Beruf Wasserqualitätsanalytiker / Wasserqualitätsanalytikerin

Wasserqualitätsanalytiker/Wasserqualitätsanalytikerin stellen die Qualität des Wassers durch wissenschaftliche Analysen sicher, wobei sie auf die Einhaltung von Qualitäts- und Sicherheitsstandards achten. Sie nehmen Wasserproben, führen Laboruntersuchungen durch und entwickeln Wasseraufbereitungsverfahren, damit das Wasser zum Trinken, für Bewässerungszwecke und für andere Zwecke nutzbar ist.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Chemische Wasseranalyse

    Grundsätze der komplexen Wasserchemie.

  • Labortechniken

    Techniken, die in den verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen angewandt werden, um experimentelle Daten wie Gravimetrie, Gaschromatografie oder elektronische oder thermische Methoden zu erhalten.

  • Chemische Verfahren

    Die in der Herstellung verwendeten relevanten chemischen Verfahren wie Reinigung, Abscheiden, Emulsion und Dispersion.

Fertigkeiten

  • Labortests durchführen

    Durchführen von Tests in einem Labor, um zuverlässige und präzise Daten zur Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung und der Produktprüfung zu erhalten.

  • Chemische Wasseranalysen durchführen

    Durchführen chemischer Wasseranalysen.

  • Wissenschaftliche Daten zur Wasserqualitätskontrolle interpretieren

    Analysieren und Interpretieren von Daten wie den biologischen Eigenschaften zum Ermitteln der Wasserqualität.

  • Wasseraufbereitungsmethoden entwickeln

    Ausarbeiten von Strategien zur Entwicklung und Nutzung von Wasseraufbereitungsanlagen und -plänen durch Unterstützung bei der Anlagenkonzeption, der Planung von Aufbereitungsmethoden und der Ermittlung der erforderlichen Maßnahmen und potenziellen Risiken.

  • Prüfdaten festhalten

    Aufzeichnen von Daten, die bei vorangegangenen Prüfungen speziell identifiziert wurden, um festzustellen, ob die Ergebnisse der Prüfung spezifische Ergebnisse nach sich ziehen, oder um die Reaktion des Subjekts unter außergewöhnlichen oder ungewöhnlichen Eingaben zu überprüfen.

  • Parameter der Wasserqualität bestimmen

    Sicherstellen der Qualität von Wasser unter Berücksichtigung verschiedener Elemente, z. B. der Temperatur.

  • Chemische Proben vorbereiten

    Vorbereitung spezifischer Proben, z. B. von Gas, Flüssigkeit oder Feststoffen, für die Analyse; Etikettierung und Lagerung von Proben gemäß den Spezifikationen.

  • Persönliche Schutzausrüstung verwenden

    Verwendung der Schutzausrüstung gemäß Schulung, Anweisung und Handbüchern. Überprüfen der Ausrüstung und konsequente Verwendung.

  • Chemische Proben untersuchen

    Untersuchen bereits vorbereiteter chemischer Proben mittels Prüfverfahren unter Verwendung der erforderlichen Ausrüstung und Materialien. Die Untersuchung chemischer Proben umfasst Vorgänge wie Pipettieren oder Verdünnen.

  • Prüfverfahren zur Tests der Wasserqualität durchführen

    Durchführung von Prüfverfahren für die Wasserqualität, z. B. pH-Tests und Tests auf gelöste Feststoffe. Verstehen der Aufzeichnungen der Messgeräte.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

verfahren zur wiedergewinnung von wasser in sachen umweltsanierung beraten umweltdaten analysieren umweltsanierungskonzepte entwickeln über boden-und gewässerschutz beraten laborgeräte kalibrieren verhütung von umweltverschmutzung für die chemischen untersuchungsverfahren verantwortlich sein experimentelle labordaten analysieren identifizierung und klassifizierung von fischen wasserqualität überwachen zu verschmutzungsfällen bericht erstatten einhaltung der umweltschutzvorschriften gewährleisten geräte zur wasserdesinfektion verwenden wasserpolitik botanik wasserqualitätsprüfung leiten proben zum analysieren sammeln testergebnisse melden wissenschaftliche forschungsprotokolle entwerfen laborbetrieb beaufsichtigen proben auf verunreinigungen untersuchen berichte zu umweltproblemen erstellen umweltrecht mikrobiologie, virologie) und infektionsepidemiologie umweltbewusstsein fördern über die vermeidung von umweltverschmutzung beraten testgeräte warten