Beruf Zigarettenmaschinenbediener / Zigarettenmaschinenbedienerin

Zigarettenmaschinenbediener bedienen Zigarettenmaschinen, die Tabak in durchgängige Papierrollen füllen und die Zigaretten von der Rolle abschneiden. Sie legen Zigarettenpapier auf Spindeln und stellen Geräte ein, die den Markennamen an einer bestimmten Stelle auf das Zigarettenpapier drucken.

Möchten Sie wissen, welche Art von Karriere und welche Berufe am besten zu Ihnen passen? Absolvieren Sie unseren kostenlosen Holland-Code-Berufstest und finden Sie es heraus.

Persönlichkeitstyp

Wissen

  • Arten von Tabakblättern

    Arten von Tabaksorten und -varietäten und deren Merkmale. Verknüpfung von Attributen mit Zigarren- oder Zigarettenproduktanforderungen.

  • Trocknungsverfahren für Tabakblätter

    Verfahren, die darauf abzielen, die Feuchtigkeit von Tabakblättern zu beseitigen und den Wohlgeruch zu garantieren, um sie auf den Verbrauch vorzubereiten.

  • Fermentationsprozess von Tabakblättern

    Prozess, bei dem Ammoniak aus dem Blatt freigesetzt wird. Dies kann durch Erhöhung der Temperatur und der Feuchtigkeit erreicht werden, indem der Tabak in großen Mengen aufgehäuft oder in eine Trockenkammer gegeben wird. Bei der erhöhten Temperatur und Feuchtigkeit bewirken die Enzyme in den Blättern die Fermentierung.

  • Vorschriften zur Tabakherstellung

    Gesetze sowie Rechts- und Verwaltungsvorschriften hinsichtlich der Herstellung und Aufmachung von Tabak- und verwandten Erzeugnissen.

  • Herstellung von Rauchtabakerzeugnissen

    Die Verfahren, Materialien und Techniken zur Herstellung verschiedener, zum Rauchen bestimmter Tabakerzeugnisse wie Zigarren, Feinschnitttabak, Pfeifentabak und Zigaretten.

  • Qualitätseigenschaften eines Tabakblatts

    Merkmale und Eigenschaften eines Tabakblatts zur Bewertung der Qualität und Einstufung als Produkt von hoher, mittlerer oder niedriger Qualität unter Berücksichtigung von Verfärbungen, Rissen, Teerflecken, Körnung und Größe des Blatts.

Fertigkeiten

  • Qualitätssicherung im Bereich Lebensmittelverarbeitung durchführen

    Gewährleistung der Qualität aller in die Lebensmittelproduktion einbezogener Faktoren.

  • Fermentationsgrad von Tabakblättern bewerten

    Bewerten der Fermentierung von Tabakblättern. Verwendung von Thermometern, Luftbefeuchtern, Wasser und Erfahrungswerten.

  • Stapelfermentation von Tabakblättern durchführen

    Umwickeln großer Stapel von Tabakblättern mit Sackleinen, damit der Tabak „schwitzen“ kann. Genaues Beobachten der Temperatur in dem Stapel. Bei 60 Grad Celsius erfolgt die Zersetzung in Teer, Ammoniak und Nikotin. Wiederholen des Prozesses, bis die Temperatur im Stapel 45 Grad Celsius erreicht hat. Entfernen der Stiele und Lagern zur Reifung an einem kühleren Ort.

  • Technologie für Tabaktrocknung bedienen

    Bedienen einer technischen Vorrichtung für die Tabaktrocknung, die den Tabak bei höheren Temperaturen und somit schneller trocknet als konventionelle Trockner. Kürzere Trocknungszeiten verringern den Energieverbrauch und senken das Risiko, dass der Tabak verdirbt.

  • Reinigungsarbeiten durchführen

    Durchführung von Reinigungsarbeiten wie Entsorgen von Abfall, Staubsaugen, Leeren von Papierkörben sowie allgemeine Reinigung des Arbeitsbereichs. Bei den Reinigungstätigkeiten sollten erforderlichenfalls Gesundheitsschutz- und Sicherheitsvorschriften befolgt werden.

  • Tabakblätter konditionieren

    Verarbeiten von Tabak in einer kontrollierten Umgebung bei richtiger Temperatur und Feuchtigkeit, sodass er seine Elastizität behält.

  • Qualität von Produkten an der Produktionslinie kontrollieren

    Prüfen der Qualität von Produkten an der Produktionslinie und Aussortieren fehlerhafter Produkte vor und nach ihrer Verpackung.

  • Geschnittenen Tabak nach Größe sortieren

    Wiegen des Tabaks für eine bestimmte Anzahl von Zigaretten. Einfüllen des Tabaks in ein Rührwerk mit einer Reihe von Blechen zum Sortieren des Tabaks nach Größe.

  • Tabakblätter aromatisieren

    Aromatisieren von Tabakblättern, um den Geschmack des Tabaks zu entfalten und die Produktqualität zu bewahren.

  • Feuchtigkeitsgehalt von Tabakblättern bewerten

    Feststellen des Feuchtigkeitsgehalt von Tabakblättern mithilfe eines elektrischen Feuchtemessers.

  • Zigarettenmaschine beaufsichtigen

    Beaufsichtigen einer Zigarettenmaschine, um sicherzustellen, dass sie reibungslos funktioniert und hinreichend mit Materialien wie Blättern, Filtern und Klebstoff versorgt wird. Die geschnittene und aufbereitete Tabakmischung, der sogenannte Fülltabak, wird von der Maschine in einem langen Tabakstrang mit Zigarettenpapier umwickelt. Anschließend wird der Strang in Teile mit der richtigen Länge zerschnitten. Am Ende wird der Filter hinzugefügt und mit Belagpapier an der Zigarettenstange befestigt.

  • Tabak Zusatzstoffe beigeben

    Beigabe von Zusatzstoffen zu Tabak, einschließlich Aromen. Abmessen angemessener Mengen und Verwendung geeigneter Geräte für diese Verfahren sowie Berücksichtigung der Vorschriften für Zusatzstoffe und andere im Tabak enthaltene Erzeugnisse.

  • GMP anwenden

    Anwendung von Vorschriften über die Herstellung von Lebensmitteln und Einhaltung der Vorschriften im Bereich der Lebensmittelsicherheit. Einsetzen von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage der guten Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practices, GMP).

  • Fluss geschredderten Tabaks steuern

    Steuern des Tabakflusses, um sicherzustellen, dass jede Zigarette die angegebene Menge geschredderten Tabaks enthält.

  • HACCP anwenden

    Anwendung von Vorschriften in Bezug auf die Herstellung von Lebensmitteln und die Einhaltung der Lebensmittelsicherheit. Anwendung von Verfahren zur Lebensmittelsicherheit auf der Grundlage von HACCP-Grundsätzen (Hazard Analysis Critical Control Points – System der Gefahrenanalyse und kritischen Kontrollpunkte).

  • In unsicherer Umgebung gelassen bleiben

    Zurechtkommen in unsicheren Umgebungen, in denen die Beschäftigten z. B. Folgendem ausgesetzt sind: Staub, rotierenden Maschinen, heißen Oberflächen, Gefrier- und Kühlräumen, Lärm, nassen Böden und sich bewegenden Hebevorrichtungen.

  • Maschinen von Abfallstoffen säubern

    Säubern von Maschinen von Abfallstoffen unter Einsatz geeigneter Geräte oder Vorrichtungen, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, Unfälle zu verhindern und einen sauberen Arbeitsplatz zu erhalten.

  • Tabakblätter trocknen

    Trocknung von Tabakblättern auf einen genau definierten Feuchtegehalt gemäß den Produktspezifikationen.

  • Lufttrocknungsverfahren für Tabak durchführen

    Lufttrocknen von Tabak, indem dieser in einer gut belüfteten Scheune aufgehängt wird, damit er über vier bis acht Wochen hinweg trocknen kann. Luftgetrockneter Tabak hat im Allgemeinen einen niedrigen Zuckergehalt, was dem Tabakrauch einen samtigen, halbsüßen Geschmack verleiht. Luftgetrocknete Tabakblätter haben in der Regel einen hohen Nikotingehalt.

  • Vormischungen von Tabakblättern durchführen

    Durchführen von Vormischungen von Tabakblättern, um eine ausgewogene Mischung verschiedener Tabaksorten zu gewährleisten.

  • Vorschriften für die Lebensmittel- und Getränkeherstellung anwenden

    Anwenden und Befolgen nationaler, internationaler und interner Anforderungen, die in Normen, Verordnungen und sonstigen Spezifikationen im Zusammenhang mit der Herstellung von Lebensmitteln und Getränken festgehalten sind.

  • Maschinen zur Herstellung von Tabakprodukten befüllen

    Befüllen von Maschine mit Materialien für die Herstellung von Tabakerzeugnissen. Gewährleisten, dass ausreichende Mengen an Papier, Filtern, Klebstoff und anderen Materialien verfügbar sind, um den täglichen Produktionsplan einzuhalten.

  • Monogrammdruckgerät bedienen

    Einrichten und Bedienen eines Monogrammdruckgeräts zum Aufbringen der Marke an einer bestimmten Stelle auf dem Zigarettenpapier.

  • Vorschriften für die Tabakherstellung anwenden

    Einhaltung sämtlicher Gesetze, Bestimmungen und Verwaltungsvorschriften bei der Herstellung und Aufmachung von Tabak und verwandten Erzeugnissen. Kenntnis der für die Tabakherstellung relevanten Bestimmungen.

  • Tabakblätter schneiden

    Schneiden der Tabakblätter in feine Streifen mithilfe geeigneter Werkzeuge, bevor sie zum Trocknen aufgehängt werden. Sicherstellen ,dass die Schnittgrößen den Anforderungen entsprechen.

  • Tabakblätter härten

    Entfernen der Feuchtigkeit aus den Tabakblättern unmittelbar nach der Ernte durch verschiedene Verfahren wie Lufttrocknung, Heißluft-/Röhrentrocknung oder Sonnentrocknung.

  • Tabakblätter sortieren

    Sortieren von Tabakblättern nach Farbe und Zustand. Auswählen der Blätter mit den besten Bedingungen für das Rollen von Zigarren und die Qualitätssicherung. Sortieren von Tabakblättern zur Herstellung verschiedener Erzeugnisse wie Pfeifentabak und Kautabak.

  • Unterschiedliche Verfahren der Trocknung von Tabakblättern durchführen

    Unterschiedliche Verfahren der Trocknung von Tabakblättern durchführen, zum Beispiel Tabak in der Luft trocknen, Tabak mit Feuer trocknen, Tabak im Ofen trocknen, Tabak in der Sonne trocknen.

  • Farbunterschiede registrieren

    Erkennen von Unterschieden zwischen Farben, z. B. Farbtönen.

  • Heißlufttrocknungsverfahren für Tabak anwenden

    Binden der Tabakblätter zu Strängen und Aufhängen an Stangen in der Trockenscheune. Langsames Erhöhen der Temperatur während des Trocknungsvorgangs. Dieser Vorgang dauert in der Regel eine Woche. Heißluftgetrockneter Tabak hat im Allgemeinen einen hohen Zuckergehalt und einen mittleren bis hohen Nikotingehalt.

  • Organisatorische Leitlinien befolgen

    Befolgen organisatorischer oder abteilungsspezifischer Standards und Leitlinien. Verstehen der Motive der Organisation und der allgemeinen Vereinbarungen sowie entsprechendes Handeln.

  • Schraubenschlüssel verwenden

    Verwenden von Schraubenschlüsseln zur Einstellung von Maschinen und Geräten.

  • Detaillierte Tabakwarenherstellungsarbeiten ausführen

    Ausführen präziser Arbeiten mit großer Aufmerksamkeit und Detailgenauigkeit bei allen Schritten zur Herstellung hochwertiger Tabakwaren.

  • Hygiene sicherstellen

    Sauberhalten der Arbeitsplätze und der Ausrüstung zum Schutz vor Infektionen und Krankheiten durch Beseitigen von Abfällen und geeignete Reinigungsmaßnahmen.

  • Bedienung von Maschinen überwachen

    Beobachtung von Maschinenvorgängen und Bewertung der Produktqualität, um die Einhaltung der Normen zu gewährleisten.

  • Tabakblätter mischen

    Mischen von Tabakblättern durch Zuschneiden, Konditionieren und Vermengen von Tabakblättern, bevor diese zu Zigarren oder Zigaretten verarbeitet werden.

  • Bei der Lebensmittelverarbeitung Hygieneverfahren befolgen

    Gewährleisten eines sauberen Arbeitsbereichs gemäß den Hygienestandards in der Lebensmittelverarbeitungsindustrie.

  • Anlagen in Produktionsstätten überprüfen

    Überprüfen der in der Produktionsanlage verwendeten Maschinen und Geräte. Sicherstellen, dass die Maschinen ordnungsgemäß funktionieren, Einstellen der Maschinen vor der Verwendung und Sicherstellen der ständigen Betriebsbereitschaft.

  • Sonnentrocknungsverfahren für Tabak durchführen

    Ausbreiten des unbedeckten Tabaks in der Sonne, um ihn auf natürliche Weise trocknen zu lassen. Orienttabak hat im Allgemeinen einen geringen Zucker- und Nikotingehalt und wird vor allem für Zigaretten verwendet.

  • Tabakblätter im Ofen fermentieren

    Einbringen von Tabakblättern in den Ofen bei verschlossenem Deckel. Kontrollieren von Wärme und Feuchtigkeit. Das Fermentieren im Ofen dauert etwa 4 bis 6 Wochen.

  • Trocknung von Tabakblättern bewerten

    Bewertung der Trocknung von Tabakblättern, um das Trocknungs- und Alterungsstadium des Blattes zu bestimmen.

Mögliche Kenntnisse und Fähigkeiten

zuverlässig handeln in einem lebensmittelverarbeitungsteam arbeiten kontakte zu kollegen pflegen schulungen zur allgemeinen kontrolle des qualitätsmanagements durchführen kontakte zu managern pflegen einhaltung der umweltgesetzgebung im bereich lebensmittelproduktion sicherstellen gesetzgebung zu gesundheitsschutz, sicherheit und hygiene schwere gewichte heben dienstleistungen auf flexible art erbringen proben kennzeichnen maschinen zwecks dauerhafter funktionsfähigkeit geölt halten anweisungen folgen geschichte des tabaks