Beruf Wahlbeobachter / Wahlbeobachterin

Wahlbeobachter sind qualifizierte und geschulte Beobachter von Wahlen in einer funktionierenden Demokratie, um die Transparenz und Glaubwürdigkeit dieser Wahlen zu erhöhen.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Politische Parteien

    Ideen und Grundsätze, für die politische Parteien stehen, und die Politiker, die sie vertreten.

  • Soziale Gerechtigkeit

    Entwicklung und Grundsätze der Menschenrechte und der sozialen Gerechtigkeit sowie die Art und Weise, wie sie auf Einzelfallbasis angewandt werden sollten.

  • Politik

    Die Methode, der Prozess und die Untersuchung hinsichtlich der Ausübung von Einfluss auf Menschen, der Erlangung der Kontrolle über eine Gemeinschaft oder eine Gesellschaft und die Machtverteilung innerhalb einer Gemeinschaft und zwischen Gesellschaften.

Fertigkeiten

  • Werbung für die Menschenrechte machen

    Fördern und Respektieren der Menschenrechte und der Vielfalt angesichts der körperlichen, seelischen, geistigen und sozialen Bedürfnisse autonomer Personen unter Berücksichtigung ihrer Meinungen, Überzeugungen und Werte sowie der internationalen und nationalen Ethikkodizes und der ethischen Auswirkungen der Gesundheitsversorgung, Sicherstellen des Rechts auf Privatsphäre und der Vertraulichkeit von Gesundheitsinformationen.

  • In Bezug auf die politische Landschaft auf aktuellem Stand bleiben

    Studieren, Recherchieren und Analysieren der politischen Lage einer Region als Informationsquelle für verschiedene Zwecke wie Information, Entscheidungsfindung, Management und Investitionen.

  • Mit belastenden Situationen umgehen

    Bewältigen äußerst belastender Situationen am Arbeitsplatz mithilfe geeigneter Vorgehensweisen, ruhiger und wirksamer Kommunikation sowie Bewahren eines kühlen Kopfes beim Treffen von Entscheidungen.

  • Wahlrechtsverstöße ermitteln

    Ermittlung von Wahlrechtsverstößen wie Betrug, Manipulation von Wahlergebnissen und Anwendung von Gewalt.

  • Unvoreingenommenheit zeigen

    Für Streitparteien oder Kundinnen/Kunden auf Grundlage objektiver Kriterien und Methoden Aufgaben wahrnehmen, wobei Vorurteile und Vorurteile außer Acht gelassen werden, um objektive Entscheidungen und Ergebnisse zu ermöglichen.

  • Bericht über Prozess der Stimmabgabe erstatten

    Sprechen mit Wahlbeauftragten über den Prozess der Stimmabgabe. Bericht über das Fortschreiten des Wahltages, die Probleme an den Abstimmungsstandorten und die Art der aufgetretenen Probleme.

  • Kommunikationstechniken nutzen

    Anwenden von Kommunikationstechniken, die es den Gesprächspartnern ermöglichen, einander besser zu verstehen und ihre Botschaften genau zu übermitteln.

  • Sich an veränderte Situationen anpassen

    Veränderte Herangehensweise an Situationen aufgrund einer unerwarteten und plötzlichen Veränderung der Bedürfnisse und der Stimmungslage von Menschen oder von Trends; Änderung von Strategien, Improvisation und Anpassung an die jeweiligen Umstände.

  • Engagement für Demokratie beweisen

    Beweisen von Engagement für ein Regierungssystem, in dem die Macht direkt von der Bevölkerung oder indirekt von gewählten Vertretern ausgeübt wird.

  • Vertraulichkeit beachten

    Einhaltung der Vorschriften zur Geheimhaltung von Informationen gegenüber unbefugten Personen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

in einem internationalen umfeld arbeiten analytisch denken arbeitsbezogene berichte verfassen interkulturelles bewusstsein zeigen stress vertragen internationale menschenrechtsnormen fremdsprachen sprechen kooperationsbeziehungen anknüpfen umsetzung der menschenrechte fördern wahlrecht