Beruf Weingutmanager / Weingutmanagerin

Weingutmanager koordinieren das Führen eines Weinbaubetriebs und einer Kellerei, in einigen Fällen übernehmen sie auch die Verwaltung und Vermarktung.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Weingutmanager/Weingutmanagerin: Stellenausschreibungen

Finden Sie den Job Ihrer Träume auf talent.com, einem der weltweit größten Jobportale.

Stellenausschreibungen: talent.com

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Umweltrecht in Land- und Forstwirtschaft

    Kenntnis der Rechtsvorschriften, Politiken und Grundsätze, die für die Land- und Forstwirtschaft relevant sind. Kenntnis der Auswirkungen der örtlichen landwirtschaftlichen Verfahren und Praktiken auf die Umwelt. Mittel zur Anpassung der Produktion an neue Umweltbestimmungen und -politiken.

  • Weinbau

    Verständnis des Rebenanbaus und der Grundsätze des Weinbaus.

  • Herstellungsprozess im Weingut

    Herstellungsprozesse und Sicherheitsanforderungen im Weingut. Grundsätze der Weinbereitung. Technik und Durchflussverfahren (Pumpen und Schläuche).

  • Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorschriften

    Notwendige Gesundheits-, Sicherheits-, Hygiene- und Umweltnormen und -rechtsvorschriften im jeweiligen Tätigkeitsbereich.

  • Önologie

    Naturwissenschaften, z. B. Chemie, Biologie und Mikrobiologie, sowie Laborkompetenzen, soweit sie Wein betreffen.

  • Schädlingsbekämpfung für Pflanzen

    Arten und Merkmale von Schädlingen in Pflanzen und Kulturen. Verschiedene Schädlingsbekämpfungsmethoden, bei denen konventionelle oder biologische Methoden unter Berücksichtigung der Art der Pflanze oder Feldfrucht, der Umwelt- und Klimabedingungen sowie der Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorschriften angewandt werden. Lagerung und Handhabung von Erzeugnissen.

  • Grundlagen der Bodenfruchtbarkeit

    Untersuchung von Pflanzen, Bodenstruktur sowie Klima- und Umweltfragen in der Agrarproduktion.

  • Management landwirtschaftlicher Unternehmen

    Verständnis der wirtschaftlichen Grundsätze, die der landwirtschaftlichen Erzeugung und der Vermarktung ihrer Produkte zugrunde liegen.

Fertigkeiten

  • Landwirtschaftliches Personal leiten

    Einstellung und Leitung von Personal. Dazu gehören die Bestimmung des beruflichen Bedarfs der Organisation, die Festlegung der Kriterien und des Verfahrens der Einstellung. Entwicklung der Kompetenzen des Personals nach Maßgabe des derzeitigen und des künftigen Bedarfs des Unternehmens und der Personen. Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit des Personals, einschließlich der Umsetzung aller einschlägigen Sicherheits- und Gesundheitsschutzverfahren und regelmäßiger Folgemaßnahmen.

  • Schädlings- und Seuchenbekämpfung überwachen

    Nach von Schädlingen verursachten Schäden suchen, nach Bedarf und mit dem vorhandenen Budget Pestizide bestellen, die Mischung und Anwendung von Pestiziden überwachen, Aufzeichnungen über die Anwendung von Pestiziden führen.

  • Probleme im Weinberg beurteilen

    Ermittlung und Bewertung von Problemen im Weinberg. Empfehlung wirksamer, zeitnaher und wirtschaftlicher Lösungen, um Trauben von hoher Qualität zu gewinnen.

  • Produktionsbetriebe leiten

    Organisieren und Anweisen des Personals, Planen von Produktionsstrategien und -programmen, einschließlich Vertrieb. Ausführung von Eingangsbestellungen, Verwaltung von Materialien, Ausrüstung und Beständen usw. Bewusstsein für die Bedürfnisse von Unternehmenskunden, entsprechende Anpassung von Plänen und Strategien. Schätzung der Ressourcen und Kontrolle des Unternehmensbudgets nach Grundsätzen der Betriebswirtschaft, Produktionsentwicklung und des Projektmanagements.

  • Geländepflege überwachen

    Überwachen der Geländepflege wie Mulchen, Jäten, Schneiden von Sträuchern, Kehren aller Fußwege, Schneeräumen, Reparatur von Zäunen und Aufsammeln von Abfall.

  • Weinqualität kontrollieren

    Verkosten von Wein mit dem Ziel, seine Qualität zu verbessern. Entwickeln neuer Weinstile. Sicherstellen, dass die Qualität in allen Phasen des Herstellungsprozesses, einschließlich der Abfüllung, erhalten bleibt. Aufzeichnen der Qualitätskontrollen gemäß den Spezifikationen. Verantwortung für die Sicherung sämtlicher Qualitätsparameter für alle Weine.

  • Finanzmittel verwalten

    Das Budget planen, überwachen und darüber Bericht erstatten.

  • Für die chemischen Untersuchungsverfahren verantwortlich sein

    Verwalten der Verfahren, die bei der chemischen Untersuchung verwendet werden, durch Gestalten und entsprechendes Durchführen der Verfahren.

  • Traubenqualität prüfen

    Die Traubenqualität und -quantität mit den Weinbauern/-bauerinnen während der gesamten Vegetationsperiode besprechen.

  • Technische Aspekte der Weinbauproduktion leiten

    Kontrollieren des gesamten Produktionsprozesses in Bezug auf Quantität und Qualität. Treffen von Entscheidung über neue Verfahren in den Weinbergen und auf dem Weingut mithilfe interner Informations- und Konsultationsverfahren.

  • Weinproduktion leiten

    Die Weinproduktion leiten und die Produktionspipeline und Produktionsmengen überprüfen.

  • Hygienemaßnahmen in landwirtschaftlichen Anlagen überwachen

    Sicherstellen, dass die Hygienemaßnahmen in landwirtschaftlichen Anlagen eingehalten werden, wobei die Vorschriften für spezifische Maßnahmenbereiche, z. B. Tiere, Pflanzen, lokale landwirtschaftliche Erzeugnisse usw., zu berücksichtigen sind.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

beziehung zu kunden und kundinnen pflegen vertriebsstrategien umsetzen betriebswirtschaftliche grundsätze tätigkeiten im bereich des agrotourismus organisieren ökologische landwirtschaft agrarwissenschaft verschiedene kommunikationskanäle verwenden marketingstrategien umsetzen traubenanbautechniken entwickeln

Source: Sisyphus ODB