im Besitz einer Eigentümergemeinschaft oder einer einzelnen Partei befinden. Sie leiten das dafür zuständige Personal an. Sie führen Vermieterkonten und verwalten Vermietungsunterlagen. Außerdem beaufsichtigen sie die Verwaltung der Mietverhältnisse und legen das Monats- und Jahresbudget dafür fest. Darüber hinaus werben sie aktiv um neue Mieter für Leerstände und organisieren Besichtigungen. Im Falle privater Immobilien sind sie bei der Vertragsunterzeichnung zwischen Vermieter und Mieter anwesend.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Immobilienrecht

    Rechtsvorschriften zur Regelung sämtlicher Arten des Umgangs mit Immobilien, einschließlich Immobilienarten, Beilegung von Immobilienstreitigkeiten und Immobilienvertragsrecht.

  • Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

    Die Handhabung oder Verwaltung von Geschäftsprozessen in verantwortlicher und ethischer Weise, wobei die wirtschaftliche Verantwortung gegenüber den Anteilinhabern ebenso wichtig ist wie die Verantwortung gegenüber ökologischen und sozialen Interessengruppen.

  • Immobilienmarkt

    Die Entwicklungen beim Kauf, beim Verkauf oder bei der Vermietung von Immobilien, einschließlich der Grundstücke, Gebäude und natürlichen Ressourcen, die zur Immobilie gehören; die Kategorien von Wohnimmobilien und Immobilien für geschäftliche Zwecke, innerhalb derer solche Immobilien gehandelt werden.

  • Werbetechniken

    Die Kommunikationsstrategien, die dazu dienen, ein Publikum zu gewinnen oder anzuspornen, sowie die verschiedenen Medien, die zur Erreichung dieses Ziels eingesetzt werden.

  • Finanzanalyse

    Verfahren zur Bewertung der finanziellen Möglichkeiten, der Mittel und des Status einer Organisation oder Person durch die Analyse von Jahresabschlüssen und Berichten, um sachkundige geschäftliche oder finanzielle Entscheidungen zu treffen.

  • Jahresabschluss

    Die Finanzunterlagen, die die Finanzlage eines Unternehmens am Ende eines festgelegten Zeitraums oder am Ende des Geschäftsjahres offenlegen. Der Jahresabschluss umfasst fünf Teile: die Bilanz, die Gesamtergebnisrechnung, die Eigenkapitalveränderungsrechnung, die Kapitalflussrechnung und der Anhang.

Fertigkeiten

  • Die Finanz- und Ertragslage eines Unternehmens analysieren

    Analyse der finanziellen Leistung eines Unternehmens anhand von Konten, Aufzeichnungen, Jahresabschlüssen und externen Marktinformationen, um Verbesserungsmaßnahmen zur Gewinnsteigerung zu ermitteln.

  • Projekte managen

    Verwalten und Planen verschiedener Ressourcen, wie Humanressourcen, Budgets, Fristen, Ergebnisse und Qualität, die für ein bestimmtes Projekt erforderlich sind, und Überwachen des Projektfortschritts, um im vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmen ein spezifisches Ziel zu erreichen.

  • Kontakte zu Managern pflegen

    Pflege von Kontakten zu Leitern anderer Abteilungen, um einen effizienten Service und eine wirksame Kommunikation zu gewährleisten, d. h. zu Verkauf, Planung, Einkauf, Handel, Vertrieb und Technik.

  • Mit Kunden kommunizieren

    Beantworten von Kundenfragen und Kommunizieren mit den Kunden auf möglichst effiziente und angemessene Weise, damit sie auf die gewünschten Produkte oder Dienstleistungen oder jede andere Hilfestellung zugreifen können, die sie benötigen.

  • Mietverträge verwalten

    Erstellen und Handhaben des Vertrags zwischen einem Vermieter und einem Mieter, durch den der Mieter Rechte an der Nutzung einer Immobilie erhält, die der Vermieter für einen gewissen Zeitraum besitzt oder verwaltet.

  • Gesundheits- und Sicherheitsverfahren planen

    Einführung von Verfahren zur Erhaltung und Verbesserung von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

  • Immobilienwerte vergleichen

    Einholen von Informationen über den Wert von Immobilien, die mit der zu bewertenden Immobilie vergleichbar sind, um eine genauere Beurteilung und Einschätzung vorzunehmen oder den Preis festzulegen oder auszuhandeln, zu dem die Immobilie verkauft oder vermietet werden kann.

  • Informationen über Immobilien übermitteln

    Erteilen von Auskünften über die positiven und negativen Aspekte einer Immobilie und die finanz- und versicherungstechnischen Einzelheiten, wie Ort und Beschaffenheit der Immobilie, Renovierungs- oder Reparaturbedarf, Kosten der Immobilie und Versicherungskosten.

  • Neue Kunden ausfindig machen

    Einleiten von Maßnahmen, um neue und interessante Kunden zu gewinnen. Einholen von Empfehlungen und Referenzen, Ermitteln der Orte, an denen sich potenzielle Kunden aufhalten.

  • Mit Mietern und Mieterinnen kommunizieren

    Kommunizieren in positiver und kooperativer Weise mit den Mietern einer Immobilie oder eines Teils einer Immobilie, wie Wohnungen und Teile von Geschäftsgebäuden, um die effiziente Zusammenarbeit in Bezug auf das Mietverhältnis und andere vertragliche Vereinbarungen zu erleichtern und die Zufriedenheit der Mieter sicherzustellen.

  • über Mietverträge informieren

    Informieren der Vermieter oder Mieter einer Immobilie über ihre jeweiligen Rechte und Pflichten, z. B. die Pflicht des Vermieters zur Gebäudeinstandhaltung und sein Kündigungsrecht bei Vertragsbruch sowie die Pflicht des Mieters zur pünktlichen Zahlung der Miete und zur Vermeidung von Fahrlässigkeit.

  • Mietzins einziehen

    Entgegennahme und Bearbeitung der Zahlungen von Mietern von Immobilien wie Wohn- oder Gewerbeimmobilien, wobei sicherzustellen ist, dass der Mietzins vertragsgemäß ist und fristgerecht entrichtet wird.

  • Personal beaufsichtigen

    Überwachung von Auswahl, Ausbildung, Leistung und Motivation der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

  • Versicherungsrisiko analysieren

    Analyse der Wahrscheinlichkeit und der Höhe des zu versichernden Risikos und Schätzung des Werts des beweglichen oder unbeweglichen Eigentums des Kunden.

  • Finanzstrategien durchsetzen

    Die Finanzpolitik des Unternehmens in Bezug auf das gesamte Steuer- und Rechnungswesen der Organisation lesen, verstehen und durchsetzen.

  • Wachstum des Unternehmens anstreben

    Entwicklung von Strategien und Plänen, die auf ein dauerhaftes Unternehmenswachstum abzielen, unabhängig davon, ob es sich um ein eigenes Unternehmen oder das Unternehmen einer anderen Person handelt. Bemühung mit Maßnahmen zur Erhöhung der Einnahmen und der positiven Cashflows.

  • Unternehmensstandards beachten

    Führung und Management gemäß dem Verhaltenskodex des Unternehmens.

  • Versicherungspolicen erstellen

    Verfassen eines Vertrags, der alle erforderlichen Daten enthält, wie das versicherte Produkt, die zu leistende Zahlung, die Häufigkeit der Zahlung, die personenbezogenen Daten des Versicherten und unter welchen Bedingungen die Versicherung gültig oder ungültig ist.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

finanzgeschäfte abwickeln schadensfeststellung organisieren finanzinformationen einholen beratung in bezug auf den wert der immobilie leisten gebäudewartungsarbeiten planen den zustand von gebäuden untersuchen aufzeichnungen über finanztransaktionen führen professionelle netzwerke aufbauen gemeinschaftliches grundeigentum investitionsberatung leisten finanzmanagement an messen teilnehmen finanzplan erstellen bauvorschriften verträge verwalten risikoanalyse durchführen besichtigung von immobilienobjekten organisieren finanzmarkttrends analysieren immobilienbestandsverzeichnis erstellen grundsätze der gebäudekonstruktion buchführung immobilienentwicklungsprojekte beaufsichtigen bonitätsgeschichte potenzieller kunden analysieren vorschriftsmäßigkeit von bauten überprüfen finanzberatung leisten